Hertzlich Willkommen! Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du mehr Komfort, wie z. B. Fotos ins Forum hoch laden, musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden.

Bilanz 2018

Dieses Thema enthält 2 Antworten und 2 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Christian Christian vor 3 Wochen, 1 Tag.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #26522 Antwort
    Christian
    Christian
    Forenmitglied

    Hallo!

    Nachdem das Hummeljahr langsam zu Ende geht – auch meine beiden Ackerhummelvölker fliegen kaum noch – möchte ich kurz Bilanz ziehen über das Jahr, obwohl ich heuer ohnehin viele Beiträge im Forum geschrieben hatte. Von meinen 20 Hummelkästen waren 17 zumindest zeitweise besiedelt (Wiesen-, Acker-, Baum- und Gartenhummeln, heuer leider keine “großen” Nester von Erd- und Steinhummeln) – 3 durch aktive Ansiedung. Da die Königinnen die “Hummelhotels” schon kennen, suchen und finden sie diese offensichtlich selbständig. Leider gab es wieder viele Verluste an Königinnen, die z.T. nach Wochen verschollen waren. Probleme gab es (bei Wiesenhummen) in einem “Schwegler” mit Ameisen, die sich darin auch wohl fühlten. Wie berichtet, nahm ich das Ameisennest heraus und stellte den Nistkasten in eine Wasserwanne – die Hummeln entwickelten sich gut, aber mit wenigen Königinnen. Füttere übrigens grundsätzlich keine Hummelvölker, um womöglich Ameisten anzulocken. Obwohl es bei meinen HH keine Hummelklappen gibt, war nur ein Baumhummelvolk durch Motten vernichtet worden. Werde im nächsten Jahr das seitliche Loch des Vorbau´s entsprechend verkleinern. Auch wenn das umstritten ist, mit getrocknetem Lavendel mache ich gute Erfahrungen gegen Motten. Bei uns gibt es extrem viele “Kuckuckshummeln”, die die HH leicht finden und okkupieren. Sehe das nicht so locker wie Stefan, und übersiedlelte auch heuer wieder einige in größere Entfernung. Weil aber die Nistkästen meiner Hummelfreunde bereits nahezu überall stehen, verlagere ich vermutlich das “Problem” allerdings. ;-)

    Konnte heuer wieder viele Freude für den Hummelschutz gewinnen. Mehr als 70 Interessierte bekamen bereits mind. 1 HH zum geringen Selbstkostenpreis über mich vermittelt, die nächsten Bestellungen gibt es schon. Infos per Mail versende ich 3 x jährlich, mit Angabe des Links zu diesem Forum. In einer eigenen kleinen Ausstellung im Bezirksamt konnte ich auf die nützlichen Hummeln hinweisen, ebenso in einem Artikel der Jägerschaft in den Gemeindezeitung. Weil ich mich bereits seit vielen Jahren für das Thema “Hummeln” (verfasste z.B. auch kurze Berichte in der früheren “Bombus-Seite”) interessiere, habe ich heuer nach besonders seltenen Arten gesucht und viele hier und auf den nahen Bergen in etwa 1.600 m Höhe entdeckt. Gebe den Spezialisten hier im Forum recht, dass man besonders diese Arten fördern sollte, aber alle hier leisten ein ganz wichtigen Beitrag zum Hummelschutz. Lese sehr gern die teils recht emotionalen Berichte hier.

    Gäbe noch viel zu schreiben, wünsche allen weiter alles Gute und viele Freunde und Begeisterung mit den liebens- und schützenswerten “dicken Brummern”, dass die Königinnen im nächsten Frühling wieder zahlreich unsere Gärten bevölkern mögen. Lb.Gr.! Christian, Oö.

    #26929 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Danke Christian für Deinen Bericht und Deinen Erfahrungsaustausch!

    Lustigerweise kann ich Deinen ersten Absatz komplett auch so als mein Fazit nehmen, bis auf die Kuckuckshummeln natürlich. Aber da weis ich ehrlich gesagt auch nicht ob Deine oder meine Vorgehensweise “besser” ist :angel:

    Sehr beeindruckt hat mich Deinen Einsatz mit den 70 Hummelhäusern. Respekt sage ich da nur, das hört sich nach viel Arbeit an!

    Langsam denke auch ich schon wieder an die neue Hummelsaison, vieles ist zu reparieren und/oder neu einzurichten.

    Vielen Dank für Deinen Einsatz, auch hier auf der Seite.

    Grüße Stefan

    #26931 Antwort
    Christian
    Christian
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ja, die “Hummelsaison” ist längst zu Ende und trotzdem vermisse ich die dicken Brummer, die in meinen Naturgärten und am Südhang meines ca. 2.000 m² großen Waldes – heuer großteils von den “Käferfichten” befreit und insektenfreundlich mit ca. 100 Bäumen und Sträuchern bepflanzt! :-) – gute Überwinterungsmöglichkeiten haben. In 4 von 5 Bienenstöcken summt es ruhig. Muss Dich korrigieren: Die bisher mehr als 100 an mindestens 70 Hummelfreunde von mir weitergegebenen Hummelkästen habe ich nicht selber gebaut – leider bin ich da nicht so geschickt, aber meine Begeisterung steckt offenbar an und so sind bald wieder 20 neue HK im Entstehen. Grüße! Christian

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
Antwort auf: Bilanz 2018
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: