Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelsaison 2022

Ansicht von 15 Beiträgen - 826 bis 840 (von insgesamt 1,415)
  • Autor
    Beiträge
  • #69328 Antworten
    peter
    Forenmitglied

    <p class=”p1″><span class=”s1″>Heute kam meine am Sonntag eingesetzte Steinhummel „zurück“. Sie ist wie verrückt um den Kasten rumgeflogen um dann1-2 Mal für wenige Augenblicke im Kasten zu verschwinden. Sie ist dann ständig wieder in den Suchmodus gegangen und in alle Fake Löcher gekrochen die zur Verfügung standen. Ein sehr komisches Verhalten wie ich finde. Bin mir echt nicht sicher ob die bleibt.</span></p>

    #69329 Antworten
    HP 22927
    Forenmitglied

    Queen B..

    sollte auch die Wiesenhummel nicht wiederkommen, ist das sicher nicht normal. Da ist Ursachenforschung notwendig.

    – wie sieht der Kasten aus? Wurde er innen gestrichen?

    – wo steht er?

    – aktive oder passive Ansiedlung?

    – könnten andere Königinnen eingedrungen sein – Kampf mit Todesfolge?

    – wurde zugefüttert und wenn ja, womit?

    Das sind meine spontanen Gedanken. Aber warte erstmal ab, vielleicht zeigt sie sich ja morgen und alles ist gut.  Ich drücke die Daumen.

    LG

    HP

     

    #69330 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @HP   Sehr erfreulich, wird spannend! 8O

    #69331 Antworten
    MichaelWy
    Forenmitglied

    Hallo zusammen,

    auch bei uns hat wieder die Hummelsaison begonnen. Das Jahr lief leider sehr schlecht an. Wir hatten zwar im März schonmal eine Erdhummel im Kasten, die 2 Tage lang eingetragen hat, leider ist sie danach aber wieder verschwunden. Anschließend vielleicht 20 suchende Hummeln eingesetzt, davon mindestens 15 Orientierungsflüge und keine Rückkehrer.

    Vor 2 Tagen hatten wir aber endlich Glück. Eine Steinhummel war intensivst am Suchen und ist in so ziemlich jede Ritze gekrochen, die sie gefunden hat. Die war mit einem Handgriff zum Kasten umgeleitet und fing sofort nach dem Orientierungsflug an, Material einzutragen. Haben heute Nachmittag mit dem Training an der Klappe begonnen ;-)

    Bin ziemlich happy, dass es mal eine Steinhummel ist. Bisher hatten wir nur Erdhummeln und ein einziges Mal eine Ackerhummel. Dieses Jahr hatte ich im Garten schon suchende Baum-, Wiesen-, Acker-, Erd- und Steinhummeln.

    Leider sind die anderen beiden Häuser noch unbesetzt und es fliegen kaum noch suchende Hummeln. Wie stehen die Chancen, so spät im Jahr noch welche ins Haus zu bekommen?

    Viele Grüße,

    Michael.

     

     

    Attachments:
    #69333 Antworten
    Angela
    Forenmitglied

    Hallo @Martha, danke für deine guten Wünsche, ich werde sicherlich mal wieder berichten.

    Viel Erfolg euch allen :hummel:

    Angela

    #69334 Antworten
    Queen B.

    @HP,

    Kasten ist von Abrakadrix

    Steht im Schatten, im Rücken Garagenwand, rechts und links flankiert von Felsenbirne und falschem Jasmin, ca 30 Jahre alt, davor Rasen

    Alle aktiv

    Hätte ich doch als Foto gesehn?

    Keine Zufütterung

    Letztes jahr 2,5 Wochen lang ” Scheinansiedlung”, war wohl auch eine Wiesenhummel

    Jetzt erstmal gut’s Nächtle und hoffen auf morgen..

    #69335 Antworten
    Markus Hibbeler
    Forenmitglied

    Hallo Leute,
    unter diesen vertrockneten Bambushalmen (siehe Foto) fliegt eine Ackerhummel-Königin seit knapp 14 Tagen aus und ein. Es ist damit das dritte Ackerhummelnest der aktuellen Saison in unserem Garten (und eines von insgesamt zwei Wildnestern). Leider ist das die Nordwestseite. Wenn es mal länger regnet, befürchte ich, war es das mit dem Nest.
    Ich bin am Überlegen nachts eine Holzplatte gegen die Wand zu lehnen, um das Nest zu schützen. Die Königin müsste sich am nächsten Tag dann neu einfliegen. Was meint ihr? Ist das sinnvoll oder nicht?
    Danke euch im Voraus!
    Markus

    Attachments:
    #69337 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Bei mir hatte mal eine Ackerhummel statt im Kasten genau vor dem Eingang genistet, im Mooshaufen. Und dort kam auch Regen hin. Habe dann diesen Mooshaufen so gut es ging, etwas abgedeckt, allerdings so, dass sie keinen neuen Eingang suchen musste. So etwas, wie einen Regenschirm, aber aus festem Material. :regen:

    Wünsche viel Einfall! :? :)

    #69340 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Hallo Markus, wenn Du einen alten Gartentisch hast, dann stell den drüber. Die Hummel muss dann nicht wieder neu lernen. Sieht vielleicht nicht optimal aus, aber was tut man nicht alles.

    #69341 Antworten
    MichaelWy
    Forenmitglied

    Hatte eben eine dunkle Erdhummel, die wie eine Verrückte gesucht hat. Bestimmt 15 Minuten kurz hinterm Zaun zum Nachbarn auf vielleicht 3m², hat jede Ritze im Boden begutachtet, einige sogar mehrfach. Danach bei mir im Garten, hab sie gleich in eine freies Haus gesetzt. Kann das sein, dass die noch suchen? Ich dachte, die sind lange durch.

    #69342 Antworten
    MichaelWy
    Forenmitglied

    Die Steinhummel hat inzwischen an Tag 3 der Besiedelung schon den Umgang mit der Klappe gelernt. Ich lass die erstmal so zum üben, in 1-2 Tagen entferne ich den Stein.

    Attachments:
    #69344 Antworten
    Bernd
    Forenmitglied

    @MichaelWy,

    hallo kann sein das es eine war die ihr Nest verloren hat und eins übernehmen will oder du hast sie vielleicht mit einer Kuckuckshummel verwechselt, die legen jetzt los. Hab heute die erste gesichtet. Erdhummel sind bei mir seit zwei Wochen durch und auch die Steinhummeln sind wohl fertig mit Nestsuche.

    Viel Erfolg mit der Steinhummel!

    #69345 Antworten
    Senta
    Forenmitglied

    Hallo aus dem Süden

    erfreuliche Nachrichten, endlich hab ich Sie gesehen nach tagelangem Versteckspiel, nach meiner laienhaften Beurteilung nach ist es eine Ackerhummel, Handy war grad nicht zur Hand.

    Sie nimmt die Zuckerlösung im Legostein auch gerne an (habe einen flachen blauen gewählt) diese war jetzt schon 2x leer.

    wann würdet ihr mit der Klappe anfangen?

    Also ich hoffe es geht weiter so

    #69346 Antworten
    Hasenmama

    Hallo ihr Lieben 😀

    bei mir gibt es noch nichts Neues zu vermelden außer, dass sich neben dem Hummelkasten viele Hummeln an speziell für die Hummeln angepflanzten Bienenpflanzen, z. B.  (geflecktes Lungenkraut, (das wirklich sehr hoch im Kurs steht) laben. Der Hummelkasten – gut verkleidet mit Moos und Steinen – steht nach wie vor leer, Vorbau und hummelklappe stehen weit offen aber es gibt keine Interessentinnen was möglicherweise daran liegt dass wir brütende Meisen in der Nähe, nämlich unter dem Gartenhaus Dach und unter dem harten Hausdach haben.

    Natürlich macht es mich etwas traurig, dass sich keine Hummeln bei mir ansiedeln möchten, aber unter dem Hummelhaus lebt wohl eine Mäusefamilie. Ich habe das Mäuschen vor ein paar Tagen gesehen und es guckte mich keck an ❤ 🐁

    Alles in allem freut es mich,  dass ich für die Hummeln ein paar Pflanzen gesetzt habe und sie sich an dem Nektar laben können vielleicht nehmen sie ja nächstes Jahr mal mein Hummelhaus an.

    Ganz liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg :)

    Birgit

    Bitte nicht auf Fehler achten ich kann hier auf dem Handy nicht alles erkennen da irgendwie die Ränder fehlen :ups: :lachtot:

     

     

    #69348 Antworten
    janfo
    Moderator

    Bei mir gibt es noch Königinnen die suchen. Letztes Jahr um die Zeit hat sich eine Wiesenhummel im Abraham Kasten angesiedelt. Also die Hoffnung braucht man noch nicht aufgeben.

    Ich hab mich vorhin als ich von der Arbeit heim kam erstmal entspannt an den Teich gesetzt. Und siehe da, eine Ackerhummel ist in den Abraham Kasten geflogen. Somit habe ich wenn alles glatt läuft alle Kästen besetzt + eine Ackerhummel unter einem Kasten. Und das alles ohne aktiv einzusetzen. Außerdem wohl auch mindestens ein Erdhummel Wildnest.

    Ich hoffe, dass ich bald wieder mehr Zeit zum beobachten habe. Werde wenn ich mehr weiß auch wieder meinen Thread updaten :ja:

    @Hasenmama eine Mäusefamilie ist gut, wenn die ihren Duft hinterlassen werden auch Hummeln eher angelockt. Oft ist es so, dass die Kästen erst im 2. Standjahr besiedelt werden wenn sie den richtigen Geruch angenommen haben. Ich denke schon, dass auch du Glück haben wirst, wenn nicht dieses dann vielleicht nächstes Jahr. Ich hatte im ersten Jahr auch keine Ansiedlung, die Hauptsache ist dass man sich nicht demotivieren lässt ;) Und in der zwischenzeit Pflanzen setzt, wie du es schon getan hast :blume:

    lg Jan

Ansicht von 15 Beiträgen - 826 bis 840 (von insgesamt 1,415)
Antwort auf: Hummelsaison 2022
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: