Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Bulli: Rhododendron – Fluch oder ganz OK?

Hallo,

die nähere Bestimmung des weißen Rhododendron ergab, dass es wahrscheinlich ein ‘Rhododendron degronianum Subspezies yakushimanum’, kurz ‘Rhododendron yakushimanum’ sein wird. Davon gibt es bestimmt einige Züchtungen.
[url=http://www.gartendatenbank.de/wiki/rhododendron-degronianum]R. degronianum > yakushimanum[/url]
Es heißt dort, er sei eine anspruchslose Variante.
Das käme hin.

Gestern war es 25 °C und sonnig mit ein paar Tropfen Regen. Zum ersten Mal in den letzten Tagen habe ich Hummeln auch an anderen Blüten naschen sehen.
Eine Wiesenhummel und eine Ackerhummelkönigin waren an einer dunkelrosanen Azalee. Die scheint nicht viel Nektar zu bieten. Andersfarbige Azaleen, auch mit prächtigeren Blütenmeer, wurden nicht besucht.
Erstmalig habe ich eine Hummel an einem roten Rhododendron gesehen.
Wie es kam, dass eine Wiesenhummel den Bachnelkenwurz entdeckt hat, finde ich schon doll. Ganze drei Blütchen und doch gefunden.
Der Cotoneaster scheint auch interessant für eine Hummel gewesen zu sein. Ich sah sie allerdings nur auf dem Stamm sitzen. Dieser Cotoneaster hat nur wenige und kleine Blüten.

Außer diesen kleineren Ausreißern ist der weiße Rhododendron immer noch sehr beliebt. Heruntergebrochen von seinen geschätzten 2000 Blüten relativiert sich das, aber immer noch schreiben einige Hummeln ein paar Achten in den Himmel, wenn sie den Busch verlassen.

Von den Steinhummeln kommen seit vorgestern Königin und Arbeiterinnen.
Die Ackerhummelkönigin (heller Typ) scheint noch keinen Nachwuchs zu haben.
Abends kommen meist die Königin und die Arbeiterinnen der Erdhummel.
Eine Erdhummelkönigin scheint noch auf Nestsuche zu sein.
Von den Wiesenhummeln scheinen nur noch Arbeiterinnen unterwegs zu sein.
Nur noch selten fliegt die Baumhummelkönigin den Rhododendron an.
Mindestens eine der Baumhummeln hat einen vollkommen nackten Hinterleib (Abdomen). Kann es sein, dass das von zu viel Pollen sammeln kommt?
Gerade die Baumhummeln sammeln z. Zt. viel Pollen. Viel mehr als die anderen Arten, die ich am Rhododendron beobachten kann.

Interessant finde ich, dass die Hummelköniginnen anscheinend erst am späten Abend ausfliegen um mitzuhelfen.

In dieser Gegend hat sich wohl inzwischen auch eine Feldwespe angesiedelt.

So langsam werden die Blüten am Rhododendron weniger. Mal schauen. Eine Woche ist aber mindestens noch drin, denn der Busch hat auf der Nordostseite noch Knospen.

Viele Grüße

Bulli

Themenübersicht öffnen: Rhododendron – Fluch oder ganz OK?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*