Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Neuigkeiten im Supermarkt

  • Dieses Thema hat 9 Antworten und 6 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von DetterDetter.
Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
  • Autor
    Beiträge
  • #36214 Antworten
    Doris
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Habe letzte Woche im Supermarktregal bei Konfitüren gestöbert und folgendes entdeckt:

    Beim Hersteller Schw….. standen Gläser rundherum mit Bienenbildern bedruckt, der Aufschrift “Bienenhelfer” und mit einem Samentütchen für etwa 1 qm Blumenmischung bestückt. Auch der Deckel hat den Aufdruck “Bienenhelfer”. Finde ich persönlich eine ganz tolle Idee. Ein rück seitiger kleiner Aufdruck auf dem Tütchen verweist auf “Kiepenk…”.

     

    #36218 Antworten
    Frank
    Forenmitglied

    Schön Doris, dass Du dieses Thema gestartet hast!
    Dann kann ich hier gleich meine Meinung zu den Supermärkten und den diversen Herstellern los werden. :maul:
    Doris, glaubst Du wirklich diese ganze Augenwischerei dieser milliardenschweren Firmen und Unternehmen? (Ist nicht gegen Dich Doris! Jeder hat seine eigene Meinung dazu. Ich muss nur mal etwas Dampf ablassen :) )

    Diese Firmen interessiert es doch einen feuchten Kehricht, dass es eigentlich schon „Fünf nach Zwölf“ ist.
    Bestes Beispiel war auch Lidl. Die hatten auch erst vor kurzem Samentütchen unter das Volk geworfen. Ich komme mir da vor wie beim Karneval, wenn sie Süßigkeiten breit werfen. Das machen die doch nur um für halbwegs gute Laune beim Einkauf zu sorgen. In Wirklichkeit beruhigen sie damit nur ihr Gewissen und die Massen.
    In dieser Tüte vom Lidl waren 3 Blumensorten enthalten. Klatschmohn, Margerite und Kornblume. Ich habe das Tütchen bei uns im Park auf einer freien, sonnigen Stelle verteilt. Glaube mir, wenn es für einen halben Quadratmeter gereicht hat, dann war es schon viel.

    Bei der Fa. Schw***** möchte ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.
    Da ich keine süßen Sachen mag, kenne ich deren Produkte zu wenig. Könnte mir aber vorstellen, dass da auch „Honig“ aus China oder andere umweltschädigende Ersatzstoffe (z.Bsp. Palmfett) untergemischt werden.

    Bei Kiepenkerl kann ich mal es dem Nähkästchen plaudern.
    Hier muss ich aber erst einmal erläutern, dass Kiepenkerl nur ein Markenname ist. Es handelt sich hier um die Firma Bruno Nebelung GmbH in Everswinkel.
    Gerade habe ich persönlich einen Disput mit denen durch.
    Vor einem Jahr habe ich mich bei dieser Firma über die Schwalbenschwanzraupe auf ihrer Homepage beschwert. Sie wird dort als Schädling geführt.
    https://www.nebelung.de/wissenswertes/kulturprobleme-schaedlinge/probleme-kulturpflanzen/
    So etwas kann ich nicht nachvollziehen!!! Ohne Raupen gibt es nun mal keine Schmetterlinge.
    Ich forderte diese Firma auf, das Bild zu entfernen und den Text zu ändern. Pustekuchen!!!
    Nach einer Zusage zur Änderung passierte folgendes: nämlich nichts. Ein ganzes Jahr habe ich gewartet und nun hatte ich sie noch einmal angeschrieben. Das Bild ist leider geblieben. Nur einen Hinweis auf den Naturschutz und die starke Gefährdung haben sie ergänzt. So etwas finde ich einfach nur schwach.
    Im “Gartenfreund” hatten sie Werbung für ihre Schmetterlingsblumenmischung geschaltet. Im Text wird von Bienen, Schwebfliegen und Schmetterlingen geschwärmt und dann ist diese Raupe auf der eigenen Homepage ein “Schädling”.
    Ich kaufe von Kiepenkerl kein Saatgut mehr!!!

    Hier mal die Korrespondenz, sonst glaubt mir das ja keiner:

    28. Mai 2018 Mail von mir an die Fa. Nebelung:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    auf der Suche nach Schadbildern an Dill, bin ich auf Ihre Homepage gekommen.
    Ich finde es sehr gut, dass Sie über die vielen Nützlinge schreiben!
    Die Texte zu den Schadbildern an Möhre und Dill hingegen, sind mir etwas sauer aufgestoßen.
    Es ist richtig, dass der Raupenfraß der Schwalbenschwanzraupe ein Schadbild ist.
    Da er auf Grund seiner starken Gefährdung besonders geschützt und vom Aussterben bedroht ist, sollte man den Raupen die zwei Möhrenblätter und den Dill ruhig gönnen, zumal die Raupen und die Falter wunderschön sind!
    Es wäre schön, wenn Sie die Texte der Schadbilder an Möhre und Dill auf Ihrer Homepage überarbeiten würden.
    Vielleicht kann man den Punkt “Raupenfraß – eventuell Raupen vom Schwalbenschwanz (Papilio machaon)” einfach ganz entfernen?
    Oder man schreibt einfach dazu, dass er besonders geschützt ist.
    Die zwei, drei Raupen an einem Stängel verursachen nicht wirklich einen großen Schaden.
    Das Grün der Möhren wird durch den Menschen eh nur als Kaninchenfutter verwendet.
    Dem Schwalbenschwanz würde es bestimmt helfen, da unwissende Menschen gar nicht erst auf die Raupen aufmerksam gemacht werden.

    Recht herzlichen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen

    Als Antwort bekam ich am 01.Juni 2018:

    Sehr geehrter Herr *****,

    vielen Dank für Ihren Hinweis. Ich werde diesen Hinweis direkt an die hierfür zuständige Abteilung weiterleiten sodass hier eine Änderung vorgenommen werden kann.

    Mit freundlichen Grüßen

    Nach über einem Jahr schrieb ich am 03.Juni 2019:

    Sehr geehrter Herr *******,

    ich finde es schon erschreckend und traurig, wie Sie die Hinweise von Kunden ignorieren!
    Inzwischen ist seit Ihrer Antwort ein Jahr vergangen und es hat sich auf Ihrer Homepage immer noch nichts getan.
    Es ist ganz sicher kontraproduktiv, wenn Sie z.Bsp. im “Gartenfreund” (Verlag W. Wächter GmbH, Bremen) Werbung für ihre Schmetterlingsblumenmischung schalten, im Text von Bienen, Schwebfliegen und Schmetterlingen “schwärmen” und auf der eigenen Homepage die Raupe des Schwalbenschwanzes als Schädling geführt wird.
    Ein ‘Schmetterling benötigt in seiner ganzen Entwicklung eben nicht nur Nektar von Blumen!
    Möhrengrün, Dill und Fenchel sind als Futterpflanzen ein wichtiger Bestandteil im Lebenszyklus des Schwalbenschwanzes, damit aus einem ein Millimeter großen Ei ein ‘Schmetterling werden kann! Ohne Raupen gibt es nun mal auch keine Schmetterlinge!

    Bin ich froh, dass ich in diesem Frühjahr keine Produkte Ihres Hauses gekauft habe!
    Ich werde mich daran halten, bis diese Bilder auf Ihrer Homepage verschwunden sind.
    “Competence in green” sieht für mich auf jeden Fall anders aus!

    Mit freundlichen Grüßen

    Darauf kam dann am 05.Juni.2019 diese Antwort der Firma:

    Sehr geehrter Herr ******,

    wir haben an den betreffenden Stellen auf unserer Webseite passende Hinweise ergänzt, die meiner Meinung nach auch notwendig waren.
    Dennoch möchten wir den Hinweis, dass die Raupe des Schwalbenschwanzes an einigen Doldenblütler Fraßschäden verursacht, stehen lassen.
    Wir beziehen uns bei der Deklarierung „Schädling“ immer auf die passende Kulturpflanze wie z.B. Möhre, Dill oder Fenchel. Dort nutzen wir den Begriff vollkommen berechtigt, da es nicht selten zu einem Kahlfraß kommen kann. Dennoch möchten wir die Vielfalt in der Insektenwelt fördern, weswegen wir auch tolle Mischungen für die Lepidopteren anbieten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Mal ehrlich, wen interessieren schon ein paar abgefressene Blätter Möhrengrün, Fenchel oder Dill???
    Zumal der Schwalbenschwanz immer nur 3 bis 5 Eier an eine Pflanze heftet.
    Es wird also nie zu einem Massenauftreten wie beim Kohlweißling kommen.

    ….so, nun isses öffentlich…. ;)

    Bitte, bitte, bitte nehmt es nicht persönlich! :winken:

    #36221 Antworten
    Doris
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo Frank, Theorie und Praxis; besser als du es bewertet hast kann man es gar nicht tun. Ich muss ungeachtet all deiner Hinweise jedoch für mich sagen:

    Viele Menschen beschäftigen sich nicht so intensiv mit Naturschutz wie wir hier. Daher scheint mir, dass jeder noch so kleine Hinweis, egal wo, Menschen für Ökologie sensibilisiert.

    Viele Menschen haben keine Ahnung, dass aus Raupen Schmetterlinge werden.

    Viele Menschen  sammeln die Raupen ab um Fraßschäden z.B. am Gemüse zu vermeiden. Du hast recht, dass das wenige Blattgrün eh als Karnickelfutter oder auf dem Kompost landet.

    Aber noch ist es leider so, dass in vielen Köpfen ökologische Zusammenhänge nur als Fragmente vorhanden sind. Da ist noch ganz, ganz viel zu tun.

    LG

    #36263 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Frank  @ Doris   Ihr habt ja so recht. Den wirtschaftlichen Einrichtungen geht es doch nur um money money. Die sind nicht bereit, der Natur zuliebe auf es zu verzichten. Maskerade ist das mit den Samen. So tun als ob! Aber @Frank, Kämpfer wie Du einer bist braucht es- Hut ab !! :bravo:

    #36267 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Ich bin der Meinung, dass auch Konzerne eine Chance verdient haben, ihr Verhalten zu überdenken und zu ändern? Immer gleich Böses zu unterstellen bringt den Artenschutz auch nicht weiter. Jedes versucht es auf seine Weise, die einen trinken Bier, damit ein Quadratmeter Strand gereinigt wird, ein anderer verteilt Samentütchen und REWE legt Blühstreifen auf ihren Grundstücken an. Das dabei eigene Interessen im Spiel sind, versteht sich von selbst. Mir ist ein zusätzlicher Quadratmeter Blühstreifen lieber, wie nichts. Außerdem bleibt der Natur- und Artenschutz im Gespräch und einiges bleibt bei den Leuten doch in den Köpfen hängen? Als Großstadtkind hatte ich vor ein paar Jahren überhaupt keine Ahnung von Artenvielfalt und von aussterbenden Insekten. Erst durch Anzeigen und Flyer von einigen Firmen wurde ich zum Nachdenken angeregt. :hummel:Schmetterling:biene:

    #36270 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Detter   <b>Ich bin der Meinung, dass auch Konzerne eine Chance verdient haben, ihr Verhalten zu überdenken und zu ändern</b>

    Ich bin überzeugt, dass sie das erst tun werden, wenn der Konsument mithilft, indem er gewisse Erzeugnisse ignoriert. :doh:

    #36276 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Ich stimme der Meinung von @Detter zu. Bei vielen Menschen muss erst ein Denkanstoß kommen, um weiteres Interesse zu wecken, und wenn dies in Form von Samentüten verteilen ist oder Blühstreifen am Einkaufsmarkt anlegen, ist das doch o.k. Auch in Konzernen gibt es Mitarbeiter, die erst durch solche Aktionen sensibilisiert werden, auch wenn die Interessen von Marketing und/oder Geschäftsführung in erster Linie auf Profit ausgelegt sind.

    #36280 Antworten
    Bulli
    Forenmitglied

    Vor zwei Jahren im Frühjahr hatte Bayer in Apotheken oder Drogerien sogenannte “Samenbomben” verteilen lassen.  Siehe: Samenbombe als Werbeartikel
    Ich hatt’ da mal was vorbereitet:

    Samenbomben haben ihre eigene Problematik bezüglich Wasserversorgung. Sie trocknen schnell aus, wenn sie zu trocken geworfen werden. Somit wird die Keimung bei längerer Trockenperiode eher unterbrochen.
    Es gibt hier im Ort anscheinend Leute, die auf Erdaushubhaufen Wildblumensamen in Schachbrettmustern aussäen. Sieht lustig aus.

    #36300 Antworten
    Frank
    Forenmitglied

    Detter hat vollkommen recht!
    Dazu muss ich aber schreiben, dass mir dann Firmen wie REWE mit ihrer Aktion tausendmal lieber sind. Wenn die Blühstreifen anlegen, dann sieht man wenigstens etwas von den Versprechungen.
    Wenn jemand verspricht, dass ein Quadratmeter Strand in Honolulu gereinigt wird oder der Regenwald unterstützt wird, nur weil man sein Bier trinkt, dann sieht die Sache schon ganz anders aus.
    Das sind alles Versprechen, deren Umsetzung Ottonormalverbraucher überhaupt nicht überprüfen kann. So etwas unterstütze ich nicht.
    Es ist leider noch viel Überzeugungsarbeit zu leisten…

    #36431 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    @Frank du musst “Flens” trinken, die reinigen hoffentlich den Nordsee-Strand? :mrgreen::haha::hurra:

Ansicht von 10 Beiträgen - 1 bis 10 (von insgesamt 10)
Antwort auf: Neuigkeiten im Supermarkt
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: