Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Ingrid: Rechtliche Grundlagen für den Hummelschutz

Ich kann Torsten voll und ganz beipflichten. Auch ich habe durch mein Hobby “Hummeln” schon einige Mitmenschen – auch von denen angesprochen – erst einmal erklärt, welche Bedeutung Hummeln in Sachen “Bestäubung” haben. Und siehe da: Viele waren sich dieser Bedeutung garnicht bewußt! Erst durch mich sind sie dann auf die Idee gekommen, sich mal mit diesem Thema auseinanderzusetzen. So konnte ich schon einige zum Hummelschutz und damit auch zum Naturschutz bewegen.

Es muss sich ja was in den Köpfen der Mitmenschen bewegen, d.h. erst einmal müssen sich diese Leute mal Gedanken über dieses Thema machen. Es gab schon Leute, die mir gesagt haben, Hummeln erfüllen keinen Zweck, weil sie ja keinen Honig wie Bienen produzieren. Die habe ich dann “aufgeklärt”.

Viele Grüße
Ingrid

Hallo an alle!

Auch ich möchte meinen Senf gerne dazu geben. Ich versuche selber auch Hummel in meinem Garten in Kästen anzusiedel und bin davon überzeugt das jeder der die Natur so intensiv erleben kann auch seine Einstellung zu ihr verändert.

Ob es jetzt die Umgestalltung des Garten oder auch das Leben im normalen Alltag ist, auf jedenfall gehe ICH jetzt mit offenern Augen durch die Welt. Und dazu muß ich sagen, mir gefällt überhaupt nicht wie der Mensch an vielen Orten, Geld und Macht, vor ein Leben im Einklang mit der Natur stellt.

Ich denke, das jedes einmischen in die Natur auch ein Eingriff darstellt. Denn wenn man 5 bis 10 Hummelkästen in einem durchschnittlich großen Garten stellt(200 bis 500m²), ist das sicherlich
nicht das normale vorkommen an Hummelnesten in der freien Natur.
Und bringt sicherlich ein verstärktes Probleme mit den Wachsmotten und anderen Parasiten mit sich.

Aber in anbetracht der schweren Situation unserer Hummeln (natürliche Nistplätze, Tracht usw), kann man dieses, bei nötigen Respekt und Umgang mit den Hummel, sicher vertreten. Man sollte auch nicht vergessen, das jede eingesetzte Königin sich auch gegen den Nistkasten entscheiden und weg fliegen kann.

Leider gibt es mittlerweile auch schon Diskussionen ob man für Vögel Nisthöhlen aufhängt soll, denn man würde nur die “aller Welts Vögel” wie Meisen und Spatzen damit fördern.

Und warum sollte Naturschutz keinen Spaß machen? Ein bisschen Ergeiz darf schon sein, aber der “sportliche Ergeiz” darf niemals über das wohl der Hummel oder andere Tiere gestellt werden.

Es gibt das Sprichwort ” Was man kennt, das Schutz man” und ich werde immer wieder von Nachbarn und Freunden auf mein “seltsames Hobby” angesprochen und ich nutze jede Gelegenheit andere Menschen
für die Natur oder den Umgang mit ihr zu gewinnen

Schöne

Torsten

Themenübersicht öffnen: Rechtliche Grundlagen für den Hummelschutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*