Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Ungebetene Gäste im Hummelhaus

  • Dieses Thema hat 12 Antworten und 6 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Monaten von MarylouMarylou.
Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
  • Autor
    Beiträge
  • #42339 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Bis jetzt sieht es noch nicht so aus als ob bei mir Hummeln einziehen, allerdings kontrolliere ich täglich ob sich da etwas anderes einnistet. Nun habe ich Ameisen drin. Ich habe sofort ein Ameisenmittel rein gestreut, was ich aber versuche soweit es geht auch wieder zu entfernen falls etwas zuviel war. Meine Frage nun? Schadet der Hummel dieses Ameisenmitterl, wenn ja muss ich es neu herrichten.😏😏😏

    #42340 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Ich würde an Deiner Stelle keinerlei Experimente wagen, sondern das Hummelhaus sehr gründlich säubern und ganz neu herrichten.:ja:

    #42342 Antworten
    petersberg
    Forenmitglied

    Hallo gingillinos

    So unglaublich es klingen mag hatte ich heute Vormittag Dich schon anschreiben wollen.

    Aber ich dachte das ja mehrere unterirdische Häuser haben und schon wissen was sie

    in so einen Fall machen.

    Das Ameisenmittel ist meines Erachtens Kreuz gefährlich da es eine Verpilzung der Brut zur Folge haben kann.

    Erschwerend kommt hinzu das bei einen Einsatz des Mittels auch Du und Deine Familie eine

    allergische Reaktion bekommen kannst wenn Ameisen die mit den Mittel in Berührung kamen

    und Euch dann anpissen (nenne es einfach mal so).

    Das ist aber nur meine Erfahrung bzw. meine Meinung.

    VG.Detlef

     

    #42344 Antworten
    Stefan
    Admin

    Bitte die Ameisen nicht töten. Sie sind ebenso wie Hummeln Hautflügler und sehr wichtig.

    Wahrscheinlich hast Du das Hummelnest in/an ein bestehendes Ameisennest gebaut. Einfach das Humelhaus umsetzen, fertig.

    Grüsse Stefan

    #42345 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @gingillinos   Kurz und bündig – Ja, es schadet den Hummeln, es tötet sie! :cry: Eine Strasse aus Zuckerwasser herstellen und am Ende der Strasse einen Blumentopf mit Heu oder ähnlichem gefüllt aufstellen, die Ameisen laufen dann der Zuckerstrasse entlang wo sie sich dann im Heuhaufen wieder finden. Aber das wird jetzt wahrscheinlich zu spät sein. :ja:

    #42350 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ich danke Euch für die Hinweise..Ich werde das Hummelnest umsetzen und neu fertigen..Schmeiße das Kapok weg.. Das nächste mal weis ich wie ich mich verhalten muß. Schön das man hier immer sehr gute Ratschläge bekommt..Bin froh hier zu sein :bravo::bravo::bravo::bravo:

    #42353 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @gingillinos   Schade, die Mehrarbeit. Das Problem mit den Ameisen kennt hier wohl jeder und die Nester mit bodennahen Eingängen sind besonders gefährdet. Darum legen hier viele sogenannte Ameisensperren an.
    Ich achte deshalb sehr darauf und lenke sie sofort mit Zuckerwasser weg. Manchmal kann ich auf diese Weise die Ameisen auch mit dem Topf umsiedeln, indem sie gefangen wurden.
    Mit Speck fängt man Mäuse 🐀und mit Zuckerwasser Ameisen! :haha: 🦟

    #42355 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ja werde es beherzigen mit den Ameisen..Schließlich will ich nicht noch mal so eine Arbeit..Habe schon das Loch gebuddelt..Die Tanne steht zwar sehr schief, das allerdings schon viele Jahre..Wir überlegen sie auch zu kürzen..Das ist aber alles kein Problem..Dort wo das Hummelhaus hinkommt gibt es nur Abends wenn überhaupt ein wenig Sonne..auch habe ich viele Tannenzweige um das Nest vor Sonne zu schützen..Berichte weiter

    Attachments:
    #42361 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Ja gerne :blume:

    #42370 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Sodele habe fertig..Man kann ja nix mehr auf die lange Bank schieben..Schließlich haben wir schon die erste Besiedelung von einem Mitglied und bei uns soll jetzt auch das Wtter besser werden, da wird es nicht mehr lange dauern..Ich vermute die Ameisen haben das alte Hummelnest gerochen was ich mit rein getan habe..Das ist ja noch von den Waben süss.. :god::god::god: Hier mit Abendsonne

    Attachments:
    #42373 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @gingillinos Prima! Richtig und schnell reagiert! :ja:  Die künftige :hummel:wird sich freuen!

    #42383 Antworten
    TiGo
    Forenmitglied

    Ich hab heute auch einen ungebetenen Gast am Hummelhaus beobachten können :D ein Zaunkönig hat sich das Moos stibitzt mit dem ich den Eingang dekoriert hatte :lol:

    #42385 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Oooch, das darf der Kleine doch sicher. Warte ab, die Meisen kommen auch noch. Moos ist als Nistmaterial sehr begehrt bei den Piepmätzen. Versuche es mit der Idee, die @Stefan vorgeschlagen hat: Kapok in Meisenknödelhalter, aber möglichst nicht in der Nähe des Hummelkastens.:hummel:

Ansicht von 13 Beiträgen - 1 bis 13 (von insgesamt 13)
Antwort auf: Ungebetene Gäste im Hummelhaus
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: