Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Alex: Nestgründung im falschen Kasten

Hallo Manfred,

ja, ein halber Meter ist zuviel auf einmal für die Hummeln! Und inteligent sind sie manchmal wirklich nicht…

Die Brutal-Methode wird vermutlich scheitern, aber versuchs ruhig. Du kannst den Eingang evtl. auch ein wenig verstopfen, aber so, daß sie leicht wieder rauskommt. Dann wird sie sich möglicherweise neu orientieren.

Ansonsten: versuchs wirklich zentimenter-weise! Alles andere ist zuviel. Wenn sie aber mal gecheckt hat, daß sich der Kasten bewegt, kannst Du evtl. schon mal 10 Zentimenter verrücken. Es ist halt ein Geduldsspiel :)

> PS: Der Kastenstandort scheint ideal zu sein,
>da die Erfolgsquote der passiven Beseidlung
>bisher bei 100% lag.

Ja, da ist er im ersten Jahr ideal! Ich machs dann aber stets so: im Folgejahr verstopfe ich den Kasten und wenn ich merke, daß eine Rückkehrerin rein will, öffne ich ihn, laß sie rein, verstopfe den Kasten und trage ihn an einen anderen Standort. Danach wird der Eingang wieder aufgemacht und die Hummel kann – wenn sie den Kasten akzeptiert – einen Orientierungsflug gleich am neuen Standort machen.

Das erfordert natürlich viel Glück: Du mußt es mitkriegen, wenn eine Rückkehrerin kommt.

Alles Gute,

Alex

Themenübersicht öffnen: Nestgründung im falschen Kasten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*