Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Neue Hummel

  • Dieses Thema hat 10 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr, 4 Monaten von AvatarTina.
Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
  • Autor
    Beiträge
  • #37705 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hallo Ihr Lieben,

    vielleicht erinnert ihr euch noch an mich. Hatte letztens mal eine kranke Hummel mehrere Wochen auf dem Balkon. Diese konnte nicht mehr fliegen. Jetzt habe ich im Treppenhaus wieder eine erschöpfte Hummel gefunden. Diese habe ich dann mit einer Zuckerlösung versorgt, sodass sie auch sofort wieder fit wurde und weggeflogen ist. Aber jetzt kommts. Sie besucht uns jeden Tag, kommt ca. 50 Mal tgl., holt sich Zuckerlösung, fliegt wohl zu ihrem Volk und versorgt es damit. Das spielt sich alles innerhalb ein paar Minuten ab. Es sieht so aus, als ob sie in einen großen Baum direkt gegenüber unserer Wohnung hineinfliegt. Kann sie dort ein Nest haben? Mittlerweile fliegt sie auch schon mal um uns herum und kommt auch kurz in die Wohnung, fliegt dann wieder raus. Also das habe ich noch nie erlebt. Ist das normal, dass eine Hummel tgl. kommt und sich Zuckerlösung abholt? Es ist nun schon der 4. Tag heute. Anbei 3 Fotos von ihr.

    LG Tina

    Attachments:
    #37710 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Tina!

    Naja, sie hat sich auf diese “Blüte” eingeflogen. Eine gute Nektarquelle, also fliegen wir da öfter hin.

    Auf dem Baum landet sie um sich zu putzen oder vielleicht hat sie ja wirklich dort irgend wo in der Nähe ihr Nest. Viel Spass beim beobachten! :hummel:

     

    #37712 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Danke. Also, so oft wie die kommt, kann sie ja nicht alles essen. Da wäre sie ja schon geplatzt. Für mich sieht das so aus, als ob sie das irgendwo hinbringt. Leider kann ich durch den Baum nicht durchsehen und er ist auch zu hoch, aber ich finds echt interessant. Letzten Samstag haben wir bei 50 Mal aufgehört zu zählen. Also sie hat einen ziemlich langen Saugrüssel und wenn sie die Zuckerlösung aufnimmt wackelt sie immer mit ihrem Hintern haha. Meine Kinder sagen immer sie twerkt. Einmal kam sie nicht mehr hoch, da hat sie versucht mit den Beinchen das irgendwie rauszustreichen. So sah es jedenfalls aus.

    Was denkt ihr? Ist das ne Arbeiterin? Sie ist schon kleiner, als die letzte Erdhummel Königin.

    #37714 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Tina!

    Ja das ist eine Arbeiterin (Sammlerin) die den vermeintlichen “Nektar” zu ihrem Nest bringt. Manche der Damen fressen sich mit Zuckerlösung so voll, dass sie sogar abstürzen beim ersten Flugversuch weil zu schwer.

    Dann “pumpen” sie den Nektar und sie putzen sich. Auch mit den Beinchen. Meist an einem geschützten Ort, also z. B. dem Baum. Die Bewegungen dazu sind genau die von Dir beschriebenen.

     

    #37715 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Hallo Tina,

    schön, dass bei Euch wieder eine Hummel im Haus ist.:freu:

     

    Ist das normal, dass eine Hummel tgl. kommt und sich Zuckerlösung abholt?

    Ja, das ist normal. Du hast sie aufgepäppelt, und jetzt bist Du Futter-Mutter, sprich: Bezugsperson mit Versorgungsquelle. Hummeln sind intelligent und lernfähig.

    Das gleiche Erlebnis hatte ich letztes Jahr mit einer Erdhummel-Arbeiterin, die nach ihrer “Erschöpfungsrettung” sechs Wochen lang jeden Tag x-mal kam und Zuckerwasser schlürfte. Ich habe unglaublich tolle Situationen und Sachen mit ihr erlebt, die sowieso keiner glauben würde.

    Also: Du bist Vertrauensperson und sie verlässt sich auf Dich. Das Zuckerwasser trägt sie ins Nest ein, Vorrat anlegen.

    LG, Marylou

    #37717 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Danke euch für die Auskünfte. Ach, ist doch schön, wenn man mal wieder ein nützliches Insekt zu Besuch hat. Sie hatte Glück, dass meine Tochter sie gesehen hat im Treppenhaus. Schon letzte Woche fanden wir leider eine tote Hummel unten hinter der Haustür. Diese hier konnten wir retten. Sie war auch schon sehr schwach, aber jetzt geht es ihr wieder prima und ich freue mich, dass diese Hummel fliegen kann. Sie surrt und fliegt um uns herum, als ob sie danke sagen wollte. Ach ich finds klasse, freu mich immer, wenn ich einem Tier helfen kann. Die Süße ist sehr fleißig. Bin mal gespannt, wie lange sie bleibt.

    Was haltet ihr eigentlich von diesen Nistkästen, die man jetzt überall in den Geschäften findet? Ich finde die etwas klein, auch die großen. Macht das Sinn sich sowas mal auf den Balkon zu stellen? Wird das angenommen?

    LG und eine Gute Nacht

    #37719 Antworten
    Stefan
    Admin

    Die Dinger sind meist unbrauchbar. Hier gibt es Vergleiche:

    Hummelhaus Vergleich

    #37720 Antworten
    Bulli
    Forenmitglied

    Hallo,

    die pumpende Bewegung im Abdomen bedeutet, dass sie heftig atmet, weil sie verstoffwechselt.

    Wenn sie die Fütterung als sehr ergiebige Nektarquelle wertet, zeigt sie im Nest vermutlich auch das “Rekrutierungssignal”, mit dem sie anderen Hummeln anzeigt, dass es eine tolle Nektarquelle gibt. Weil Zuckerwasser keine Geruchsstoffe hat, werden die anderen Hummeln wohl nicht zu deiner Nektarquelle finden.

    Die Bewegung des Abdomens geht bei der ersten Fütterung einher mit dem Putzen des Abdomens mit den Beinchen. Das sieht man auch, wenn man apathische Hummeln in einer Blüte mit Zuckerwasser versorgt. Vor dem Abflug koten die Hummeln dann häufig, um “Ballast” loszuwerden :DX: .

    Also ich habe auch schon erschöpfte Hummeln gepäppelt, aber ich habe nicht bemerkt, dass sie auch mal wieder kamen. Nur wenn die Hummeln aus einem Futterspender in einer ihnen bekannten Blütenform saugten, kamen sie wieder.

    Es wird eine der im Nest verbliebenen Arbeiterinnen sein, die mit dem Zuckerwasser die Nektartöpfchen im Nest füllt. Zuckerwasser neigt allerdings dazu nach einigen Tagen einen Schimmelpilz in der Flüssigkeit zu bilden.

    So sieht es aus, wenn ein Futterspender für Hummeln von Honigbienen ausgesaugt wird, weil die Röhrchen hinter den Öffnungen kürzer als 10,5 mm sind und unerwartet die Sonne heraus kam:

    VG Bulli

    #37722 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Dankeschön für die ausführlichen Berichte. Das mit den gekauften Nistkästen dachte ich mir schon. Ich hatte mal 2 in der Hand. Dachte mir, die verwittern sicher schnell. Gelesen hatte ich das bereits mit den verlassenen Mäuselöchern und Mauernischen.

    Ich finds auch merkwürdig, habe hier blühenden Lavendel, der interessiert sie gar nicht. Einige Pflanzen, die ich letztens für die andere Hummel gekauft hatte sind schon verblüht und die ich selbst ausgesät hatte tragen nur wenig Blüten bis jetzt. Auch die Sonnenblumen wollen dieses Jahr gar nicht wachsen.

    Das Tierchen weiß ganz genau, wo das Schälchen mit dem Zuckerwasser steht. Immer wieder staunen wir alle, dass sie so oft und schnell wieder hier ist. Mittlerweile ist ja schon wieder die neue Woche und wir gucken nur mal nachmittags und abends. Wenn wir uns aber mal ne Stunde hinsetzen, interessant, wie oft sie unseren Balkon anfliegt.

    Dann sag ich nochmal danke und wünsche eine Gute Nacht

    #37725 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Tina

    Was haltet ihr eigentlich von diesen Nistkästen, die man jetzt überall in den Geschäften findet? Ich finde die etwas klein, auch die großen. Macht das Sinn sich sowas mal auf den Balkon zu stellen? Wird das angenommen?

    Suche mal im Forum unter “Hummelhäuser” nach den “Berliner Balkon-Hummeln” von @Detter. Die Beiträge werden von ihm laufend aktualisiert. Dort kannst Du Dich prima informieren.

    #37756 Antworten
    Tina
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Danke dir Marylou, das mach ich. Auch heute am 6. Tag ist sie noch fleißig dabei. Selten kommt sie morgens, aber ab dem frühen Mittag geht es los, einmal sogar bis 22 Uhr. Unermüdlich alle paar Minuten kommt sie angeflogen. Unglaublich, was für eine Energie sie hat. Sie sieht auch gut aus. Na mal sehen, wie lange das noch so geht. LG Tina

Ansicht von 11 Beiträgen - 1 bis 11 (von insgesamt 11)
Antwort auf: Neue Hummel
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: