Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummel seit 5 Tagen bei uns

  • Dieses Thema hat 58 Antworten und 8 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 6 Monaten von AvatarTina.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 59)
  • Autor
    Beiträge
  • #30671 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hallo zusammen, benötige mal euren Rat. Vor 5 Tagen saß plötzlich eine Hummel auf unserem Balkon. Wir haben jetzt nicht soviel an Pflanzen anzubieten, nur einen Mandelstrauch, ein Lavendel Bäumchen, eine Rose und Minze. Ich habe ihr sofort Zuckerwasser angeboten, sie hat auch etwas getrunken, aber für meine Begriffe wars nicht viel. Sie scheint nicht mehr fliegen zu können. Wir meinen ein Flügel ist beschädigt. Sie läuft recht schnell und klettern kann sie auch sehr gut. Momentan haben wir sie in dem Lavendel Bäumchen, sie bedient sich dort an den Blüten. Was können wir jetzt noch tun? Ich hab im Internet schon gesucht, aber so richtige Infos finde ich nicht. Morgen möchte ich ein paar Pflanzen für sie kaufen. Was wäre da am besten geeignet? Was kann ich ihr sonst noch anbieten oder wo kann sie schlafen? Wäre dankbar für Infos LG Tina

    Attachments:
    #30690 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Tina

    Mit den Pflanzen hast Du schon das richtige am Start. Das passt genau. Auch mit dem Zuckerwasser hast Du schon alles mögliche probiert.

    Wenn die Dame einen beschädigten Flügel hat und nicht fliegen kann, ist sie verloren. Sie wird nie ein Nest gründen.

    Dann dient sie vielleicht noch einem brütenden Meisenpärchen als schmackhafte Speise. So traurig es auch ist, das ist Natur.

    Ist übrigens eine Erdhummelkönigin. :hummel:

    #30691 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Danke dir für die schnelle Antwort. Wir vermuten, dass sie nicht mehr fliegen kann. Einmal hat sie surrend beide Flügel bewegt, aber irgendwie macht sie keinerlei Anstalten wegzufliegen. Sie krabbelt und läuft nur. Können wir sie denn in den Pflanzen auch nachts lassen oder sollten wir sie in ein Vogelhaus setzen? Wir haben hier eins, das an einer Seite offen ist. Ich dachte könnte da etwas Sägespäne rein tun. Meisen verirren sich hier eigentlich nicht. Sieht man eher selten. Auf unseren Balkon kommen sehr selten Vögel. Heute kam eine Wespe, da hat sie sich fallen lassen vor Angst. Wie lange kann sie so leben, ohne, dass ihr jemand etwas antut? Also hier von unseren Pflanzen. Sie sieht eigentlich gut und gesund aus

    #30694 Antworten
    Stefan
    Admin

    Für mich sieht das so aus, also ob sie nur drei statt vier Flügel hat. Damit ist es eigentlich am besten sie in die Natur zu setzen und sie ihrem Schicksal zu überlassen. Vielleicht in einen blühenden Obstbaum? Mehr kann man nicht tun.

    Alles andere habe ich schon probiert. Nach viel Aufwand stand immer ein Abbruch kurz vor dem ersten Nachwuchs auf dem Resultat. Die Natur nimmt nur die besten und gesündesten. Schade, aber ist halt so. Wer weis für was es gut ist?

     

     

    #30695 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ach nein, das kann ich nicht. Bin gelernte Tierarzthelferin, das bringe ich nicht übers Herz sie einfach rauszusetzen. Auch, wenn es “nur” eine Hummel ist. Bisher hatte ich niemals mit Insekten solchen Kontakt. Irgendwie hat sie uns gefunden. Frage mich immer noch, wie sie hier hoch kam. Möglicherweise hat sie jemand von den Nachbarn geschlagen und sie ist runter gefallen auf unseren Balkon. Die Kinder haben sie schon in ihr Herz geschlossen, unser Kater natürlich auch. Er guckt auch immer nach ihr haha. Aber essen möchte er sie nicht, das ist gut.

    Ich hab nochmal ein paar Fotos hochgeladen, auf einem kann man ganz gut die Flügel sehen. Wir lassen sie jetzt einfach so und schauen, wie lange sie bei uns bleibt.

    Attachments:
    #30701 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Tina!

    Die Dame hat eindeutig was mit den Flügeln (von einem Vogel fallen gelassen, die Katze betrachtete sie als Spielzeug, gegen ein Fenster geflogen…). Sie wird die nächsten Tage wahrscheinlich nicht überleben, auch wenn das traurig ist. Wahrscheinlich interessiert Dich das hier:

    Hummeln füttern

    #30702 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Die Worte von Stefan sind tröstend, muss mir auch immer wieder sagen- das ist eben Natur -, wenn Vögel wie letzten Sommer die frisch geschlüpften Libellen jagen, die noch nicht so wendig sind und jetzt neben der selbstangesiedelten Hummel in der Garage auch noch Rotschwänzchen nisten….

    #30705 Antworten
    Sonja
    Forenmitglied

    Hallo Tina, auch wenn sie nie einen Staat gründen wird – kann sie doch beobachtet werden und noch ein Weilchen in eurer Obhut leben. Zumal sie munter ist, viel rumkrabbelt und Nahrung aufnimmt.

    Gibt auch ein YouTube – Video, in dem eine Frau 5 Monate eine Erdhummel mit DWV (Deformed Wing Virus) aufgenommen hat.

    https://www.youtube.com/watch?v=XLy-bCQzozc

    Gruß Sonja

    #30706 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Danke euch für eure hilfreichen Antworten. Na mal sehen, wie lange sie es durchhält. Unser Kater kann es nicht gewesen sein, der ist nicht oft auf dem Balkon, nur unter Aufsicht. Wir hatten sie auch eher entdeckt, als er. Ach der is viel zu faul, irgendwas einzufangen. Selbst an Fliegen und Käfer geht der nicht.

    Das mit der Frau und der Hummel hatte ich mal bei Facebook gesehen. Das war ja eine tolle Geschichte.

    Wir warten mal ab, wie lange sie durchhält. Momentan hockt sie im Lavendel. Bis bald

    #30741 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    So fängt die “Liebe” zu Insekten, speziell zu Hummeln :hummel: an. :):bravo:   Und im nächsten Jahr hat @Tina einen Hummelkasten auf dem Balkon? :hummel::hurra:

    #30768 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ach, Detter, das glaube ich nicht. Hier verirren sich leider nicht so viele Hummeln. Letztes Jahr kamen mal ein paar ins Haus geflogen, aber die habe ich wieder nach draußen gebracht. Die waren ja auch fit. Diese hier ist anders. irgendwie hängt sie an uns. Letzte Nacht hat sie im Wohnzimmer geschlafen. Es waren Minusgrade, da hab ich sie besser reingeholt. Heute hab ich mal locker für 40 Euro Pflanzen gekauft. Sie ist begeistert. Unser Kater auch :haha:

    Attachments:
    #30782 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Tina, ich bin begeistert!:bravo:

    Sie :hummel:offensichtlich auch, wie man sieht.

    Du hast das Herz am rechten Fleck!:blume:

    #30784 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Danke

    Ja, auf jeden Fall. Ich liebe Tiere und kümmere mich immer gern um sie. Sie sind einfach wichtig für uns Menschen und gehören respektvoll behandelt. Ich kann keins leiden sehen.

    #30785 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ich hab sie zum Schlafen reingeholt. Fühlt sich sehr wohl da in ihrer neuen Pflanze.

    Attachments:
    #30797 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Tina Du hast auch gut eingekauft.:freu: Erkennen kann ich außer den fotografierten Pflanzen(schildern) noch Kapkörbchen, Strohblume?, Chrysanthemen, Schopflavendel, Nelken, Phlox.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 59)
Antwort auf: Hummel seit 5 Tagen bei uns
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: