Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Dirk: Bacillus th.

Hallo,

ich habe letztes Jahr meine beiden Hummelvölker mit dem Pulver behandelt und erstmalig seit 5 Jahren keine Wachsmottenraupen in den Kästen gehabt. Ich glaube nicht das es Zufall war, ich hatte auch letztes Jahr Wachsmotten in meinen Kästen, aber die Falter und nicht die Raupen. Es wurden also definitiv Eier gelegt. An beiden Nestern waren keine Frasspuren zu entdecken und ich habe die Nester auch lange nach dem Absterben der Völker in den Kästen gelassen, damit ich mir auch sicher war das sich Raupen entwickeln können.

Hier eine Erläuterung zu Bacillus thuringiensis (B.t.): Es handelt sich um ein Bakterium was natürlicherweise im Boden vorkommt. Bei ungünstigen Bedingungen kann B.t. überdauerungsfähige Sporen bilden, es bilden sich aber nebenbei auch noch Kristalle (Eiweißkörper) aus. Diese Kristalle haben die insektizide Wirkung. Im Handel bekommt man also die Sporen nebst Kristallen zu kaufen. Es wird leider sehr oft angenommen das B.t. seine toxische Wirkung in Verbindung mit Wasser erzielt. Das ist falsch, die Sporen wirken ausschließlich im Darm der Tiere und werden erst nach dem Fressen aktiv. Der PH-Wert und Enzyme des Darmes sind ausschlaggebend für die Aktivierung. Die Wirkung von B.t. ist an mittlere bis hohe Temperaturen (circa 15°C) gebunden, aber die sind im Sommer im Hummelkasten ja schnell erreicht. Jetzt werden sich viele fragen warum man B.t. laut Packung spritzen soll. Das hat einfach etwas mit der Ausbringung zu tun, im Freiland werden ja z.B. im Ökolandbau riesige Flächen mit dem Bakterium abgedeckt. Das Pulver würde nicht so gut an den Pflanzen haften oder der Wind würde es ungleichmäßig verteilen. Wasser hat also lediglich etwas mit der leichteren Ausbringung im Freiland zu tun und nicht mit der Aktivierung von B.t. Ich kann mich Harry nur anschließen, B.t. kommt in unserer Umgebung überall vor und im Ökologischen Landbau wird es ja auch eingesetzt (20000 Hektar im Jahr). Übrigens: UV-Strahlen und Niederschläge bedingen eine schnelle Inaktivierung bzw. Abwaschung des Präparats.

Ich habe letztes Jahr das Pulver nur auf die Polsterwolle gestreut, einen Tag später haben die Hummeln die Sporen im ganzen Nest verteilt. Behandelt habe ich die Nester 3x im Jahr. Die Dosis habe ich nach Gefühl abgeschätzt, da das Ganze ja ein Experiment war und ist. Den Tipp mit dem Pulver hatte ich übrigens von Balthasar, der damit wohl auch Erfolg hatte.

Gruss Dirk

Themenübersicht öffnen: Bacillus th.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: 
 

*