Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Michel M.: Steinhummeln im Hasenstall

Hallo Linda,

Du schreibst in der Überschrift: Steinhummeln im Hasenstall. Kommt Euer Kaninchen direkt an das Einflugloch heran?
Falls das so wäre, hätte Euer Langohr wirklich ein Problem.
Hummeln sind absolut harmlos und gutmütig, aber ihr Nest werden sie verteidigen, wenn da jemand die Nase ins Einflugloch steckt. Und dann wird auch schon mal geschubst und gestochen, letzteres ist für Kaninchen auch nicht ganz ungefährlich.

Also die entscheidende Frage: Wie weit ist das Einflugloch vom Kaninchen und den betreuenden Menschen entfernt?
Wenn es überhaupt zu Missverständnissen mit Hummeln kommt, dann direkt am Nest/Einflugloch. An anderen Stellen zeigen Hummeln gegenüber Menschen und anderen Tieren keinerlei Interesse, da wird nix passieren.
Gegen die Skepsis Deiner Mutter und Deiner Schwester hilft nur Information. Suche mal bei Google mit der Begriffskombination “Hummel” und “Aggression”, da wirst Du sicher was passendes finden.

Grüße

Michel M.

>Hallo liebe Hummelfreunde!
> Ich muss zugeben ich habe mich bisher noch nie so richtig für Hummeln interessiert. Doch seit ich von meiner kleinen Schwester darauf aufmerksam gemacht wurde, dass wir ganz viele Hummeln im Garten haben und die alle unter unserem Gartenhäuschen verschwinden, habe ich mir die Sache genauer angeschaut. In der Tat sieht es so aus, als ob sich ein Hummelvolk unter unserem Gartenhaus breit gemacht hat. Auf Grund der Färbung (scwarz mit rot-orangenem Popo)schloss ich mit Hilfe meines Bestimmungsbuches, dass es sich um Steinhummeln handelt. Ich weiß, dass unter dem Schuppen regelmäßig Mäuse gelebt haben. Vielleicht haben sich die Hummeln diese unterirdischen Gänge ja zu Nutzen gemacht?! Für mich sind diese neuen Bewohner sehr interessant geworden, jedoch sind meine Mutter und meine kleine Schwester (11 J.)nicht sehr begeistert davon. Denn direkt vor dem Gartenhaus steht der “Sommerstall” von unserem Zwergkaninchen “Felix”. Das bedeutet, dass die Hummeln jedesmal wenn sie ihr Nest verlassen oder zurückkehren durch den Hasenstall fliegen.
> Nun hat meine Schwester unheimlich Angst um unser Kaninchen und meine Mutter hat noch mehr Angst davor, dass die Hummeln aggressiv werden, wenn wir Menschen uns dem Hasenstall (und somit auch dem Hummelnest) nähern um den Hasen zu füttern o.ä.
> Ich bin eigentlich der Meinung, dass die Hummeln dem Kaninchen ganz bestimmt nichts tun werden, aber die Bedenken meiner Mutter kann ich auch nicht so leicht wegwischen.
> Deshalb stelle ich meinen Beitrag bei euch ins Forum und hoffe, dass vielleicht jemand von euch eine Idee hat ob diese Verknüpfung von
> Hummel-Hase-Mensch funktionieren könnte oder eher nicht?!

Themenübersicht öffnen: Steinhummeln im Hasenstall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*