Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Welche Blühpflanzen werden jetzt angeflogen?

  • Dieses Thema hat 93 Antworten und 20 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 2 Monaten von SabineSabine Waimann.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 94)
  • Autor
    Beiträge
  • #38153 Antworten
    Falk
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hallo Hummelfreunde,

    während des Frühlings herrscht ja ein Überangebot an Nektar-und Pollenpflanzen für Hummeln, aber gerade während der trachtarmen Monate Juli und August sieht es deutlich schlechter aus (z. B. Hummelsterben unter Linden). In meinem Garten werden jetzt der Kopflauch (nur Steinhummeln) sehr gern besucht, auch Wilde Bergamotte, Langblättriger Ehrenpreis, Kandelaberehrenpreis, Wilder Oregano, Ysop, Lavendel, Wiesenflockenblumen stehen hoch im Kurs.

    Steinklee und Natternkopf sind schon im verblühen :(

    Hier ein paar Bilder von heute… Hummeln wuseln ständig auf den Blüten herum, darum fotografiere ich lieber Schmetterlinge :D

    WELCHE PFLANZEN WERDEN BEI EUCH VON HUMMELN BESUCHT?

    LG Falk

    Attachments:
    #38160 Antworten
    Stefan
    Admin

    Schöne Bilder!

    Bei mir werden jetzt immer noch die Blumenwiese sowie viele blühende Kräuter besucht. Außerdem derzeit Agastachen, Lavendel, Sommerflieder, Hibiskus, Basilikum und jetzt kommen dann meine Lieblings-Hummelpflanzen: Herbst-Anemonen.

    #38161 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    @ Falk

    Wunderschöne Bilder.

    @Stefan

    Ja die Herbstanemone ist wirklich eine sehr schöne Pflanze und auch pflegeleicht.

    Braucht kein zusätzliches Wasser wenn sie halbschattig steht und hat eine lange Blütezeit.

    Im Herbst zieht sie ein und kommt jedes Jahr ein Stückchen breiter wieder.

    Ich bin dabei sie an den kleinen Zwischenzaun zum Nachbar lang zu ziehen.

    Ausläufer kann man leicht entfernen.klar das ist abgesprochen.

    #38178 Antworten
    JoergE
    Forenmitglied

    Hier ist es gerade mein Sommerflieder und meine Stockrosen. Meine Hibiskus Hecke ist noch nicht soweit wird aber wenn sie Blüht bis spät in den Abend angeflogen :hummel: .

    Attachments:
    #38201 Antworten
    Marion

    Seit 12. Juli bis heute, 24. Juli 2019, sind tagsüber mindestens 50 Hummeln gleichzeitig am Provence-Lavendel. Es sind fünf Pflanzen der Riesen-Sorte “Grosso”, die seit drei Jahren auf der Südseite im Stadtgarten stehen. Diese Lavendelsorte übersteht den Winter in meinem Garten besser als der echte Lavendel, welcher in diesem Jahr von sehr vielen Bienen besucht wurde. Beobachtete Hummelsorten im Jahr 2019: Sehr viele dunkle Erdhummeln, viele helle Erdhummeln, wenige Steinhummeln, Ackerhummeln und dunkle Baumhummeln, selten Wiesenhummeln, bunte Hummeln (beige bis gelb), Sandhummeln und Mooshummeln. Blühende Kräuter wie Gamander und Salbei werden nur von einzelnen Hummeln und Bienen angenommen, es hängen fast alle Hummeln wie berauscht von frühmorgens bis spätabends schaukelnd am “Grosso”, einige Erd-/Stein-/Ackerhummeln übernachten an den Stengeln.

    Beobachtung im Frühjahr 2019: Sämtliche Bienen und Wildbienen hingen zur Vollblüte brummend an einem alten vielblütigen Zierapfel am Straßenrand. Alles anderen Angebote waren für sie uninteressant.

    #38206 Antworten
    Frank
    Forenmitglied

    Sehr beleibt sind bei den Hummeln auch Löwenmäulchen (Antirrhinum)!
    Davon habe ich reichlich in meinem Garten stehen.
    Es ist immer wieder sehr lustig anzusehen, wie geschickt sie die Mäulchen auseinander drücken und dann komplett in der Blüte verschwinden. :)
    Ansonsten sind die üblichen Verdächtigen der Renner: Indianernessel (Goldmelisse), Basilikum (African Blue), Sommerflieder

    :winken:

    #38207 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Frank   Sehe gerade, dass Du online bist. Was ist mit den Schwalbenschwänzen bei Dir? Hier kein Einziger gesichtet. 8O:winken:

    #38221 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ Marion – ich staune, welch seltene Hummelarten Du heuer gesichtet hast. Mooshummeln und Sandhummeln, ist das die Möglichkeit? :-) Konnte gestern nach vielen Wochen wieder einmal eine Waldhummel im Garten beobachten, 4 Völker sind noch in Hummelhotels aktiv.

    #38228 Antworten
    Bulli

    Das Kopflauch hier in der Gegend wird seit Jahren vollkommen von Honigbienen okkupiert. 2012 war das mal anders. Da waren die drei Blütenstände von Hummeln besucht.

    Die Hummeln gehen z. Zt. an Salbeiarten, Petunie, Purpurner Sonnenhut, Sonnenblume, Zitronenmelisse, Hibiskus und Indianernesseln.

    Die Indianernesseln können von Honigbienen nicht ausgelutscht werden. *hehe*
    Drei Pflanzen blühen um 1,5 Wochen zeitversetzt. Die erste gibt jetzt … nach ca. drei Wochen auf. Die Pflanzen sind eigentlich nur für Gartenhummeln und Ackerhummeln. Große Erdhummeln können einen Blütenenbruch machen, aber in diesem Jahr ist das durch die wenigen Hummeln und relativ vielen Blüten nicht nötig.

    Ein paar Büten sind noch am Lavendel. Auch sind noch drei Stengel von Digitalis purpurea verfügbar wie auch Purpurröschen, Funkie und Hauswurz.

    Die ersten Blüten der (japanischen) Herbstanemonen werden schon von Erdhummeln mit der Vibrationsmethode vom Pollen befreit.

    VG Bulli

    #38236 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Sehr gerne werden zur Zeit Sonnenblumen und vor allem der Blutweiderich (Lythrum salicaria) angeflogen. :hummel:

    #38249 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Die wenigen Hummeln hier besuchen:

    Lavandula x intermedia wird von den Hummeln eindeutig bevorzugt. Weiterhin Lavandula angustifolia (Erd- uind Ackerhummeln), wobei der weißblühende angeflogen wird (der blaublühende wird von reichlich Honigbienen belagert).

    Hibiskus syriacus (fangen gerade an zu blühen) (Erd- und Ackerhummeln)

    Agastache anisata (Ackerhummeln)

    Liatris spicata, lila und weiß (Ackerhummeln)

    Salvia farinacea (Ackerhummeln, ab und zu Erdhummeln)

    Salvia nemorosa (selten Erd- oder Ackerhummeln, da belagert von Honigbienen)

    Scabiose (Erdhummeln)

    Echinacea (selten Erdhummeln, hauptsächlich Honigbienen)

    Origanum vulgare (Ackerhummeln)

    Tomatenblüten (eine bestimmte Ackerhummel kommt jeden Tag)

    Veronica spicata und Veronoca longifolia sind leider fast schon verblüht,  wurden bisher bevorzugt und äußerst eifrig besucht.

    Die vielen Caryopteris clandonensis “Heavenly Blue” (Bartblume), begehrte :hummel:Blüten,  haben sich prächtig entwickelt und stehen in den Startlöcbern mit ihrer Blüte.

    Trotz des regelmäßigen und ausgiebigen Wässerns zeigen sich inzwischen hier und da Verbrennungsschäden:maul: an den Pflanzen. Standort ist zwischen K und D.

    #38253 Antworten
    Falk
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo,

    das der später blühende Provence-Lavendel (Lavandula intermedia) von den Insekten deutlich vor dem Echten Lavendel (Lavandula angustifolia) bevorzugt wird, habe ich auch festgestellt. Ich habe die Sorte “Grosso” oder “Grappenhall”, die sehen sich ja ziemlich ähnlich.

    -Auch der Blutweiderich ist ein toller Hummelmagnet

    -Das Wilde Löwenmaul blüht bei mir später

    -Absoluter Renner ist auch Teufelsabbiss im Spätsommer, ich habe die Wildform (Saatgut von Loki-Schmidt-Stiftung) und eine hohe Sorte mit großen “Blütenbällen” (paar Samen aus Botanischen Garten mitgenommen).

    Viele Grüße Falk

    #38256 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Die Löwenmäulchen wurde letztes Jahr von Erd- und Ackerhummeln extrem gut angenommen. Dieses Jahr war zum Sommerbeginn auch reger Besuch, aber mit steigenden Temperaturen sank das Interesse trotz vieler Blüten, aus welchen Gründen auch immer.

    Teufelsabbiss muss ich mir unbedingt besorgen, dann hätten die Hummeln auch (ähnlich wie Teufelskralle) etwas für den Spätsommer – danke für den Tipp! Im Frühsommer blüht nämlich hier im Garten Teufelskralle (Phyteuma), sieht so ähnlich aus wie Teufelsabbiss, gehört aber zu den Glockenblumen. Auf Teufelskralle stehen die Hummeln total und sind regelrecht süchtig danach. Ich kann leider nur nicht mehr sagen, welche Sorte ich vor etlichen Jahren gepflanzt hatte. Teufelskralle säht sich zuverlässig und (fast zu) sehr moderat aus, wird nicht lästig. Die Blüten sind kugelförmig und dunkelblau – Hummel-Leckerlis pur! :freu:

    #38271 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Was es alles für Blumen und Blühsträucher gibt? :)   Davon habe ich als Groß-Städter noch nie was gehört. :nein:   Ich habe auf dem Balkon angepflanzt:

    -cosmea bipinnatus – Schmuckkörbchen, fast alle Stiele verbrannt :(

    Mädchenauge, im Blumenkasten kurz vor dem eingehen, im Tontopf blüht sie gut

    Echte Katzenminze, kurz aufgeblüht, jetzt keine Blüten mehr :|

    Hibiskus, ab und zu ein paar Blüten, aber die meisten fallen ab.

    Fleißiges Lieschen, die blühen am besten, sehe aber keine Insekten an den Blüten 8O:nein:

    Lavendel, ist am blühen trotzdem wenig Insekten

    und Stauden Phlox, erst vor kurzem gekauft

    Dann habe ich noch eine Pflanze (ohne Schild), sieht aus wie Hänge-Petunien, da tummeln sich die Insekten.

    Generell kann ich aber sagen, dass in diesem sehr wenige Bestäuber unterwegs sind. Nicht einmal Honigbienen kommen vorbei, obwohl nicht weit (ca. 1000 Meter) ein Imker mit ca. 30 Beuten im Garten ist.

    In den Jahren 2017/2018 war das noch ganz anders, ein paar fremde Hummeln :hummel:   und viele Wild- und Honigbienen :biene:   kamen vorbei.

    Attachments:
    #38303 Antworten
    Uta77
    Forenmitglied

    Der absolute Hit bei unseren Hummeln war in den letzten zwei Wochen der Kopflauch.

    Wir hatten zeitweise bis zu 7 wunderschöne Erdhummel-Prinzessinnen gleichzeitig zu Gast, und ich schäme mich regelrecht, dass ich nur einen mickrigen Kübel voll anzubieten hatte. Nächstes Jahr wird aufgerüstet!

    Aber auch “abgeerntet” scheinen die Lauchköpfchen interessant zu sein, zumindest als Landeplatz für eine kleine Siesta – siehe Foto anbei.

    :hummel:

    Attachments:
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 94)
Antwort auf: Welche Blühpflanzen werden jetzt angeflogen?
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: