Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Schwegler unterirdisch

#5430
Doris
Forenmitglied
Buchtip:

Hallo Bodensee Mauersegler, danke für die Info.
Mein Drahtgeflecht ist 1,2 x 1,2cm, also nur geringfügig kleiner. Ich probier´s aus. Mein Kasten hat die Innenmaße 23,5 x 23,5 cm bei einer Höhe von 22,5 cm. Den Nistkasten werde ich jedoch mit Karton auskleiden; lässt sich besser reinigen. Ich glaube, dass die Innenmaße Deines Schwegler-Kastens auch etwa so sind.
Den Boden des Nistkastens sichere ich mit einem rostfreien Metallgitter gegen Ungeziefer. Der Einlaufschlauch wird ein üblicher, ca. 40 cm langer Teichschlauch sein, außen mit Rohrisolierung verkleidet. Die wetterfeste Halterung ist Marke Eigenbau, angelehnt an die Schwegler-Variante. Deinen Hinweis, die Einlaufröhre mit einem kleinen Dach gegen Regen zu schützen, werde ich auch gleich mit berücksichtigen.
Bin gespannt ob die nächste Generation interessiert ist.
Momentan habe ich noch zwei Völker im Hummelstand, die emsig Futter eintragen. Auch große junge Königinnen sind dabei. Somit sind die Umbauarbeiten noch nicht möglich. Alle anderen Kästen, die im Garten ebenerdig standen, sind schon ausgeräumt und gesäubert.
Zum Thema Wachsmotten hatte ich ja schonmal geschrieben. Letztes Jahr war mein erstes Hummeljahr mit 3 Völkern, denen die Wachsmotten arg zusetzten. Alles war am Krabbeln. Dieses Jahr blieben meine Brummer total verschont. Das wünsche ich Dir auch für´s nächste Jahr!
Grüße von Doris