Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Wachsmotte im Hummelhaus

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
  • Autor
    Beiträge
  • #71698 Antworten
    Torsten Garrels
    Forenmitglied

    Moin aus Ostfriesland,

    ich brauche dringend Hilfe. Letztes Jahr hatten wir ein Hummelnest im Styroporbehälter das durch die Wachsmotte zerstört wurde. Darauf hin habe ich ein nicht Professionelles Hummelhaus gebaut, zwar mit Nistmaterial im Karton aber ohne Klappe und Zulaufgang. Hier haben wir erfreulicherweise wieder ein Hummelnest. Ich habe mich leider viel zu spät intensiv mit dem Thema auseinander gesetzt bis ich auf diese sehr Interessante Seite gestoßen bin. Ich habe eine Hummelklappe gebaut und vor das Nest montiert und die Hummeln haben es sofort angenommen. Ich bin total Fasziniert wie schlau die sind. Das Problem ist das ich am Montag vor der Klappe eine ca.5mm große Mottenlarve gefunden habe🤬. Daraufhin B401 bestellt welches jetzt da ist. Gestern finde ich vor der Klappe eine ca.1cm große Mottenlarve. Ich gehe davon aus das die Larve von einer Hummel raus transportiert wurde ?? Ich habe ein neues Haus gebaut und möchte das Volk retten. Wir haben zur Zeit hier ca.20 Grad. Wie sollte ich am besten vorgehen und wann. Ich schätze das ca 50 Hummeln zur Zeit das Nest bewohnen.
    Ich bin für jede Hilfe Dankbar.

    #71702 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Torsten!

    Gegen Wachsmotten hast Du ja bereits behandelt. Bitte jetzt öfter auf Befall kontrollieren.

    Die ausgeworfen Larve ist eine Wachsmotte oder eine Hummellarve? Daran wäre nichts unnatürlich, das kommt vor.

    Hast Du Fotos gemacht?

    #71715 Antworten
    Torsten Garrels
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Moin Stefan,

    Ich habe noch nicht behandelt mit B401. Das ist was ich nicht weiß, nur von Oben einsprühen,rausnehmen,absuchen von Larven wieder einsetzten oder gar umsetzten in das neue Haus ? Und wann vor allem. Über Tag wenn’s warm ist oder wenn Abends alle im Nest sind? Ich möchte ab sofort alles richtig machen weil ich die kleinen lieb gewonnen habe.

    Attachments:
    #71721 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Torsten!

    Bilder hier nur jpg bitte. Irgendwas ist schief gelaufen.

    Welche Humneln sind es denn? Es gibt friedliche und eher angriffslustigere Arten.

    Ansonsten ist hier die Vorgehensweise beschrieben:

    Bacillus thuringiensis

    Ich habe dazu jedoch noch nie Schutzkleidung gebraucht.

    Bei Baumhummeln würde ich nur sprühen ohne Umbetten, auch in den Eingang etwas.

    #71745 Antworten
    Torsten Garrels
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Habe gemerkt das irgendwas nicht so richtig funktioniert hat. Muss eben schauen wie ich das Bild umwandeln kann. Ich schicke es sobald ich kann.🙈🙈🙈🙈

    #71751 Antworten
    Torsten Garrels
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    So, ein neuer Versuch.

    Attachments:
    #71753 Antworten
    Torsten Garrels
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Das sind meine Hummeln.

    Attachments:
    #71755 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Torsten!

    Das sind Baumhummeln. Würde ich nur von oben besprühen wie im Video gezeigt. Und nur sichtbares absammeln wenn Du mutig bist!

    Bei der Larve bin ich nicht sicher, aber ich denke es ist keine Wachsmotte. Ist mir irgendwie zu dunkel. Bin aber nicht sicher.

    Interessantes Hummelhaus. Hast Du mehr Bilder davon?

    #71760 Antworten
    Torsten Garrels
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ich mache nochmal Bilder bei besserem Licht ( Draußen )

    Attachments:
    #71765 Antworten
    osmia 3.0._._._.
    Forenmitglied

    Die Larve auf den Bild ist eine Hummellarve.

    Eventuell sind gar keine Motten im Kasten.

    Wachsmottenlarven werden eigentlich nicht ausgeworfen, wenn krabbeln sie selbst aus dem Kasten raus. (Da sie den selben Duft haben, wie das Nest)

    #71767 Antworten
    Torsten Garrels
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo Stefan,

    Diese einfache Holzkiste mit Deckel hatte ich letztes Jahr nach dem Tod des Hummelvolkes zusammen gezimmert.

    Einen etwas kleineren Karton mit Schafwolle reingestellt, kurzes Verbindungsstück aus Papprohr zwischen Holz und Karton.Ende Februar habe ich das in den Garten gestellt, Öffnung Richtung Osten. Anfang April sagte meine Frau das wir eine Hummel 🐝 in der Kiste haben. Die Freude groß und der Gedanke an das JAHR zuvor. Also im Netz geforscht was zu tun ist. Hummelklappe muss vor das Loch sagt meine Frau, mach was. Ich mir Gedanken Gemacht und gebaut und probiert. Ich muss gestehen das mein Interesse an Hummeln bis dahin noch nicht so groß war wie jetzt. Auf Eure Seite bin ich erst vor 9 Tagen gestoßen und hab dann gelesen und gelesen. Jetzt bin ich Infiziert und finde die kleinen Biester total Interessant. Darum mache ich mir jetzt so sorgen. Die Kiste ist vom Holz her ungeeignet weil es reißt und der Deckel schließt nicht 100%. Es sind auch keine Lüftungslöcher vorhanden. Ja und der Vorbau mit Klappe,- Eigenidee und funktioniert, die Hummeln verlieren ab und zu beim reinklettern Pollen aber ich hoffe das es nicht so tragisch ist. Ja das ist meine kleine Geschichte.Ich will hoffen das das Volk überlebt. Soll ich den Karton mit Nest mal rausnehmen und den Kasten einsprühen? Eventuell den Karton aufmachen und einsprühen ?( Die Öffnung ist aber leider Seitlich ). So jetzt noch die Bilder.

    Attachments:
    #71779 Antworten
    Torsten Garrels
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Die Larve lag auch bewegungslos vor der Klappe. Danke für Eure Aufnahme und Hilfe.

    #71780 Antworten
    Stefan
    Admin

    Das sind Hummellarven. Alles gut so lange es nicht täglich 10 sind.

    Das Hummelhaus passt schon so weit einigermaßen. Ich hoffe es steht den ganzen Tag im Schatten?

    Ansonsten als Anregung für nächstes Jahr:

    Bauanleitung Hummelhaus

    #71781 Antworten
    Torsten Garrels
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Maximal eine Stunde Sonne morgens, sonst Schatten. Habe die Bauanleitungen schon gesehen für das Haus.

    Für nächstes Jahr bekommt es einen Platz ganz  im Schatten, sobald die Königin 👸 es bezogen hat.

    Wie gesagt, Unwissenheit, jetzt bin ich schlauer.

    Dickes Danke an Euch.

    #71782 Antworten
    Stefan
    Admin

    Jetzt im kommenden Sommer solltest Du unbedingt diese eine Stunde auch noch für Schatten sorgen.

    Holzkasten erwärmt sich, bei 40 Grad ist alles vorbei. Wäre sehr schade.

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 29)
Antwort auf: Wachsmotte im Hummelhaus
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: