Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Belüftung

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • #45961 Antworten
    Jens
    Buchtip:

    Hallo zusammen

    Ein sehr aktives interessantes Forum habt ihr hier. Sehr scön. Weiter so.

    Ich als Hummelneuling (nach einigen erfolglosen Jahren ist nun dieses Jahr endlich eine Königin eingezogen) habe mal eine Frage an die Erfahrenen. Ich habe gelesen, dass die Eier der Wachsmotte ca. 0,4mm groß sind.  Wäre da nicht ein Edelstahlsiebgitter mit ca. 0,2mm Maschenweite ein sicheres Belüftungsgitter für den Kasten sowie auch für den Vorbau mit Mottenfalle?? Oder geht da im Sommer bei großen Völkern einfach zu wenig Luft durch? Laut techn. Daten hat so ein Gitter einen Luftdurchlass von ca. 30%.

    Vile Grüße

    Jens

    #45972 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Jens!

    Wachsmotten stecken ihren Legestachel auch durch das Gitter, deshalb haben viele Hummelhausbesitzer Klebefallen hinter dem Gitter. Es hilft halt nichts zu 100%. Aber viele kleine Dinge zusammen erleichtern den Umgang mit Wachsmotten schon sehr deutlich.

    Den geringen Luftdurchlass kann man mit mehreren Lüftungen ausgleichen. Ich bin auch ein Fan der Laufgangbelüftung, weil diese am natürlichsten ist.

    Ansonsten herzlich Willkommen! :hummel:

    Grüße Stefamn

    #46833 Antworten
    Matthias
    Forenmitglied

    Hallo. Habe gestern hier im Forum gelesen das man jetzt über Nacht die Belüftung öffnen soll. Heute bei der Kontrolle sehe ich das die Gitter mit irgendwas verklebt sind. Waren das die Erdhummeln selber? Wie kommen die aus dem Karton an diese Gitter? Lieber wieder schließen und nur über Tag öffnen? Und wenn die dort hin gelangen ist nicht ext zu hell? LG Matthias

    #46835 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo!

    Bitte die Datei in *.jpg oder *.png abspeichern, das kann dann auch jeder öffnen. Deine *.heic-Dateien siehst nur Du. :)

    Grüße Stefan

    #46836 Antworten
    Matthias
    Forenmitglied

    Bild in jpeg. 2. Versuch 8)

    Attachments:
    #46838 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Matthias!

    Ja da hast Du anscheinend “Ausbrecher”. Schau doch einfach mal nach. Ich schätze Dein Innenkarton hat irgendwo einen Ausgang.

    Du kannst die Belüftung offen lassen, so kalt wird es jetzt nicht mehr. Hauptsache die Temperaturen bleiben über 0 Grad. Kälte ist für Hummeln kein großes Problem.

    Aber ständig “Auf” oder “Zu” sollte man vermeiden, sonst müssen die Hummeln ständig auf die veränderten Bedingungen reagieren.

    Grüße Stefan

    #46839 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Matthias   Können da nicht Motten rein?

    #46844 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo @Martha!

    Innenkartons aus Pappe sind eigentlich nie “dicht”. :)

    #46845 Antworten
    Matthias
    Forenmitglied

    Hallo. Ich habe sicher Anfängerfehler gemacht :doh: . Ich denke das sich das Klebeband am Karton gelöst hat. Ich habe den Verschlussdeckel geöffnet und unter der Plexiglasscheibe 3 Hummel entdeckt. Von innen am Gitter war Kapok und Sägespäne. Diese drei sahen aber so aus als wären sie schon länger dort und haben nicht mehr zurückgefunden. Alle drei sind schließlich abgeflogen. Von außen habe ich nun ein Lochblech mit 1mm Löchern gesetzt. Jetzt bleibt nur noch die Frage wie ich eine Wachsmottensperre dort installiere. Habt ihr da eine Idee?Lavendelöl ist bereits im Einsatz :roll::hummel:

    Attachments:
    #46854 Antworten
    Stefan
    Admin

    Was für ein schönes Blech! :mrgreen:

    Das ist kein Anfängerfehler, das passiert auch mir immer wieder mal. Die Hummeln suchen sich eine “Kotecke” die dann völlig aufweicht. Dadurch finden die Hummeln raus aus dem Karton. Und auch wieder rein, keine Sorge. :P

    Manchmal wenn so ein Loch im Innenkarton ist, dann wird das der Friedhof vom Hummelnest. Die Hummeln tragen ihre aufgebrauchten Arbeiterinnen dann dort hin.

    Also keine Sorge, alles im grünen Bereich.

    Was kannst Du bauen? Kannst Dich z.B. hier mal von den Klebefallen inspirieren lassen:

    Hummelpensionsvorbau mit Mottenklappe

    #46858 Antworten
    Matthias
    Forenmitglied

    Ok. Da bin ich ja im Bereich Eingang den ich jetzt ja nicht mehr austauschen kann ohne die Hummeln zu stark zu stören. Aber was mache ich mit den seitlichen Belüftungen? Dieses Lochblech reicht nicht aus. Wenn ich das richtig verstanden habe legt die Wachsmotte ihre Larven durch jedes  Loch und diese kriechen dann in das Hummelnest. Also ich möchte Stress vermeiden indem ich zu oft den Deckel öffne. Macht es Sinn hinter dem Blech, welches jetzt von außen angebracht ist, Klebefallen anzubringen? Dann wäre die Belüftung wieder dicht :mrgreen:

    Fragen über Fragen. Sorry. Ich dachte dieser Hummelkasten wäre so ausgereift das man sich als Anfänger nicht zu viele Gedanken machen muß. :irre:

    #46861 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Matthias!

    Nein, Deinen Eingang lass bitte so wie er ist. Das Hummelhaus ist schon gut, wir machen hier das letzte “Feintuning”.

    Ich meinte Du sollst Dir ansehen wie das mit dem Wachsmottenschutz dort gelöst ist, denke Dir den Eingang weg und setze das Konstrukt auf Deine Lüftungslöcher. Nur als Anregung und Beispiel, Pfannenspritzschutz von innen reicht in den meisten Fällen vollkommen. Also keine Sorge!

    Grüße Stefan

    #46870 Antworten
    osmia
    Forenmitglied

    Oder falls du noch normales fliegengitter hast, das kann man diagonal zusammendrücken, damit die Maschenweite kleiner wird.

    #46872 Antworten
    Matthias
    Forenmitglied

    @Stefan, das hatte ich so nicht verstanden und ja das macht Sinn. Ich denk über eine Lösung mal nach. Das mit meinem Kasten alles in Ordnung ist zeigt sich dann wenn man mit erfahrenen Leuten spricht. Ich lese hier so viel mit und Vergleiche das dann mit meinen Beobachtungen. Das passt dann selten. Mittlerweile habe ich festgestellt das ich mit meinem Volk gut eine Woche hinterher bin. Heute habe ich dann auch sehr viele Ein und Ausflüge beobachten können. Und insgesamt für die relativ kurze Zeit die ich beobachtet habe, 6 Orientierungsflüge. In den letzten 2 Wochen waren ziemlich große Arbeiterinnen unterwegs. Heute auch wieder die kleinere Version. Das Thema ist so groß und macht riesigen Spass. Ich bin sehr froh das ich darauf und auf diese Seite aufmerksam wurde.

    @osmia. Ich habe leider im Moment kein Fliegengitter zur Verfügung. Aber daran habe ich auch schon gedacht das irgendwie mit einzubauen.

    LG Matthias

    #46874 Antworten
    osmia
    Forenmitglied

    Hi Matthias,

    wenn du die Wahl hast nimm gleich ein feineres Gitter ( wie Stefan schon meinte z.b. nen Pfannenspritzschutz)

    Beim Fliegengitter diagonal zusammendrücken ist das fixieren im Kasten etwas umständlicher…

    Ist schon spannend das ganze. Im nächsten Jahr will ich auch Klebefallen für Motten aus Pvc-rohr vor die Lüfung stecken.

    Erstmal ein paar Erfahrungen sammeln und dann alles anpassen. :)

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 26)
Antwort auf: Belüftung
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: