Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummel mit Startschwierigkeiten

  • Dieses Thema hat 21 Antworten und 7 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahren von AvatarMatthias.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
  • Autor
    Beiträge
  • #45587 Antworten | ZITIEREN
    Kingg
    Forenmitglied

      Hallo liebe Hummelgemeinde,

      ich habe seit etwa 28 Tagen eine Wiesenhummel per Selbst/Passivansiedelung in meinem Hummelhaus. Da es mir riesige Freude bereitet diese zu beobachten ist mit aufgefallen, dass diese zum einen leider noch keine Arbeiterinnen besitzt und zum anderen beim Wegfliegen Probleme hat — gestern ist sie sogar in den Gartenteich, der etwa 10 Meter vom Hummelhaus entfernt liegt, gefallen. Sind diese Start/Flugschwierigkeiten normal bzw. kommen und gehen diese wieder oder mache ich mir einfach zu viele Sorgen?

      #45591 Antworten | ZITIEREN
      Stefan
      Admin
        • DE 84513
        • 398 m

        Hallo!

        Also mehr als 28 Tage ist kein Problem, das kommt öfter mal vor.

        Aber: Das hört sich nach einer verletzten Hummelkönigin an. Hummelköniginnen die so schwer beladen sind, dass sie abstürzen habe ich schon öfter gesehen. Aber ausfliegende Königinnen (also ohne Transportgewicht) die abstürzen haben wohl ein Problem mit den Flügeln. Vielleicht Verletzungen von einem Übernahmekampf mit einer anderen Königin oder einer Kuckuckshummel? Einer Meise noch einmal in letzter Sekunde aus dem Schnabel gesprungen?

        Kann man eigentlich nichts machen, nur weiter beobachten.

        Grüße Stefan

        #45593 Antworten | ZITIEREN
        gingillinos
        Forenmitglied

          Oh das hört sich ja ganz traurig an.. Helfen kann ich leider nicht..Die Natur ist manchmal grausam, jedenfalls aus menschlicher Sicht ???

          #45596 Antworten | ZITIEREN
          Kingg
          Forenmitglied
          Beitragsersteller

            Danke für die Antworten!
            Ich hoffe jeden Tag, dass die Arbeiterinnen kommen und sie nicht mehr fliegen muss. Hoffentlich klappt es. Ich bleibe auf jeden Fall weiter dran!

            #45598 Antworten | ZITIEREN
            Stefan
            Admin
              • DE 84513
              • 398 m

              Vielleicht wäre hier sogar etwas Zufütterung sinnvoll? Auf dem Anflugbrett vielleicht? Vorsicht vor Ameisen, Wespen und Honigbienen!

              #45601 Antworten | ZITIEREN
              Kingg
              Forenmitglied
              Beitragsersteller

                Das habe ich heute schon probiert, aber bin mit der Mischung nicht ganz vertraut. Leider hab ich auch keinen Fruchtzucker, geht die Mischung auch ohne?

                Werde das morgen wahrscheinlich nochmal probieren!

                #45605 Antworten | ZITIEREN
                Stefan
                Admin
                  • DE 84513
                  • 398 m

                  Geht auch ohne, ist dann aber nur eine Notlösung. Kann ein paar Tage dauern bis die Hummeln das annehmen.

                  #45611 Antworten | ZITIEREN
                  Marylou
                  Forenmitglied
                    • DE 41363
                    • 61 m

                    @Kingg  Zuckerlösung für Hummeln:

                    Du brauchst:
                    2 Teile Fruchtzucker (Supermarkt oder Reformhaus)
                    1 Teil Zucker (normaler Haushaltszucker)
                    1,5 Teile kaltes Wasser (kalt ist wichtig!)
                    1 kleines Schraubglas

                    Am besten mit (gestrichenem) Esslöffel abmessen.
                    Zutaten ins Schraubglas füllen und öfters umrühren. (Zeitbedarf ca. 2 Stunden)
                    Die Zuckerlösung ist fertig, wenn sie vollkommen klar und durchsichtig ist. Es darf kein Zuckerkorn mehr sichtbar sein.

                    Aufbewahrung im Kühlschrank ca. 2 Monate, Aufbewahrung bei Zimmertemperatur und dunkel (Schublade o.ä.) ca. 1 Monat.

                    Die Zuckerlösung darf der Hummel nicht kalt angeboten werden, denn das trinkt sie nicht, sondern nur zimmerwarm verfüttert werden.

                    Ich drücke ganz fest die Daumen für die Wiesenhummelkönigin und Deinen Erfolg!:ja:

                    #45614 Antworten | ZITIEREN
                    Budmaster
                    Forenmitglied

                      Bei dieser betrüblichen Nachricht stellt sich mir die frage ob man die Königin sollte sie nicht mehr fliegen können solange im Nest mit Futter versorgen kann bis der Nachwuchs fliegt? Bei 28 tagen kann das ja nicht mehr lange sein.  Solange sie aber noch ausfliegt würde ich nicht ins Nest schauen.

                      Ich hoffe sie schafft es.

                      #45620 Antworten | ZITIEREN
                      Kingg
                      Forenmitglied
                      Beitragsersteller

                        Danke für das Rezept und den Input!

                        Also meiner Meinung nach kann sie (toi toi toi) noch fliegen. Sie versucht tapfer wegzustarten, was ihr jedoch nicht immer gelingt und auch sehr holprig aussieht.
                        Ich hoffe, dass sie es schafft!

                        #45652 Antworten | ZITIEREN
                        Kingg
                        Forenmitglied
                        Beitragsersteller

                          Schlechte Nachrichten.
                          Habe heute wieder das Hummelhaus gefilmt und konnte beobachten, dass die Hummel mit erheblichen Startschwierigkeiten losgeflogen ist. Leider ist sie nach guten 2 Stunden nicht zurückgekehrt — gemäß Filmaufnahmen, außer ich habe mich geirrt. Wie es der Zufall so will finde ich, 2-3 Stunden später und etwa 30 Meter vom Hummelhaus entfernt, eine Wiesenhummel, welche total entkräftet am Boden sitzt. Ich mache ihr sofort eine Notfall-Zuckerlösung und bringe sie in die Nähe meines Hummelhauses, da ich die starke Vermutung hatte, dass die Hummel wahrscheinlich meine ist. Sie trinkt sofort von der Lösung und krabbelt nach einiger Zeit in das Hummelhaus. Ich bin dann sofort los und wollte Fruchtzucker kaufen, jedoch gibts die in meinem Rewe nicht und der Edeka hatte heute zu, wegen Inventur.
                          Ich schätze mal, dass die Hummel morgen wohl tot sein wird.

                          #45653 Antworten | ZITIEREN
                          Stefan
                          Admin
                            • DE 84513
                            • 398 m

                            Hallo Kingg!

                            Hört sich nicht gut an, obwohl das schon irre ist, dass Du ausgerechnet “Deine” Hummel gefunden hast.

                            Wenn Du einen Imker kennst der Pollen hat, könntest Du die Hummel mit Pollen und Zuckerwasser quasi unter Quarantäne setzen und auf Nachwuchs warten. Dann muss sie nicht ausfliegen.

                            Jedoch: Kein Mensch weis ob die in ihrem Zustand brüten kann/will.

                            Stell ihr mal Zuckerwasser parat, viel mehr kannst Du nicht machen.

                            Grüsse Stefan

                            #45671 Antworten | ZITIEREN
                            Kingg
                            Forenmitglied
                            Beitragsersteller

                              Absolut krasser Zufall, vor allem nachdem ich auch schon zufällig beim Teich stand als sie dort hinein fiel. Stellt man die Lösung ins Haus (falls Platz is) oder aufs Flugbrett?

                              #45672 Antworten | ZITIEREN
                              Stefan
                              Admin
                                • DE 84513
                                • 398 m

                                Naja ins Haus in der Nähe vom Ausgang, dass sie drüber stolpert quasi. Aber aussen geht auch.

                                Das ist halt der letzte Strohalm und nur deshalb einen Versuch wert, weil bald Nachwuchs kommt. In freier Natur wäre das Nest ja schon verlassen.

                                #45674 Antworten | ZITIEREN
                                Kingg
                                Forenmitglied
                                Beitragsersteller

                                  Alles klar, morgen um 8 werd ich das gleich angehen. Vielen Dank für den Input!

                                   

                                Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 22)
                                Antwort auf: Hummel mit Startschwierigkeiten
                                Deine Information:




                                :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :krank:  :lol:  :x  :P  :hammer:  :computer:  :spring:  :lehrer:  :lupe:  :ups:  :kopfkratz:  :cry:  :keineahnung:  :panik:  :respekt:  :heul:  :roll:  ;)  :mrgreen:  :biene: 
                                :hummel:  :haha:  schmetterling  :kaffee:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :lachtot:  :irre:  :wallbash:  :gott:  :hurra:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :blume: