Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Im Mai noch Hummelhaus aufstellen?

  • Dieses Thema hat 41 Antworten und 12 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 4 Jahren von StefanStefan.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 42)
  • Autor
    Beiträge
  • #45314 Antworten | ZITIEREN
    Elke

      Zwei Fragen:

      1. Kann ich jetzt im Mai noch ein Hummelhaus aufstellen? Ich habe eines geschenkt bekommen, das nach den Anforderungen auf dieser Web-Seite gebaut ist, es wurde aber nicht rechtzeitig im Februar fertig, Die Hummeln in meinem Garten haben jetzt schon eigene Bauten in der Erde bezogen und im meinem alten Hummelhaus, das etwas reparaturbedürftig ist (mache ich im Herbst), aber noch bewohnt (wie seit vielen Jahren)  .

      2. Wie kann ich verhindern, daß Wespen oder Hornisse in das Hummelhaus gelangen? Gibt es da einen Trick? Das mit den Wespen ist letztes Jahr tats#ächlich in meinem alten Hummelhaus passiert.

      Ich freue mich auf kompetente Antworten von Freunden der Hummeln im Garten.

      Elke

      #45319 Antworten | ZITIEREN
      Stefan
      Admin
        • DE 84513
        • 398 m

        Hallo Elke!

        Bei einem nigelnagelneuen Hummelhaus das noch nicht nach Hummeln “riecht” habe ich ehrlich gesagt wenig Hoffnung dass das dieses Jahr noch klappt. Aber man soll die Hoffnung ja nie aufgeben.

        Was hast Du gegen Hornissen? Die sind ja meist noch seltener als Hummen und nicht weniger wichtig, faszinierend und schützenswert.

        Auch die meisten Wespen sind völlig harmlos und haben zu unrecht einen so schlechten Ruf. Dieses feine papierartige Konstruktion ihrer Bauten sind wirklich sehr beeindruckend.

        Grüße Stefan

        #45325 Antworten | ZITIEREN
        Christian
        Forenmitglied
          • A-4800, 4851
          • 420, 510 m

          @ Elke – man kann nie ausschließen, dass sich, gerade um diese Zeit, eine Hornisse oder Wespe im Hummelkasten ansiedelt. Wie vorgestern berichtet, ist das bei mir eingetreten und nun freue ich mich über eine Hornissenkönigin in meinem Schwegler. Bei 24 Hummelhotels, die fast alle belegt sind, kein Problem. Kam selten vor, dass sich dann tätsächlich ein Hornissenvolk in einem HH entwickeltn konnte. Hornissen sind unheimlich nützlich und haben zu unrecht einen schlechten Ruf. Das Problem ist halt nur, dass sie bis in die Nacht fliegen und an Grillabenden lästig sein können. Dafür vertilgen Hornissen eine Unzahl an schädlichen Insekten, sicher Wespen, Gelsen, und auch (Hummel-)Motten, die bei mir vielleicht deswegen kein Problem sind.

          Sächsische Wespen hatte ich im Vorjahr in einem HH. Diese Art ist nicht lästig, wie die Deutsche Wespe oder Gemeinde Wesepe, und ich konnte die fleißigen, nützlichen, Hautflügler bis etwa Juli beobachten.

          Wie ich gestern geschrieben habe, konnte ich noch eine Waldhummel aktiv ansiedeln. Bei uns sind noch Nest suchende Königinnen unterwegs. Im Vorjahr gab es noch am 25. Mai 2 Ansiedelungen. Eine Hummelkönigin aktiv anzusiedeln, das könntest Du zumindest versuchen.

          Beste Grüße! Christian

          #45326 Antworten | ZITIEREN
          Martha
          Forenmitglied
            • CH
            • 545 m

            @Elke    Hornissen sind phantastische Tierchen, wenn man sie in Ruhe lässt und sich still verhält,  kann man sie ganz aus der Nähe beobachten. Sie vertilgen massenhaft Fliegen, Bremsen usw. Auch bei uns im Garten sind sie sehr willkommen, alle Jahre siedeln sie sich irgendwo an, unter anderem eben auch in Hummelkästen.
            Auch Wespen sind nützlich und es gibt verschiedene Arten, einige sind ganz friedlich.

            Vielleicht hast Du auch noch Glück mit Hummeln. :hummel:

            #45414 Antworten | ZITIEREN
            MichaelWy
            Forenmitglied

              Ich habe dieses Jahr unsere Ackerhummel am 26.4. angesiedelt. Gerade heute habe ich noch eine intensiv suchende Erdhummel gesehen (habe leider nix mehr frei).

              #45422 Antworten | ZITIEREN
              Martha
              Forenmitglied
                • CH
                • 545 m

                @Michael Wyraz   Suchende  Erdhummelkönigin um diese Jahreszeit ist eigentlich schon ungewöhnlich. Ich denke, dass sie ihr Nest verloren hat oder krank ist und nun herum irrt. :hummel:

                #45434 Antworten | ZITIEREN
                MichaelWy
                Forenmitglied

                  Ich habe die Tage immer mal noch suchende Hummeln gesehen, heute früh beim Spazieren gehen wieder (diesmal eine Steinhummel).

                  #45466 Antworten | ZITIEREN
                  Marylou
                  Forenmitglied
                    • DE 41363
                    • 61 m

                    @Elke Gestern oder heute hat sich eine Ackerhummelkönigin in einem meiner Nistkästen selbst angesiedelt, daher denke ich, dass es sich lohnt, auch jetzt noch einen Hummelkasten aufzustellen.:ja:

                    #45708 Antworten | ZITIEREN
                    Ronald Ludwig

                      Hallo

                      Ich versuche seit einer Woche mein nagelneues Hummelhaus zu besiedeln. Bis jetzt ohne Erfolg.

                      Ich finde ständig suchende Königinnen. Keine will bleiben. Wir liegen auf 650 m Höhe deshalb sind diese bei uns wahrscheinlich später dran.

                      Hat jemand einen Tip ?

                      #45712 Antworten | ZITIEREN
                      MichaelWy
                      Forenmitglied

                        Geduld ;-)

                        Bei meinem dritten Haus hat es auch ewig und zig Versuche gebraucht. Geklappt hat es mit einer am späten Abend suchenden Königin, die hat gleich drin übernachtet und früh einen Orientierungsflug gemacht.

                        Ich hatte bisher auch deutlich größeren Erfolg, wenn ich den Eingang nach dem Einsetzen mit etwas Rindenmulch oder Steinen “dekoriert” habe, so dass die Königin vom Loch aus auf einen Stein klettern konnte statt “eine Stufe nach unten” zu müssen.

                        #45768 Antworten | ZITIEREN
                        Ronald Ludwig

                          Hallo

                          Danke für den Tip mit der Stufe nach oben. Mir ist es auch passiert das as die Hummel auf dem davorliegenden Moos abgerutscht und runter gefallen ist. Da war sie erschrocken und weg.

                          Ich habe heute meine Hummelkiste umgesetzt. Obwohl sie unter einer großen Tanne stand. Ich dachte genug Schatten! habe ich veststellen müssen das sie von 16 Uhr bis ca 18.30 Uhr in der vollen Sonne stand.

                          Jetzt steht sie hinter einer Pergola im Schatten. Dabei habe ich gleich ein Erdloch mit einem Blumentopf und Stroh unter die Kiste vergraben für evtl. Überwinterung.

                          Ich gebe mir schon Mühe aber das weiß die Hummel nicht.

                          Die Inneneinrichtung bestand nur aus Sägespänen und Moos, da das Kabok noch nicht geliefert wurde.

                          Vieleicht ist das der Grund, das noch keine bleiben wollte???

                          #45769 Antworten | ZITIEREN
                          gingillinos
                          Forenmitglied

                            Du wirst jedes Jahr neue Erfahrungen sammeln. Man macht sich so viele Gedanken warum oder an was es liegen könnte das keine das Quartier annimmt. Ein Mäuse-Nest ist nach unsere Vorstellung ja nicht ansatzweise so komfortabel wie wir es ihnen anbieten. Aber das entscheidet eben die Hummeln.  Am Ende finden wir es schön und die Hummel pfeift drauf :hummel: :hummel:

                            #45770 Antworten | ZITIEREN
                            petersberg
                            Forenmitglied

                              Kapokschoten gibt es in Zoogeschäften und bei Obi meist im 2er Pack reicht gut und gerne für 4-5 Häuser.

                              Preis 2.50 -3.50 man muss nur die Samen rauspupeln….lach

                              #45788 Antworten | ZITIEREN
                              Torsten
                              Forenmitglied
                                • DE 86923
                                • 632 m

                                Heute habe ich tatsächlich 2 suchende Hummeln im Garten gesehen. Eine Stein und eine intensiv suchende Gartenhummel. Da scheint wirklich noch was möglich zu sein.

                                #45801 Antworten | ZITIEREN
                                Ronald Ludwig

                                  Ich war gestern am Stausee (Hohenwarte) wandern da waren noch jede Menge. Ab morgen kommt bei uns Schnee da wird es erstmal ruhiger.

                                Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 42)
                                Antwort auf: Im Mai noch Hummelhaus aufstellen?
                                Deine Information:




                                :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :krank:  :lol:  :x  :P  :hammer:  :computer:  :spring:  :lehrer:  :lupe:  :ups:  :kopfkratz:  :cry:  :keineahnung:  :panik:  :respekt:  :heul:  :roll:  ;)  :mrgreen:  :biene: 
                                :hummel:  :haha:  schmetterling  :kaffee:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :lachtot:  :irre:  :wallbash:  :gott:  :hurra:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :blume: