Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelhaus vom NABU Südbaden

  • Dieses Thema hat 36 Antworten und 11 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat, 2 Wochen von Marylou.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 37)
  • Autor
    Beiträge
  • #57930 Antworten
    Pidiwidi
    Buchtip:

    Guten Morgen! Gestern wurde das tolle Haus geliefert. Einen Aufstellungsort haben wir schon ausgesucht. Nun stellt sich uns die Frage darf/soll man das Haus streichen? Und wenn ja worauf muss man achten? Danke pi

     

    #57931 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo und herzlich Willkommen!

    Du musst das Haus nicht behandeln, es spricht jedoch nichts dagegen z. B. Leinöl zu verwenden. Jedoch nur von außen. Innen sollte das Holz roh bleiben, damit es besser Feuchtigkeit aufnehmen kann.

    Das Hummelhaus muss unbedingt in den Schatten. Wichtig: Den ganzen Tag Schatten!

    Dann das Haus einrichten, dekorieren und auf eine späte Ansiedlung hoffen.

    Selbstansiedlung der Hummelkönigin

    Viel Freude hier bei pollenhöschen.de

    Grüße Stefan

    #57940 Antworten
    Pidiwidi

    Ok. Also Leinöl. Ich nehme an Akrylfarben verhindern das Atmen des Holzes. Aber wie ist es mit Farbe für Beuten? Könnte man die verwenden?

    Oje. Den ganzen Tag Schatten? Wir haben jetzt extra einen Platz unter einem Sommerflieder ausgesucht…entsprechend der beiliegenden Anleitung.

    Danke für die schnelle Antwort. VG pi

     

    #57942 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Ja, ich würde auch Leinöl empfehlen für den Außenanstrich. Um es etwas Wetterfester zu machen.

    Was stand denn in der Anleitung zur Standortwahl?

    #57950 Antworten
    Pidiwidi

    Ruhiger schattiger (ok da stehts) aber trockener Ort. Sonne darf nur vormittags sein, am besten jedoch indirektes Licht z.B unter einem Gebüsch.

    Hmm. Trocken schaffe uch eh nicht. So hätte er jetzt auf einer Steinplatte gestanden nördlich einer Buddleja. Na. Dann guck ich mich noch mal um…unser Gärtchen ist klein….

    VG pi

     

     

    #58031 Antworten
    Pidiwidi
    Forenmitglied

    So. Jetzt steht es bis auf eine Stunde am späten Nachmittag schattig. Allerdings in der Nähe des Teiches. Da jab ich schon mal ein Volk in der Denkburg verloren….muss aber ja nicht am Teich gelegen haben.

    Bei der Umsetzung hab ich blöderweise den kleinen Winkel für die Mottenklappe verloren. So ein Mist! Naja vielleicht passt ja so ein Ikeafürallesgutimbusschlüssel.
    <p style=”text-align: left;”>Wir haben uns entschlossen erst nach der Saison zu streichen. Vielleicht klappt es ja noch mit der Ansiedlung in 2021.</p>
     

    #58032 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Das mit dem verlorenen Hummelvolk in der Denk-Hummelbehausung hat bestimmt nichts mit dem Teich zu tun. Die Denk-Burg ist nämlich denkbar ungeeignet.. leider.

    Von Denk habe ich auch Produkte, eine Feuerschale und die Vogeltränke, die Vogeltränke kann ich sehr empfehlen! Aber die Hummelburg ist unbrauchbar, ist auch hier im Hummelhaus-Vergleich mit aufgenommen.

    #58035 Antworten
    Pidiwidi
    Forenmitglied

    Ja. Weiss schon, dass die Denkburg nicht so toll ist. Hab dort auch schon mal gepostet.  Wollte die Burg gerade umsetzen und nachrüsten als ich eine Besiedelung durch Steinhummeln festgestellt habe. Weil ich nicht sicher bin, dass die es schaffen hab ich das Nabu Häusschen bestellt um wenigstens eine vernüftige Unterkunft anbieten zu können. Nun sitze ich hier und warte….. :D

    #58091 Antworten
    Ralf
    Forenmitglied

    @Pidiwidi  das ist kein Winkel den du da verloren hast, sondern einfach ein Stück isoliertes Kupferdraht von einem Elektrokabel. Ich habe unter anderem auch 2 von den NABU Hummelhäusern. Denke vom Durchmesser her dürfte es 2,5 qmm sein. Einfach mal beim Elektriker ein paar Reststücke holen.

    #58131 Antworten
    Conny
    Forenmitglied

    Moin!

    Nach zwei erfolgreichen Hummelrettungen Anfang/ Mitte April (einmal eine Erdhummelkönigin in unserer Dunstabzugshaube, eine andere sehr geschwächt im Wintergarten), dachte ich, es wäre an der Zeit, der Hummelwohnungsnot im Garten entgegenzuwirken. Obwohl wir wahrscheinlich diverse Mäuselöcher haben…

    Über Internetrecherche bin ich dann zum Hummelhausvergleich im Forum und somit auch zum Hummelhaus aus Südbaden gekommen. Am 26.4. geliefert und gestern aufgestellt. Seit heute Forumsmitglied ;-)

    Nach allem, was ich hier bis jetzt gelesen habe, habe ich einen gesunden Respekt vor den Aufgaben einer Hummelgastgeberin: Wachsmotten, BT, Nistkastenkontrolle im Imkeranzug (!?), … Das klingt als Neuling schon etwas herausvordernd, aber abgeschreckt hat es mich nicht.

    Das Haus steht auf jeden Fall gerade, geschützt, hat eine Ameisensperre und steht ganztags im Schatten. Bin gespannt, ob noch jemand einzieht. Ich lasse die Hummeln entscheiden.

     

     

    Attachments:
    #58134 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo @Conny und herzlich Willkommen!

    Du hast ein optimales Hummelhaus, der Platz ist perfekt im Schatten. Alles richtig gemacht aber jetzt geht es an die Feinheiten:

    Du solltest das Hummelhaus “dekorieren”, also einen kleinen Hügel zum Eingang bauen damit die Hummel den Eingang besser findet. Hier Lesestoff für Dich mit Beispielbildern:

    Selbstansiedlung der Hummelkönigin

    Ich habe übrigens keinen Imkerschleier, wüsste auch nicht wozu. ;)

    Grüße Stefan

    #58135 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Conny   Toll, dass Du zu uns gefunden hast.
    Deine Wassersperre gegen Ameisen ist mir gleich aufgefallen, ich mache es genau so. :lol:

    Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deiner schönen Anlage. :hummel:

    #58144 Antworten
    Conny
    Forenmitglied

    Danke @Stefan und @Martha für das herzliche Willkommen!

    Den Beitrag zur Selbstansiedlung hatte ich vorab gelesen und eigentlich dachte ich, dass ich schon dekoriert habe, was das Zeug hält :D Mit Moos, abgelagertem Holz, Steinen, Hornveilchen, Kräutern, Koniferen-Grünzeug und weil ich aus S.-H. komme, musste auch eine Muschel im Eingangsbereich platziert werden. Anbei noch mal Detailfotos vom Eingang und meiner bisherigen Rampe. Der Holzklotz wird eigentlich von dem Koniferenschnittgut verdeckt. Noch mehr Rampe? Noch mehr Moos? Die Landebahn hatte ich bisher extra nur mit Sand bestreut, damit ich von einer evtl. Besucherin erfahre. Darunter ist Moos gestopft.

    Attachments:
    #58559 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Conny  Da muss noch wesentlich mehr Moos hin. Du kannst die Koniferen als Unterstütze nutzen und vollständig mit reichlich Moos bedecken. Auch auf das Anflugbrett sollte das Moos bis zum Einflugloch reichen. Eine suchende Königin interessiert sich besonders für dunkle Löcher, in dem Fall dann für das Einflugloch, das “natürlich” in das Moos eingebettet ist. Viel Erfolg!

    #58758 Antworten
    Pidiwidi
    Forenmitglied

    So, fertig dekoriert….vielleicht tut sich ja heuer noch was

    Attachments:
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 37)
Antwort auf: Hummelhaus vom NABU Südbaden
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: