Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Kerstin’s Tonerdhummel-Volk 2022

  • Dieses Thema hat 41 Antworten und 10 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat, 3 Wochen von Markus HibbelerMarkus Hibbeler.
Ansicht von 12 Beiträgen - 31 bis 42 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • #73004 Antworten
    Frederik
    Forenmitglied

    Dann war es auf jeden Fall ein Kampf.

    Wie viele Arbeiterinnen gibt es denn? Bzw. wie sieht das Nest aus/wie ist es entwickelt?

    #73005 Antworten
    Kerstin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Das Nest ist noch relativ klein weil noch nicht lange Arbeiterinnen fliegen…..sind vielleicht 5-7 Stk. bis jetzt.

    Ach ich bin so traurig. Am Foto sieht man auch die tote Königin :cry:

    Attachments:
    #73020 Antworten
    Karsten Grotstück
    Forenmitglied

    Ich fühle mit dir.

    Sei nicht so traurig 😞.Kopf hoch, vielleicht geht noch was. :hummel:

    #73021 Antworten
    Kerstin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    <p style=”text-align: left;”>Beim einen Flügel fehlt ihr ein ganz schönes Stück :(</p>

    Attachments:
    #73023 Antworten
    PetraS
    Forenmitglied

    Hallo Kerstin,

    das ist wirklich sehr, sehr schade. Und ich kann sehr gut nachvollziehen, dass du darüber sehr traurig bist. Man schließt die Hummeln einfach ins Herz…und eine nicht so häufige bestimmt doppelt. Und in einem solchen Fall baust du irgendwie auch schon eine persönliche Beziehung auf.

    Ob es für das kleine Nest noch Hoffnung gibt..? Da wissen die Experten sicher mehr.

    Vielleicht kannst du dich irgendwann damit trösten: Wenn in diesem Jahr eine Tonerdhummelkönigin alleine den Kasten gefunden hat, warum soll es im nächsten Jahr nicht wieder klappen…und besser laufen.

    Und ein Jahr vergeht sehr schnell.

    Zu deinem Foto: Fehlt ihr auch der rechte Fühler?

    Liebe Grüße
    Petra

    #73024 Antworten
    Kerstin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ja, die Hälfte vom 2. Fühler fehlt leider auch….es tut mir einfach so leid für die Königin, die so hart kämpft um einen geeigneten Nistplatz zu finden u. dann ein Nest zu gründen, um ihre Art weiter bestehen zu lassen bzw. natürlich auch für die bereits vorhandenen Arbeiterinnen, die noch immer ein- u. ausfliegen als wäre nichts passiert :cry:.

    #73025 Antworten
    janfo
    Moderator

    Hallo Kerstin,

    Tut mir auch Leid für dich, du hast alles getan, damit die Nestgründung erfolgreich verläuft, eventuell war es eine Okkupantin, dann könnte das Nest immer noch Jungköniginnen hervorbringen.

    Wenn die Wiese weiterhin besteht, ist die Chance dass es nächstes Jahr wieder klappt auch gegeben, insbesondere durch den Hummelgeruch den der Kasten angenommen hat.

    Das ist der Lauf der Natur, die vielen anderen Tonerdhummelschicksale die es in der Umgebung gibt werden ja nur nicht registriert, aber auch hier wird es viele Verluste geben, wie bei den anderen Arten auch. Zudem überlebt im Schnitt auch nur 1 von 10 Jungköniginnen den Winter. Das Hummelleben ist hart, umso faszinierender wie es Generation für Generation und Jahr für Jahr gelingt die Population aufrecht zu erhalten. Wir können nur unser bestes zum Schutz der Lebensräume tun.

    Auch wenn es ein schwacher Trost ist, wenn du weiterhin so engagiert bist, wovon ich ausgehe, wirst du noch viele schöne Erlebnisse mit den Hummeln haben, die Verluste gehören leider auch dazu.

    lg Jan

    #73028 Antworten
    Kerstin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Danke für eure lieben Worte, das muss heute echt noch etwas sacken….was wirklich passiert ist werde ich wohl nie erfahren :(.

    Müsste bei einer Okkupation nicht die andere Königin nun im Kasten sein?? – da konnte ich bis jetzt nämlich keine sehen :nein: .

    Ich werde mich auf jeden Fall weiterhin für die Hummeln einsetzen u. für jedes angesiedelte Volk mein Bestmögliches tun.

    #73041 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Kerstin  Du hast mal geschrieben, dass die Königin noch immer mit ausfliegt oder? Deshalb vermute ich, dass es eine Attacke eines Vogels gewesen sein könnte. Es ist wirklich zum weinen. :cry:

    #73044 Antworten
    Kerstin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ja genau, sie ist bis vor 2 Tagen immer noch mitausgeflogen u. genau davor hatte ich immer Angst, dass ihr jetzt so kurz vorm Ziel, wo sie ja eigentlich schon im Nest bleibt, noch etwas passiert….ist leider genau so eingetreten :cry:

    #73055 Antworten
    Christian
    Forenmitglied

    @ Kerstin – habe Dich vor einigen Wochen motiviert, hier einen eigenen Thread über die passive Ansiedlung einer der so seltenen Tonerdhummeln, die wohl kaum jemand von uns jemals zu sehen bekommt, zu eröffnen. Und Du hast eine so schöne, spannende, Geschichte daraus gemacht, die jetzt leider so schlimm endet. Tut mir sehr leid :( und kann Deine Enttäuschung nachfühlen. Hatte in den vielen Jahren meiner Hummelhaltung in Nistkästen auch schon einige Rückschläge, zuletzt im vergangenen Jahr als in wenigen Tagen 8 meiner 9 Königinnen hier verschollen sind. Obwohl Hummeln ja keine Haustiere wie Hunde oder Katzen sind, fühlt man doch mit, wenn man so viel Zeit, Energie und Empathie investiert. Ein schwacher Trost, aber denk dran, dass Dein erstes Jahr im Hummelschutz durchaus erfolgreich ist und andere Völker Jungköniginnen hervorgebracht haben. :) :bravo:

    #73094 Antworten
    Markus Hibbeler
    Forenmitglied

    @Kerstin Das tut mir sehr Leid. Auch ich hatte schon Verluste und weiß, wie sich das anfühlt – bei einer so seltenen Art wie der Tonerdhummel ist es doppelt bitter. Man schließt die Tiere ja irgendwie ins Herz, da man so viel Herzblut in die Sache steckt, auch wenn man rational natürlich weiß, dass Verluste dazugehören und auch von den Hummeln quasi einkalkuliert werden.

    Doch tröste dich: die nächste Saison kommt schneller, als du denkst. Du hast bei dir Hummelarten, die es anderswo nicht oder nur sehr selten gibt. Die Wahrscheinlichkeit einer weiteren Ansiedlung im nächsten Jahr ist daher hoch. Außerdem hast du ja noch die anderen Nester. Zudem hast du durch deinen Thread hier viele Menschen für die Tonerdhummel begeistern können. Ich sehe das Ganze also trotz des Verlustes positiv.

    Und wer weiß: vielleicht war es eine Okkupantin, die gerade ausgeflogen ist, oder das Volk wird noch von einer Okkupantin gefunden und quasi adoptiert und du erlebst nach eurem Urlaub eine positive Überraschung. Aber selbst ohne Königin könnte das Nest noch drohnenbrütig abschließen. Somit wäre noch etwas für die Arterhaltung getan und die Mühen der Arbeiterinnen wären nicht umsonst.

    Viele Grüße
    Markus

Ansicht von 12 Beiträgen - 31 bis 42 (von insgesamt 42)
Antwort auf: Kerstin’s Tonerdhummel-Volk 2022
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: