Hummeln füttern

Dieses Thema enthält 35 Antworten und 8 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Thilo vor 1 Monat.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #24664 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Dieser Beitrag enthält Fragen und Antworten zu: Hummeln füttern


    398 ü. n. N.

    #24665 Antwort

    Franz Wimmer

    Super, Stefan,
    war ja heute bei Dir einkaufen und hab mir gleich Deine Homepage angeschaut. Da machst Du ja eine Super “Erfolgs-Beschreibung”.Gefällt mir sehr gut!
    Also, Hummeln sind ja bei unserem (Müller Miche und ich) “Naturgarten”in Mehring sehr viele zur frühen Zeit vorhanden. Und zu unserem Wildbienenhotel,meiner Klotzbeute,dem holen Birkenstamm und dem Bienenhaus, Siehe Homepage,gehört jetzt auch noch die “Hummelpflege”. Hornissen haben bei uns auch ihren Platz und hab mit ihnen kein Problem am Bienenstand.
    Es kommen ja Schulen, Kindergarten und Familien zu uns und die (wir natürlich auch)sind begeistert wenn man die Insekten von ganz nah beobachten kann. Schau Dir mal mit Familie und Freunden diesen Naturgarten an. Deine Hummelhäuser möchte ich natürlich ebenso besichtigen und Hilfe zum Hummelnestbau holen.
    Viel Glück und Erfolg mit den Hummeln in diesem Jahr.

    Gruß, Franz Wimmer Lindnerstraße 10, 84561 Mehring—tel. 08677 4324

    #24666 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Franz!

    Vielen Dank für den netten Eintrag, ich muss unbedingt mal bei Dir vorbeikommen! Wenn Du jetzt anfängst zu bauen, kannst Du im etwa im März dabei sein und auch Hummelhalter werden, Zeit ist noch genug!

    Wie man genau ein Hummelhaus baut und wie man Hummeln dazu bringt dort einen sicheren Platz zu haben steht alles auf

    http://www.hummelfreund.com

    Dort gibt es auch ausführliche Bauanleitungen.

    Grüße

    Stefan


    398 ü. n. N.

    #24667 Antwort

    Lars

    Hallo,

    Wir haben in unserer neuen Wohnung ein Hummelnest in einer Zwischendecke auf der Terrasse. Nun haben wir aktuell 37°C draussen und 4 Arbeiterinnen sind vor dem Eingang und versuchen mit Flügelschlagen den Bau zu kühlen.

    Muss unbedingt diese Zuckerlösung machen,weil diese kaum noch rausfliegen für neuen Nektar.

    Danke für die Tipps.

    Lg Lars

    #24668 Antwort

    Uta

    Halllo Hummelfreunde,
    ich habe etwas nicht so schönes zu Berichten. Habe mir ein Hummelvolk im Karton gekauft. Der Verkäufer_kann man nicht umsiedeln in anderen Kasten. Nun Der Karton hat einige Lüftungsschlitze an den Seiten. Was zur Folge hatte, das Wachsmotten außen an den Schlitzen ihre Eier ablegten und das Hummelvolk befallen wurde, leider unbemerkt. Ich kann nur abraten von so einem Kartonkauf mit Volk, lieber mehr ausgeben und dann richtig! Oder mit Schutzkleidung direkt am Anfang umsiedeln!! Wir konnten einen kleinen Teil des Nestes mit einem Minivolk von 15 Hummeln umsiedeln, Zuckerlösung müssen wir nun beifüttern, Pollen haben wir aus Bienenbestand zugefügt. Meine Frage nun wie lange lebt das Hummelvolk normalerweise… August oder länger!

    #24669 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Ein Hummelvolk KAUFEN ist sowieso Unsinn. Man siedelt so Arten von der eine in die andere Region um. Das ist nie gut. Hummelhaus bauen/kaufen, sich einlesen und ansiedeln völlig kostenlos, fertig.

    Ausserdem hätte man den Karton in ein sicheres Hummelhaus stellen können.

    Je nach Art sind viele Hummelvölker für dieses Jahr bereits fertig. Andere, wie z. B. Ackerhummeln, leben noch bis weit in den Herbst hinein.

    Grüße Stefan


    398 ü. n. N.

    #24670 Antwort

    Andrea

    Hallo,
    das Hummelwasser in Legosteine zu füllen ist eine gute Idee. Aber ich fand es doch nicht sehr praktisch. Jetzt habe ich bei Amazon eine Bienentränke gefunden, die für diesen Zweck super geeignet ist. Die Hummeln nehmen die Tränke so gut an, dass ich inzwischen welche nachbestellt habe.

    #24671 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallihallo!

    Die Legosteine sind sehr praktisch im Vorbau des Hummelhauses (falls vorhanden), weil sie dort vor Eindringlingen geschützt sind. Am Anfang, wenn die Königin noch alleine ist oder das Volk sehr klein ist, reicht diese kleine Menge völlig aus. Das zufüttern soll ja nur über “schwere Zeiten” helfen, z. B. während den Eisheiligen, wenn die Nestgründung statt findet. Auch Vogeltränken im Hummelhaus funktionieren toll.

    Diese Bienentränke ist sicher eine tolle Sache, damit fütterst Du aber bald auch Honigbienen und Wespen. Die kommen von alleine. Ergänzend gesagt wäre es viel besser, genügend hummeltaugliche Planzen anzubieten. Die sind um einiges gesünder als Zuckerwasser.

    Alles Gute!
    Stefan


    398 ü. n. N.

    #24672 Antwort
    Pranti
    Pranti
    Forenmitglied

    Hallo Stefan,

    welche Vogeltränke für Hummelhäuser würden Sie denn empfehlen?
    Es gibt so viele…

    Grüße
    Roland

    #24673 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    SO ETWAS oder ähnliches eignet sich gut!


    398 ü. n. N.

    #24674 Antwort

    Kris

    Hallo Stefan! Du hast mir in diesem Jahr schon mit einer Frage zu Erdhummeldamen geholfen, von welchen eine bei mir eingezogen ist. Jetzt ist sie bereits 21 Tage um Hotel und ich erwarte die ersten Arbeiterinnen!
    In den letzten Jahren habe ich den grossen Garten mit vielen, vielen Trachtpflanzen so Hummelfreundlich wie möglich gestaltet!
    Ab Dienstag bis Samstag ist Regen und Schnee angesagt und es wird bitter kalt! Bis jetzt hab ich noch nie zugefüttert. Hältst du es für ratsam jetzt damit anzufangen?
    Vielen Dank und Gruss, Kris

    #24675 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo Kris!

    Das kannst Du immer probieren. Ich bin aber dagegen bei so kaltem Wetter die Hummel zusätzlich zu stören indem man das Nest aufmacht um zu zu füttern. Das zerstört das Nestklima.

    Entweder im Vorbau füttern oder auf dem Anflugbrett. Man kann das Futter ja so stellen, dass die Hummel quasi darüber “stolpern” muss.

    Dass die Königin das annimmt kann man trotzdem nie versprechen.

    Ich erinnere gerne daran, dass Hummeln Wildbienen sind und sich Jahrhunderte lang auf “Aprilwetter” eingestellt haben. Auch Minustemperaturen sollten sie gut ab können.

    Etwas Hilfe durch zufüttern schadet aber sicher nicht. Vorsicht vor Ameisen!

    Grüße Stefan


    398 ü. n. N.

    #24676 Antwort

    Andrea Behrens

    Ich hatte mich so gefreut, dass sich auf meiner Terrasse ein Hummelvolk angesiedelt hatte. Nun ist es leider tot und ich bin darüber sehr traurig. Vor allem weil es für’ mich unerwartet kam. Kann man denn feststellen, woran sie gestorben sind?
    Ich haben neben Aronia Spiräen, Berberis, , Lavendel und Kräuter im Garten. Außerdem eine naturbelassene Wiese mit Klee und Gänseblümchen usw. Mein Garten liegt außerdem am Rand eines Waldes. Ich kann mir daher nicht vorstellen,dass sie verhungert sind.

    #24677 Antwort

    Michael
    Forenmitglied

    hallo @,
    so sieht es aus wenn die Bienen die Futterstelle finden. Futterstelle konnte für mehrere tage nicht genutzt werden da die Bienen Kontrollflüge unternehmen. die Kontrollflüge konnte man sehr gut beobachten da einzelne Biene eine zeitlang vor Ort bleiben. selbst unsere geliebten Hornissen haben es nicht mehr geschafft an das Zuckerwasser zu kommen.

    https://www.youtube.com/watch?v=4Gvt-IDCquM&feature=youtu.be

    #25616 Antwort

    Melanie

    Hallo Stefan,

    ist es sinnvoll bei den heißen Temperaturen zuzufüttern?

    Ich sehe momentan viele Hummeln einfach auf dem Boden rumlaufen und frage mich ob ich “helfen“ kenn/soll.

    Ich habe allerdings keine Ahnung wo der Eingang / das Nest ist und könnte man dann einfach irgendwo die Futterstelle platzieren?

    Würde mich über eine Antwort freuen.

    Vielen Dank und Gruß, Melanie

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 36)
Antwort auf: Hummeln füttern
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: