Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Neues Hummelzuhause (Neuling)

  • Dieses Thema hat 32 Antworten und 10 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 9 Monaten von AvatarJan.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 33)
  • Autor
    Beiträge
  • #27158 Antworten
    Stefan
    Admin
    Buchtip:

    Hallo Jan!

    2 mm sind zu schwer, definitiv. Nimm lieber Verpackungsmaterial, wie oben von “petersberg” beschrieben. Ich habe immer noch Hummelklappen an älteren Hummelhäusern von diesen Cocktailtomaten-Verpackungs-Deckeln. Die machen seit Jahren gute Dienste. Die sind ungefähr 0,5 bis 0,7mm, das passt besser.

    Grüße Stefan

    #27160 Antworten
    Jan
    Forenmitglied

    Danke Stefan, das ist ein guter Tipp! Ich habe zwar tatsächlich auch schon eine leere Ohrenstäbchenverpackung hier liegen und wollte es mal damit probieren, dachte aber dass diese Art Material vielleicht sogar zu leicht sein könnte und dann vom Wind aufgepustet wird. Ich probiere es aber einfach mal, austauschen kann man ja zur Not immer noch.

    Grüße, Jan

    #27161 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Meine Meinung ist das 2 mm schon ziemlich schwer werden könnten? Kommt natürlich auf die Maße an. Meine Klappen habe ich von verschieden Herstellern, z.B. Harry Abraham, Thale und Gubisch. Wenn man z.B. bei Harry Abraham noch andere Sachen bestellt, wie Kapok, Lavendel, Futterstation und eben eine Hummelklappe dann halten sich die Gesamtkosten in Grenzen. Ich mach mit meinem Kollegen und dem benachbarten Kindergarten eine Sammelbestellung. Das bestellte Material hält ja mehrere Jahre und ich habe immer ein paar Klappen Reserve.

    #27162 Antworten
    Stefan
    Admin

    Gegen das aufklappen vom Wind kann man seitlich schützen. Siehe Video. Die Hummeln lernen nebenbei dass es nur von unten ins Hummelhaus durch die Klappe geht. Sonst, bei geöffneter Klappe versuchen sie es gerne seitlich und müssen dann später bei geschlossener Klappe wieder umlernen.

     

     

    #27164 Antworten
    Jan
    Forenmitglied

    Danke auch für diesen Tipp (und schon muss ich nochmal los etwas mehr Holz kaufen) :)

    @ Detter: Abgesehen von der Hummelklappe bzw dem Material dafür habe ich tatsächlich alles beisammen und mus nur noch anfangen zu basteln, sonst wäre das sicher eine Alternative gewesen.

    #27167 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    @Jan schau mal auf die Homepage von Harry Abraham, da sind unter Hummelklappe die exakten Abmessungen wie eine kleine und leichte Hummelklappe sein sollte.

    #27191 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Hallo Jan, ich habe gerade mal eine alte CD-Hülle gemessen. Die Materialstärke war 1 mm und ist garantiert billiger wie aus dem Baumarkt? Die Maße der Hummelklappe sollten auch recht klein sein, meine Klappen sind alle 24 mm breit und 25 mm lang, plus dem abgebogenen Teil. Die Materialstärke ist unter 1 mm. Fertige Klappen kann man auch mit und ohne Bohrung kaufen, z.B. bei Harry Abraham oder Fallenbau Christopf Thale (eBay). Die Aufhängung (Krampen oder Poppnieten)) sollten Oben offen sein, denn vor der Besiedlung durch eine Hummel bleibt der Eingang offen und zum Reinigen ist es auch besser wenn man die Klappe aushängen kann.

    Sorry, einiges doppelt.

    #27236 Antworten
    Jan
    Forenmitglied

    Hallo Detter,

    hab am Wochenende erstmal fleißig am Korpus des Hotels gebaut. Dauert dann natürlic doch alles etwas länger als gedacht ;) Für die Klappe hab ich mittlerweile verschiedenste Materialen zuhause liegen: Cocktail-Tomaten Verpackung, Ohrenstäbchen-Kasten, Verpackung von Zahnbürsten… Das werd ich erstmal ausprobieren.

    Aber zur CD Hülle: das Material ist doch sehr hart und splittert in der Regel oder? So habe ich CD Hüllen zumindest im Kopf. Frage mich, wie man da die kleine Lasche biegen können soll. Allerdings haben wie eh keine CDs mehr Zuhause, daher hat sich das eher erledigt.

    Danke trotzdem für den Tipp :)

    Jan

    #27390 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Also Tomatenverpackungen oder ähnliches halte ich für zu leicht. Die Hummelklappe soll ja auch nicht bei jedem Lüftchen von alleine aufgehen? Eine Verpackung von DVD/CD-Rohlingen lässt sich bestimmt noch auftreiben? Hart ist das Material, aber nicht spröde. Unter Wärme kann man es leicht biegen. Ich habe einen runden Metallstab (Kupfer) erhitzt und dann damit die Rundung gebogen. Musst du ein bisschen experimentieren.

    #27427 Antworten
    Jan
    Forenmitglied

    Okay, ich werde mal schauen. Heute ist erstmal der Eingang zum Hummelhaus fertig geworden und morgen ist das Dach dran :)

    #27475 Antworten
    bumblebee
    Forenmitglied

    @petersberg

    Coole Idee das mit den Ohrenstäbchen – danke für den Tipp!

    #27506 Antworten
    Ralf
    Forenmitglied

    Habe in der Bucht mal eine grösser Platte mit 1mm Stärke gekauft aus der ich noch hunderte Klappen fertigen könnte. Es gibt aber auch kleiner Stücke (siehe Link unten) aus denen man mit etwas Geschick sicherlich 20-30 Klappen fertigen kann und das dürfte eine Weile reichen. Die Platten lassen sich auch gut kalt biegen. Ich bohre die Klappen immer im ungebogenen Zustand mit der Schutzfolie drauf. So lassen sie sich auch gut anzeichnen. Danach spanne ich die kurze abzubiegende Seite zwischen zwei Hartholzstücke oder Kunststoffklötze und biege. Schutzfolie abziehen und dann vorsichtig die Kanten schleifen und verrunden damit sich die Hummeln nicht verletzen. Möglichst die Flächen nicht zerkratzen. Am besten nochmal etwas mit Malerkrepp abkleben damit man gut schleifen kann aber die Fläche nicht zerkratzt. Wer sich das nicht zutraut oder glaubt zwei linke Hände zu haben, darf sich auch gerne bei mir melden. Solange es nicht über Hand nimmt und derjenige etwas Geduld hat kann er gerne  Klappen von mir bekommen. (Masse nach Jürgen Börner, der ja leider von uns gegangen ist)

    https://www.ebay.de/itm/Polycarbonat-Makrolon-Platte-farblos-190-x-155-x-1mm/222852438017?hash=item33e30a5801:m:mgq3Nbfa9Lo8TlKCcrJpVyA:rk:7:pf:0

    #27548 Antworten
    Doris Gründer

    Hallo Ralf,
    genau dieses 1mm Makrolon verwende ich ausschließlich für meine Klappen, die ein wenig größer sind als von H. Abraham empfohlen. Meine Queens hatten damit keinerlei Probleme. Sie liegen auch gut und dicht auf.
    Ich fertige momentan Vorbauten (auch zum Verkauf) an, die alle mit solchen Klappen versehen sind.
    Kalt biegen habe ich noch nicht probiert; ein guter Tipp.

    LG von Doris

    #27570 Antworten
    Frank

    Hallo Ralf!

    Ich würde Dein Angebot für eine Klappe gern annehmen. Ich stelle mich leider zu dämlich dazu an. :-(
    Was würdest Du denn für eine Klappe haben wollen?

    Gruß Frank

    #27582 Antworten
    Jan
    Forenmitglied

    Moin allerseits,

    ich hab mir nun ein paar alte CD Hüllen besorgt und werde das am Wochenende auch mal ausprobieren :)

    Grüße, Jan

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 33)
Antwort auf: Neues Hummelzuhause (Neuling)
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: