Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: Hallo aus Franken

#3949
Anonym
Buchtip:

Nach einem Disput mit meiner Nachbarin musste ich meine Hummelhäuser ca. 2 Meter weiter nach unten (vom Haus weg) rutschen. Das war mühselig, zumal ich auch die Frühblüher mit umziehen musste. Glücklicherweise sind die Kästen noch nicht besetzt, sonst wäre es schwierig geworden.

Nun habe ich die Befürchtung, dass alles zu sehr in der Sonne stehen wird. Von hinten hab ich den Hummelstand und die daneben stehenden Kästen mit einer Strohmatte geschützt. Ich hab mir überlegt, dass ich rechts und links davon ein Rankgitter in die Erde stecke, die ich mit Wicken und später mit den Gurken bewachsen lasse. Ich hoffe, dass das ein wenig vor der Sonne schützt. Evtl. werde ich die Rankhilfen oben mit Schnüren verbinden, damit die Pflanzen auch über das Dach des Hummelstandes wachsen.

Ich hab vorsichtshalber Zuckerlösung in Duplosteinen in den Hummelstand gestellt. Noch gibt’s ja keine Ameisen ;-)))

Heute ist das Wetter wieder sehr trüb, mit mir fliegen keine Hummeln. Über dem Hummelstand hab ich meine Insektenhotels, da fliegen viele gehörnte Mauerbienchen. Weiß jemand, ob die auch stechen können? Sobald ich in die Nähe komme, setzen sie sich auf meine Jacke. Das sind so schöne Tierchen.

Ich bin ja schon gespannt auf die Reaktion meiner Nachbarin, wenn ich dann die Hummelkugel aufstelle …