Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelnistkästen vom Naturschutzcenter

  • Sehr stabil durch Siebdruckplatten
  • Gummifüße
  • Eingang und Ausgang separat mit zwei Hummelklappen
  • Abtropfkante am Dach
  • Abdeckung des Nistraums und der Vorkammer mit einer transparenten Acrylglasplatte
  • Incl. Nistmaterial

Fazit: Auffällig sind hier die beiden Hummelklappen. Das Hummelhaus hat jeweils einen separaten Ein- und Ausgang. Diese Konstruktion bringt jedoch einige Probleme mit sich, denn Hummeln markieren sich den Ausgang beim verlasen des Hummelnestes. Hummeln wollen auch bei diesem Ausgang/dieser Markierung wieder ins Hummelhaus hinein, das funktioniert aber nicht. Deshalb ist man schon vor Jahren von dieser Doppel-Mottenklappe zur Zweiweg-Mottenklappe übergegangen mit der solche Probleme nicht auftreten.

   

Acrylglasplatten sowie Siebdruckplatten neigen zu Schwitzwasser bei größeren Hummelvölkern. Das mit dem halben Innenkarton ist ebenso nicht optimal, kann in der Praxis viele Probleme mit sich bringen und wird in anderen Hummelhaus-Konstruktionen einfacher und somit besser gelöst.

   

Insgesamt sicher gut gewollt, einige interessante Ansätze. Aber in der Praxis leider keine Kaufempfehlung.

Link zum Anbieter: :homepage:

Bewerte diese Seite

mangelhaftgeht sookgutsehr gut 3 Bewertungen: Ø 5,00 von 5
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 36)
  • Autor
    Beiträge
  • #31150 Antworten
    Frank
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Das sehe ich auch so, wie Ralf!
    Ich würde das Geld auch nicht für die Anschaffung einer “Investruine” ausgeben. Wenn jetzt schon so viele Mängel an dem Bau festgestellt werden, dann lieber noch nen Euro drauf gelegt und bei Herrn Gubisch gekauft.
    Was nützt so ein Bau, wenn er nicht genutzt wird? Da steht er sinnlos in der Gegend rum…..

    Das Gegenteil von gut, ist gut gemeint… :pfeif:

    #31191 Antworten
    Anonym

    Sündteurer Kasten, wenig durchdacht.

    Um einen Bruchteil der Kosten mach ich mir zweckmässigere. Und ich hab ziemlich verschiedene Bauarten.

    Finger weg davon :nein:

     

    VG  Luc

    #31513 Antworten
    Euzebia
    Forenmitglied

    Oh je,

    hätte ich mich hier mal eher angemeldet und all eure Kommentare gelesen. Ich bin nun leider Besitzerin eines solchen Kastens. Ich bin nicht handwerklich geschickt und dachte mir, dass der Kasten gut durchdacht ist. Es ist meine erste Hummelsaison. Bzw., da ich ihn erst vor kurzem geliefert bekommen habe, eher wohl die nächste, weil auch bisher aktiv ansiedeln nicht geklappt hat. Wobei bei den Hummeln vermutlich nur 3 echte suchende dabei waren.

    Was soll ich denn jetzt machen? Was kann ich ändern? Könnte gerade echt weinen, so viel Geld und am Ende evtl. nie Hummeln? Nicht in diesem und auch in den nächsten Jahren nicht?

    Hat jemand Tipps, was ich mit wenig Aufwand und wenig Handwerklichem Geschick verbessern könnte?

     

    Viele Grüße,

    Euzebia

    #31517 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Hallo Euzebia, steck mal nicht gleich den Kopf in den Sand.
    Vielleicht findet eine Hummeldame gerade deinen Kasten attraktiv. Stell den Kasten z. B. auf Mauersteine (als Füße) und dekoriere den Eingang mit Moos (so richtig schön um den Eingang rum). Dann abwarten. Vielleicht klappt es noch in diesem Jahr.

    Ich habe erst hier bei Pollenhöschen von der Neuentwicklung eines solchen Kastens gelesen.
    Wie bist du aufmerksam geworden?

    #31519 Antworten
    Euzebia
    Forenmitglied

    Hallo Doris,

    ich war dadurch aufmerksam geworden, weil ich sinnvolle Wildbienenquatiere gesucht hatte, und da ich Hummeln einfach wundervoll finde, dachte ich mir, dass es auch was schönes sein könnte. Da wir hier quasi eine Lavendelhecke vor dem Haus haben und diese im Sommer mit 100ten, wenn nicht 1000den von Hummeln besetzt ist, dachte ich mir, dass ich ihnen auch ein Heim anbieten kann. Mal sehen, ich habe es ordentlich “geschmückt” mit Moos und Steinen etc. und hoffe jetzt mal einfach. Im Herbst werde ich dann noch mal fleißig frühblüher Zwiebeln besorgen, damit dann zumindest für den nächsten Frühjahr alles noch viel Schmackhafter ist und die Hummeln dann direkt bei uns schon viel finden und vielleicht eine bleiben möchte.

    :hummel:

    #41805 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    In diesem Jahr stelle ich rechtzeitig einen Probekasten vom Naturschutzcenter raus. Der stand schon letztes Jahr draußen, kam allerdings erst sehr spät bei mir an. Mal sehen wie der Kasten bei den Hummeldamen ankommt. Bin selber gespannt.

    #41809 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Und ich auch.

    @Doris: Habe Deinen Beireag mit dem bestehenden Thema vom letzten Jahr zusammengeführt. Ich denke das ist übersichtlicher so. Ich hoffe Du bist damit auch einverstanden. :kaffee:

    #41810 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Jo prima, danke und lG

    #47554 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Hallo @Doris und @Euzebia!

    Wie schauts aus? Habt Ihr eine Ansiedlung in dem Hummelkasten?

    Ich würde das Hummelhaus sehr gerne in den Hummelhaus-Vergleich mit aufnehmen. Dazu wären Fotos super, würde mich sehr freuen!

    Vielen Dank, grüße Stefan :)

    #47627 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    @Stefan, bisher keine Belegung; habe dieses Jahr sowieso ganz wenig Hummeln. Fotos folgen.

    LG

    #47629 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Danke Doris mit den Fotos kann ich das in den Vergleich aufnehmen.

    Grüße Stefan

    #47768 Antworten
    DohleSchnackfass
    Forenmitglied

    Ich halte mich ja immer gerne an https://www.das-hummelhaus.de!

    Gute Qualität! :hurra:

    #48138 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    @Stefan: Hier bitte ein paar Fotos.

    Attachments:
    #48147 Antworten
    Stefan
    Admin
    Beitragsersteller

    Danke Doris!

    Ich hoffe ich schaffe es heute Abend den Hummelhausvergleich zu aktuslisieren.

    Gwht es nach dem Vorraum ebenerdig in den Brutraum?

    Ohne Einlaufrohr?

    Grüße Stefan

    #48148 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Ja Stefan, genau so.

    Nach dem Einlaufblock müssen die Hummeln bis zum Nistkarton ebenerdig weiterlaufen – es gibt keine Einlaufröhre.

    Der Nistkarton hat nur drei Seiten, also es fehlt m.E. an der Stabilität, wenn die Nestfeuchte die Pappe aufweichen würde.

    Die Trennwand aus Siebdruckmaterial lässt sich herausnehmen.

    Obenauf liegt eine Plexiglasscheibe als Deckel, was evtl. noch das Durchfeuchten verstärken könnte.

    Leider konnte ich in diesem Jahr keine Hummel für den Kasten begeistern, so dass ich nur über Theorie schreiben kann. Der Praxistest bleibt abzuwarten, wofür ich diesen Probekasten auch eigentlich angeschafft habe.

    Falls es noch Fragen gibt schreib einfach.

    LG von Doris

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 36)
Antwort auf: Neues Hummelhaus auf dem Markt
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: