Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Starenkasten-Kamera

  • Dieses Thema hat 247 Antworten und 22 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 7 Minuten von Marylou.
Ansicht von 15 Beiträgen - 196 bis 210 (von insgesamt 248)
  • Autor
    Beiträge
  • #57561 Antworten
    Martha
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Ich drücke Daumen! Wird schon gelingen! ;)

    #57658 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Ich bin dann also heute auf dem Weg nach Hause bei einem Agrar-Händler stehen geblieben.

    Auf die Frage ob sie Kieselgur zu verkaufen hätten wurde ich gefragt “Wiavui Henha hamms denn?” (Übersetzung: Für wie viele Hühner?). Schnell war klar dass ich keinen 25kg-Sack brauche. Und schon gar keine ganze Palette. Die kleine 100 g Pumpflasche reichte, war auch nicht teuer.

    So, die Aktion lief dann zu Hause heute um etwa 17 Uhr.

    Die Dame flog aus, ich hinauf auf die Leiter. Nistkastenfront vorsichtig heruntergeklappt.

    Dann konnte die kurze Behandlung auch schon beginnen. Nach wenigen Sekunden war alles vorbei. Ich konnte das Haus schnell wieder schließen.

    Dieses Kieselgur haftet anscheinend auf jeder Oberfläche, das Innere vom Nistkasten sah nach der Aktion aus als ob es mit einer dünnen Schicht Puderzucker bestäubt worden wäre, denn durch zusammendrücken der Kieselgur-Flasche “Pumpt” man eine Staubwolke aus dem Gefäß durch eine Düse. Das ist optimal um Legenester damit zu behandeln, und genau für das wurde es so konstruiert. Da kommt man in jede Ecke.

    Ungefähr 2 Minuten später kam der Altvogel zurück, schaute kurz interessiert um es sich sofort wieder auf dem Gelege bequem zu machen. Im Video sieht man deutlich dass dieses Kieselgur nun auch am Gefieder haftet.

    Später geht Frau Star einmal so nah an der Nistkastenwand vorbei, dass ihr Gefieder dort das haftende Kieselgur abstreift.

    Bin gespannt ob der Vogel jetzt ruhiger schlafen kann. Ich hoffe es. :)

    Im Tagesvideo (dauert noch ein wenig bis ich es hoch laden kann, arbeitet noch) sieht man die Rückkehr um 17:03 Uhr.

    #57661 Antworten
    Frederik
    Forenmitglied

    Das hört sich doch gut an! :bravo:

    Hoffentlich kann sie jetzt enspannter brüten.

    #57662 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Super gemacht, ich habe mit der Vogelmama auch gelitten.

    Noch müssen alle Geduld aufbringen. Das Ungeziefer, das mit dem Pulver in Kontakt kommt, stirbt innerhalb von 24-72 Std.

    #57671 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    So, Kalle von “Ornithologie für Anfänger” hat mich noch einmal kontaktiert. Die Altvögel stecken so einen Parasitenbefall anscheinend gut weg, aber Jungvögel können dadurch schon stark geschwächt werden.

    Und Frau Offermann von der Wildvogelhilfe hat sich inzwischen schon das dritte mal gemeldet, das finde ich auch sehr bemerkenswert!

    Danke an die beiden auch hier an dieser Stelle für den netten und kompetenten Kontakt! :blume:

    #57673 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Stefan  Sehr schön zu hören, dass es dermaßen engagierte Menschen gibt.:bravo:Jetzt gilt es abzuwarten, hört sich bisher aber schon gut an. Ich meine zu sehen, dass sie nicht mehr ganz so hibbelig ist. Kann auch Einbildung sein, aber vielleicht ist tatsächlich schon eine klitzekleine Besserung da.

    #57674 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Dank Dir @Marylou!

    So, die Zusammenfassung von heute ist online. Wie der Vogel auf das “einpudern” seines Nestes reagiert sieht man ab 17:03 Uhr (nach unten scrollen zu den Zusammenfassungen, das neueste Video ist immer das große, danach kommen die älteren bis zum ersten Tag zurück).

    Starenhaus Livestream

    #57675 Antworten
    Budmaster
    Forenmitglied

    hallo.

    Der arme hat ja richtig Stress. Hoffe die Kieselgur hilft.

    #57677 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Ich hoffe auch!!! Jetzt hat sie sich umgedreht und ist wieder so hibbelig. Vielleicht ist sie morgen schon ruhiger.

    #57689 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Die Starenmama ist schon bedeutend ruhiger, Stefan, das hast Du fein hingekriegt :bravo:

    #58405 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Stefan  Sie macht zwar einen minimal ruhigeren Eindruck, aber die Viecher scheinen doch immer noch sehr zu stören; man sieht sie auch auf der Starenmama herumlaufen. Kann man denn die Behandlung eventuell wiederholen? Hat die Wildvogelhilfe noch eine andere Behandlungsmögliuchkeit erwähnt, falls Kieselgur nicht ausreichend helfen sollte?

    #58407 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo @Marylou!

    Auch der NABU hat sich inzwischen gemeldet und der Ornithologe auch noch einmal. Und die Damen von der Wildvogelhilfe insgesamt drei mal. Alle sind sich einig dass man jetzt in der Brutphase nichts tun sollte.

    Ich soll nach der Brut den Kasten ordentlich desinfizieren, sonst soll ich nichts tun.

    #58409 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Stefan  Die Starenmama sieht das sicher anders als die Experten. Aber gut, wenn man in der Brutphase nichts tun soll, kann man denn die geschlüpften Kleinen, ein paar Tage alt natürlich, anschließend kurz rausnehmen, wenn die Eltern unterwegs sind, und dann alles desinfizieren? Irgendwie verstehe ich das nicht so ganz. Die Kleinen werden doch anschließend auch noch von den Viechern geplagt, weil die sich vor der Desinfektion schon an den Kleinen befinden. Werden die Kleinen dann auch mit Kieselgur bestäubt, also mit Köpfchen abschirmen usw.?

    #58411 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    NABU:

    Die Starendame wirkt zwar etwas unruhig und fährt sich mit dem Schnabel
    häufiger durchs Gefieder, entsprechende Parasiten, wie Milben o.ä. sind
    auf dem Video (zumindest beim Durchskippen) nicht zu erkennen bzw. nicht
    in massiver Form (hier und da kriecht etwas kleines durch das Nest).
    Auch vom Gefieder her wirkt der Star recht gesund. Ein gewisser Befall
    von Parasiten ist bei unserem Wildvögeln normal. Um diesen vorzubeugen,
    empfehlen wir die Reinigung von Nistkästen im Herbst, bei der mit dem
    Entfernen der alten Nester auch Parasiten und andere mögliche
    Krankheitserreger entfernt werden.

    Informationen zu Parasiten beim Wildvögeln finden Sie auf der folgenden
    Seite:
    http://wp.wildvogelhilfe.org/de/vogelwissen/gesundheit/typische-krankheiten/parasiten/aeussere-parasiten/

    Ein massiver Befall ist meist auch am Gefieder zu erkennen und kann
    einen Vogel und die Brut durchaus beeinträchtigen. Eine direkte Hilfe
    ist hierbei schwierig. Mitunter können stark befallene Vögel von
    Tierärzten oder Tierpflegestellen behandelt werden, wenn der Vogel
    sich fangen lässt. In Ihrem Fall würde dies allerdings eine massive
    Störung darstellen, die zur Aufgabe der Brut führen könnte. Am besten
    ist es die Situation erst einmal weiter zu beobachten, ob sie sich
    verschlechtert. Im Zweifel können Sie sich hierbei an eine
    Tierpflegestelle in Ihrer Umgebung wenden und sich beraten lassen, wie
    man am besten weiter vor geht. Und bekannte Adressen finden Sie unter:
    http://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/artenschutz/01946.html

    #58418 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Danke für die Infos. Ich habe hauptsächlich herausgelesen, dass man weiter beobachten soll, wie es sich entwickelt. Dann machen wir das doch so und hoffen, dass die Quälgeister mit der Zeit weniger werden..

Ansicht von 15 Beiträgen - 196 bis 210 (von insgesamt 248)
Antwort auf: Starenkasten-Kamera
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: