Herzlich Willkommen

Willst Du Fragen stellen oder Antworten schreiben, Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Bin neu hier!

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #5902
    Falk
    Forenmitglied

      Hallo,

      ich bin begeisterter Naturgärtner und Tierfreund (Wildbienen, Schmetterlinge, Libellen, Singvögel…) und interessiere mich seit vorigem Jahr verstärkt für Hummeln. In 2017 sah ich in einem Gartencenter dieses Hummelhaus und kaufte es. Leider war war der Zeitpunkt für eine Hummelansiedlung schon zu spät (es war Anfang Mai), und die Behausung blieb für die Saison leer. Heute war ich im gleichen Gartencenter und kaufte nochmal das gleiche :happy:

      Aber dieses Jahr will ich alles richtig machen, zeitiges Aufstellen (Anfang März usw.)
      Da mein Naturgarten hauptsächlich auf Schmetterlinge und Vögel ausgerichtet ist, habe ich noch einige Trachtpflanzen für die Hummeln dazugepflanzt. Da wären heimische Lungenkräuter und Sorten, verschiedene Primeln und Veilchen und 100 gesteckte Schachbrettblumenzwiebeln. :zwinker:

      Viele Grüße
      Falk

      Foto/Video:
      #5904
      Stefan
      Admin
        • DE 84513
        • 398 m

        Hallo Falk, herzlich Willkommen!

        Super, jetzt brauchst Du nur noch einen komplett schattigen Platz für Deine Hummelhäuser. Hummelklappe auf, etwas Moos zur Dekoration um den Eingang drapiert und vielleicht einen Laubhaufen vor das Loch damit der Eingang nicht so weit oben erscheint. Schon steht einer Selbstansiedlung einer Hummelkönigin nichts mehr im Weg. Vielleicht helfen Dir folgende Links ein bisschen für den Start ins neue Hummeljahr:

        Selbstansiedlung (passive Ansiedlung) der Hummelkönigin

        Ein Hummelhaus einrichten

        Nistmaterial für Hummeln

        Pass übrigens auf, dass Du kein Meisennest in der Nähe hast. Die fressen Dir alle Hummelköniginnen weg.

        Viel Glück und wir freuen uns immer über Berichte und Fotos zur aktuellen Hummelsaison! :angel:

        #5905
        Anonym

          Hallo Falk,

          schön, dass Du hier bist.
          Da ich diesen Hummelkasten auch habe, weiß ich, dass er lediglich hinten ein Lüftungsloch hat. Ich habe seitlich noch zwei gebohrt und mit Gaze überzogen. Evtl. solltest Du das auch noch machen, damit Dein Hummelvolk eine gute Lüftung hat.

          Ich wünsche Dir gutes Gelingen und viel Freude.

          Christine

          #5906
          Falk
          Forenmitglied
          Beitragsersteller

            Hallo Stefan und Christine,

            danke erstmal. Das Meisen Jagd auf die Hummelköniginnen machen ist mir absolut neu. Machen das auch die zierlichen Blaumeisen? Ich könnte die Vorderwand für Kohlmeisen gegen eine Vorderwand für Blaumeisen austauschen. Ich möchte nicht ganz auf den Nistkasten verzichten :cry:

            Zur Einrichtung des Hummelkastens nehme ich Kleintiereinstreu, trockenes Moos und gekämmte Katzenhaare (von unserer British Kurzhaar) anstelle von Kapok. Katzenhaare müßten sich ja auch super eignen. :zwinker:

            Viele Grüße
            Falk

            #5910
            Stefan
            Admin
              • DE 84513
              • 398 m

              Ich habe nur Kohlmeisen. Diese nennen seit Jahren einen Nistkasten für Spatzen in einem Spatzen-Reihenhaus-Nistkasten ihr eigen.

              Immer wenn die Hummelköniginnen noch alleine unterwegs sind, kurz vor dem schlüpfen der zweiten Generation Arbeiterinnen haben auch diese Kohlmeisen Nachwuchs.

              Fliegen übers Dach in den Hinteren Bereich des Grundstückes und warten geduldig auf den Hummelhäusern bis die Königin kommt. Schwupps, weg ist sie. Macht gesunde fröhliche Meisenkinder, aber ein ganzes Hummelvolk weniger.

              Selbe Beobachtungen machte auch schon Jürgen Börner (www.hummelfreund.com).

              Meisen sind sehr schlau!

              #5912
              Martin
              Forenmitglied

                Hier habe ich eine Studie von Dave Goulson zusammengefasst, der mit seinem Team den Eingang wilder Hummelnester mit Kameras überwacht hat. Ich zitiere:

                An zehn Nestern wurden Kohlmeisen gefilmt, 32 mal versuchten sie eine Hummel zu erwischen, zehnmal waren sie dabei erfolgreich. Die Kohlmeisen scheinen bevorzugt Nester mit regem Flugverkehr anzugreifen (oder zu finden).

                #5914
                Falk
                Forenmitglied
                Beitragsersteller

                  Hallo Stefan und Martin,

                  danke erstmal für die interessanten Antworten.
                  Dann werde ich dieses Jahr keine Kohlmeisen zum Nisten in meinen Garten locken, allerdings kann ich nicht alle Meisenkästen bei den Nachbarn verbannen.

                  Viele Grüße
                  Falk

                  #5915
                  Falk
                  Forenmitglied
                  Beitragsersteller

                    Ach was mir noch eingefallen ist, vor ein paar Jahren kam regelmäßig ein Spatzenpaar in meinen Garten und sammelte alle geschlüpften Großlibellen am Gartenteichufer ein, um sie dann an die eigene Brut zu verfüttern. Sie ließen sich nicht einmal von meiner Anwesenheit stören.
                    Leicht zu erreichende proteinreiche Nahrung ohne Energieaufwand….das habe ich auch so noch nie beobachtet.

                    Viele Grüße
                    Falk

                  Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
                  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.