Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Bago: Hummelfangmethode

Hallo zusammen,

die Hummelansiedlung ist ein sehr schwieriges Thema. In Deutschland, Österreich und der Schweiz sind Hummeln durch die jeweiligen Naturschutzgesetze bzw. zusätzlich noch Artenschutzgesetze besonders geschützt, sodass eine Entnahme aus der Natur ohne Genehmigung strafbar wäre. Befreiungen sind bei der zuständigen Behörde zu beantragen. Dies wird je nach Region unterschiedlich gehandhabt. So wird manchmal gesagt, dass keine Genehmigung nötig wäre, woanders ist sie es. Warum auch immer!?

Letztendlich kann man wohl vermuten, dass Naturschutzbehörden wichtigeres zu tun haben…

Ein Einwand gegen eine Genehmigung wäre beispielsweise, dass viele Hummelnester auch einfach so zerstört werden, hier denke ich an Mäharbeiten.

Man sollte sich im Klaren sein, was bringt es den Hummeln, dass sie unter Naturschutz stehen!? Nicht viel! Zwar sind Gifte hierzulande verboten, die Hummeln schädigen können, aber ohne Trachtpflanzen können die Hummeln auch nicht überleben. Wenn man bedenkt, dass sylvarum, humilis, ruderarius, veteranus und z.T. sogar distinguendus bis in die 80-90er Jahre doch noch relativ häufig waren, dann ist dies ja nicht nachzuvollziehen!?

Das größte Problem sind nicht Siedlungen, sondern die intensive Landwirtschaft mit Monokulturen, die ganze Landstriche prägen. Das ist auch der Grund weshalb in den letzten 15 Jahren sylvarum, humilis und ruderarius (ansich nicht so anspruchsvolle Arten) verschwunden sind. Wenn man dann noch bedenkt, dass hortorum in Ostwestfalen/Niedersachsen mittlerweile auf der Vorwahnliste steht bzw. stehen könnte, dann weiß man was sich geändert hat.

Sylvarum flog bis 1990 bis ins Ruhrgebiet, ja sogar teils noch länger…nur wo ist sie geblieben? Mehr Einwohner sind es nicht geworden. Ganz einfach, es liegt wieder an der Landwirtschaft. Die Landwirtschaft sollte wirklich einmal überdacht werden: Ganz klar ist, dass die Bauern auch davon leben müssen, aber auch dass Tiere überleben können, denn sonst gerät das ganze Ökosystem in Gefahr. Man muss sich nicht wundern, wenn manche Städte mehr Tierarten haben als so mancher Landstrich…

Gruß Alex aus Dortmund

Themenübersicht öffnen: Hummelfangmethode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*