Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelsaison 2022

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,021 bis 1,035 (von insgesamt 1,415)
  • Autor
    Beiträge
  • #70079 Antworten
    Wilhelm
    Forenmitglied

    Hallo zusammen

    ich möchte mich mal wieder melden und von meinen Ansiedlungen kurz berichten.

    Letztes Jahr hatte ich drei erfolgreiche Baumhummelvölker und in diesem Jahr sind es siebzehn ja 17 könnten vieleicht Rückkehrer gewesen sein und alle passiv angesiedelt. :haha: Dann noch 7 Steinhummelvölker, drei Ackerhummel, 5 mal Waldhummel und zwei Veränderliche. bis auf zwei Steinhummelköniginnen sind alle aktiv angesiedelt mit gebrumme und ohne, eine Steihummel hat eine Waldhummel vertrieben. Auch bekamen alle in der Anfangszeit ihr Zuckerwasser sofern sie es angenommen haben. Erdhummeln sin dieses Jahr komplett ausgeblieben. Und Achtung heute habe ich die erste Wachsmotte aus einem Vorbau bei einer Baumhummel geholt.

    Viel Erfolg wünsche ich euch und ein Mottenfreies Jahr

    Gruß Wilhelm

     

    #70081 Antworten
    Kerstin
    Forenmitglied

    Sagt, ist es normal dass das Hummelvolk an heißen Tagen (heute bei uns etwas unter 30°C) das Nest mit ihren Flügeln schon kühlen :? Ich mein was tun sie denn dann im Hochsommer wenn es manchmal auch 35°C hat??

    #70082 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    @Kerstin: Das ist der Grund wieso wir hier immer auf einen Standort im Vollschatten hinweisen.

    Käme jetzt noch direkte Sonne dazu wäre das Humnelnest verloren, denn in so einer Holzkiste sind dann schnell 70 Grad. Wachs schmilzt weit vorher, das ist das Ende von jedem Hummelnest.

    Sorge für Schatten und ein gut belüftetes Hummelhaus. :)

    #70083 Antworten
    Kerstin
    Forenmitglied

    Der Kasten steht ja im Schatten u. sogar gegen die minimalen Sonnenstrahlen, die durch die Bäume kommen hab ich eine Plane als Sonnenschutz aufgehängt (Foto)…..deswegen versteh ich’s nicht ganz :?

    Attachments:
    #70085 Antworten
    Jörg

    Kerstin, lass sie mal einfach machen, die wissen schon warum – und wir können uns das nicht erklären so geht eben Natur 8)

    #70089 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Kerstin   Die Wände um das Haus, die Plane – das alles fängt die Hitze auf und lässt sie stocken. Lege Kühlakkus auf und stell den Kasten in der nächsten Saison hinaus, ganz ins Freie. Dort sind die Temperaturen viel ausgeglichener, trotz Sommer. :ja:

    #70090 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Harald

    Ein kleines Update:

    Wenn aktive Ansiedlung dann vllt so:

    Schau dir mal die Bilder von @Wilhelm an, Antwort auf: Wir Anfänger!
    11.April 2020 #43836

    Nur fangen, wenn sie aus einem Loch heraus krabbelt, dann bist du relativ sicher, dass die Hummel ein Nistplatz sucht und das geschieht besonders im Frühjahr.

    #70092 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Wilhelm Hallo!

    Darf ich fragen, ob Du Klappen an den Häusern hast, wegen der Wachsmotte? Danke mal!

    #70099 Antworten
    Wilhelm

    @Martha

    Ja es sind überall klappen dran, :doh: aber leider noch nicht alle komplett geschloßen -Wachsmotte :doh:

    Gruß Wilhelm

    #70100 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Danke @Wilhelm!

    Dann ist das Nest aber in Gefahr, wenn die Motte Eier gelegt hat. :doh:

    #70103 Antworten
    Budmaster
    Forenmitglied

    Hallo. Dieses Jahr läuft es eher schlecht. Von meinen 6 Kästen sind nur drei besetzt und die entwickeln sich auch nur schleppend. Besser sieht es bei einem Baumhummelvolk aus welches sich in einem Meisenkasten angesiedelt hat. Ich hab das Nest pracktisch erst entdeckt als der erste Nachwuchs flog. Das Volk hat sich prächtig entwickelt und ist so stark das permanent 30-50 Hummeln außen am Kasten sitzen. Es fliegen auch sehr große ein und aus. Das müssen schon Jungköniginnen sein. Auch fliegen ständig welche vorm Nest hin und her welche ich für Drohnen halte. Der eingang ist sozusagen von Hummeln verstopft und ich kann mir nicht vorstellen das da eine Motte durchkommt. Ich finde es aber sehr früh für Jungköniginnen oder seht ihr das anders?

    #70105 Antworten
    Markus Hibbeler
    Forenmitglied

    @Wilhelm Wow, bei dir läuft es ja super. Das klingt richtig gut.

    @Harald Ich habe heute noch bei uns in Nordwestdeutschland noch suchende Hummeln gesehen (Stein-, Erd- und Ackerhummel). Es ist zwar schon spät, aber noch nicht zu spät. Und ansonsten: nach der Saison ist vor der Saison!

    @all Ich habe jetzt Teebeutel mit getrockneten Lavendelblüten befüllt und in die Hummelhäuser gelegt (jeweils drei pro Kasten). Den Geruch mögen Wachsmotten überhaupt nicht.

    #70106 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ Wilhelm servus, bin schwer beeindruckt über Deine Bilanz! Da herrscht ja totale Hummelarten-Vielfalt in Deinem Garten. Kann mich erinnern, dass Du früher schon über Ansiedlungen von seltenen Arten wie Waldhummeln und Veränderlichen berichtet hast. War/ist auch immer mein Traum, solche besonders zu schützen. Und vor wenigen Tagen ist es mir tatsächlich relativ leicht gelungen, 2 Waldhummel-Königinnen aktiv anzusiedeln. Eine Veränderliche sah ich auch kürzlich im Garten, allerdings rasant fliegend und auf Blüten. Vielleicht glückt mir auch noch eine Ansiedlung einer Veränderlichen. Auch eine Wald- und Steinhummel (auch selten hier) würde ich behutsam aktiv ansiedeln. Heute hatte ich Urlaub, lag vergeblich auf der Lauer… Grüße aus Oö.! Christian

     

    #70108 Antworten
    Joe

    Hallo zusammen,

     

    Bei mir fängt meine erste Hummelsaison echt holprig an. Von 3 Kästen ist jetzt einer mit einer dunklen Erdhummel besetzt. Ca. 4-5 Arbeiterinnen sind auch bereits im Einsatz. Am Eingang zum Hummelhaus habe ich seit Anfang an eine Kamera. Seit Tagen wurde der Kasten immer mal wieder von einer Kuckuckshummel besucht – heute anscheinend das erste Mal mit Übernachtung. Ich hab echt Probleme mich mit der Situation anzufreunden, auch wenn es Natur ist. Hat jemand schonmal Erfahrung mit der Übernahme von Kuckuckshummeln gemacht?

     

    Viele Grüße vom linken Niederhein

    Joachim

    #70109 Antworten
    Budmaster
    Forenmitglied

    Hallo Joe.
    Letztes Jahr wurde eins meiner Erdhummelvölker von der Keuschen Kuckuckshummel (übernommen). Sie drang ein paarmal trotz Mottenklappe ins Nest ein. Verschwand aber immer wieder. Ich überlegte sie einzufangen und weiter weg fliegen zu lassen,war mir aber nicht sicher ob die nicht schon die Erdhummelkönigin (gekillt) hat. Deswegen ließ ich den dingen ihren lauf. Das Erdhummelvolk wird dann nicht mehr stärker werden. Nach einer weile fliegen junge Kuckuckshummeln aus und das wars dann. Andersrum betrachtet gibt es mehr Erdhummeln als keusche Kuckuckshummeln.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1,021 bis 1,035 (von insgesamt 1,415)
Antwort auf: Hummelsaison 2022
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: