Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Armin Krenz (Neuss): ohne Titel

Hallo Hummelfreunde,

mein noch folgender Bericht über die Hummelnestmotte ist noch nicht fertig. Im Zuge von Horsts Aufruf möchte ich vorweg Euch bitten, auch verstärkt auf die Ablage von Motteneiern zu achten. Über eine neue Quelle, die ich in meinem Bericht noch näher benennen werde, habe ich erfahren, dass die Motten ihre Eier überall dort ablegen, wo es nach Hummeln riecht. Z.B. auch an den Ritzen von Schweglerkästen, wo die Motten sonst nicht durchkriechen können, oder z.B. an den Mottensperranlagen. Ziel ist nicht wie bisher verbreitet, dass die Hummeln die Eier durch Anhaften hineinschleppen, sondern es schlüpfen Larven aus den Eiern, die sich dann an dem Hummelgeruch orientierend in das Nest schleichen. An einem waagerecht angebrachten Lüftungsgitter z.B. werden die Eier nicht nach unten auf das Nest “durchgeworfen”, sondern an das Gitter angeklebt. Nach dem Schlüpfen begeben sich die Larven auf Wanderschaft in Richtung Hummelnest! Je nach Temperatur erfolgt das Schlüpfen früher oder später. Sie schlüpfen aber immer! Lange Gänge erschweren auf jeden Fall den Weg zum Nest. So erreichen nicht alle Larven ihr Ziel!

Das könnte auch eine Erklärung dafür sein, dass Horst in einem Nest nur wenige Larven vorgefunden hat (ich habe das damals nicht verstanden – nach dem Prinzip: Ein bisschen schwanger geht nicht, will sagen, entweder 0 Motten oder hundert. Wie Motteneier aussehen, wie groß sie sind -auch in Relation zu Hummelwaben- könnt ihr euch auf meiner Homepage www.arminkrenz.de -die ich hier aus Arbeitsersparnis ausnahmsweise einmal erwähne- anschauen. Im Sinne von aussagekräftigen Ergebnissen sollten am Saisonende alle Beobachtungen gemeldet werden, also auch, wenn keine Eier gefunden worden sind. Ich schlage Horst als Sammelstelle der Berichte vor -wobei ich meinen Bericht schon heute abgeben kann: 0 Hummeln, 0 Motteneier! Es ist halt schwierig hier, im Zentrum einer Stadt.

Wie schon gesagt, diese Aussagen sind nicht von mir. Sie erscheinen mir aber logisch und glaubhaft, deshalb mute ich euch die Verkündung dieser Theorie zu.

Viel Spaß beim Eiersuchen ;-))

Gruß Armin

Themenübersicht öffnen: ohne Titel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*