Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelsaison 2021 von Harald

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 161)
  • Autor
    Beiträge
  • #53450 Antworten
    Stefan
    Admin
    Buchtip:

    Hallo Harald!

    Du gehst das genau richtig an. Viel Glück morgen! :hummel:

    #53453 Antworten
    Harald
    Forenmitglied

    Danke Stefan!

    Bin sehr gespannt. Habe auch gehörigen Respekt vor den dicken Brummern.

    :hummel:

    #53461 Antworten
    Stefan
    Admin

    Das machst Du schon, da bin ich ganz sicher. Und Du bist ja nicht alleine wenn Fragen auftauchen.

    #57627 Antworten
    Harald
    Forenmitglied

    Hallo zusammen

    Hallo Stefan

    Ich weiss nicht recht, wie ich mit den “Türchen” verfahren soll.

    Ich vermute ja eine Selbstansiedlung seit wenigen Tagen. Ich habe mal den künstlichen Hügel abgebaut. Ich will zurzeit keine anderen Königinnen anlocken. Ich habe ja den Kasten von Karin Drexler, ‘arbrikadrex’. Das grössere Sichtloch habe ich tagsüber offen, das offizielle kleinere (das nach Osten zeigt), welches mit der Klappe versehen wäre, auch.

    Ich möchte die eventuelle neue Mitbewohnerin nicht irritieren, aber auch keine anderen Queens zurzeit anlocken.

    Wie so viele andere Kolleginnen und Kollegen frage ich mich, wie ich in den nächsten Tagen verfahren soll.

    Jedenfalls wünsche ich allen mal eine Top-Hummelsaison und viel Erfolg!

    Grüsse Harald CH

    #57642 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Harald,

    Du vermutest nur oder bist Du Dir ganz sicher, dass eine Königin im Haus ist?

    Ich verfahre folgendermassen mit Erfolg. Sobald die Königin durch die grosse Klappe einige Male ein/aus geflogen ist, in der Zeitspanne von vielleicht 2-3 Tagen, schliesse ich sie gerade nach dem Einflug. Zeitgleich öffne ich die kleine Klappe und sobald sie sich auch mit diesem Eingang zurechtgefunden hat, senke ich die Klappe auf die Hälfte. Auch bei dieser Aktion muss die Königin im Kasten sein. Jedesmal wenn sie wieder raus kommt, macht sie wieder einen kleinen Orientierungsflug und so klappt das wunderbar. :hummel:  Viel Glück!

    #57646 Antworten
    Harald
    Forenmitglied

    Hallo Martha

    Danke schon mal für Deine Rückmeldung. Ich möchte dies unbedingt “richtig” machen als Laie. Ich habe keine Kamera oder Mobiltelefon beim Kasten montiert. Ich habe (lediglich) gestern und vorgestern zufällig Anflüge und Hineinkrabbeln beobachten können; Mittwoch 1445h und gestern 1950h.

    Wie Du schilderst, werde ich diese Eingriffe abends vornehmen, in der Annahme, dass die Bewohnerin im “Chalet” ist.  Türöffnung (beim grossen Guckloch) am Morgen um die 0900h oder früher (hihi). In der Nacht schliesse ich dieses Guckloch und öffne seitlich bekanntlich den kleinen offiziellen Eingang (damit die Königin stets ein- und ausgehen kann).

    Eben, ich bin nicht sicher, ob sich eine Hummel darin befindet..

    Ah, und heute Abend habe ich wieder etwas Mehl breitgelegt für Fusspuren..

    Spannend..

    Grüsschen Harald

    #57651 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Harald

    Nur Annahme reicht nicht, sonst läuft das falsch. Du musst 100% sicher sein, dass sie im Kasten ist. Erst dann kannst Du die Klappe schliessen. Sonst musst Du es so belassen, wie es ist mit dem Risiko, dass eine andere Königin ebenfalls den Kasten attraktiv findet und einziehen will. :hummel:

    #57657 Antworten
    Harald
    Forenmitglied

    Ok. verstehe.  wobei, die Klappe (Schutz vor Wachsmotten) schliesse ich sowieso nicht. Es geht zurzeit ja nur um die “Löcher”, also das Guckloch und der offizielle kleine Eingang.

    #57659 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Harald!

    Es geht um folgendes: Du musst Dir bei einer Veränderung des Eingangs IMMER sicher sein, dass die Hummel im Hummelhaus ist. Denn wenn sie dann herauskommt findet sie einen veränderten Eingang vor und macht einen Orientierungsflug. Durch diesen Orientierungsflug merkt sie sich den geänderten Zugang zum Hummelhaus und findet so wieder in ihr Haus zurück.

    Beim ersten Einflug mit geändertem Eingang (jetzt der Eingang mit der geöffneten Hummelklappe) solltest Du dabei sein. Sie wird sich vielleicht anfangs etwas unbeholfen anstellen den neuen Eingang zu finden und trotz Orientierungsflug erst versuchen am alten Eingang ins Nest zu kommen. Das ist normal und bis eine Minute auch OK. Vielleicht fliegt sie sogar weg um wenig später einen zweiten Versuch zu starten. Alles normal. Aber wenn sie den neuen Eingang wirklich gar nicht findet solltest Du da sein um ihr zu helfen indem Du den alten Eingang wieder öffnest.

    #57978 Antworten
    Harald
    Forenmitglied

    Guten Abend zusammen

    Wie es aussieht, hat die Selbstansiedlung in  meinem “1. Lehrjahr”  geklappt (Samstag war wohl Einzug). Bisher konnte ich die Königin noch nicht fotografieren. Sie ist auch sehr flink bei Ab- und Anflügen. Stefan tippt auf eine Baumhummel. Was ich bisher sehr kurz beobachten konnte, vorne wohl braun und sonst viel schwarz.

    Habe nun auch gelesen, dass diese Art ihr Nest gut verteidigen können. Der Kasten ist unter unserer Terrasse, dazwischen sind grosszügig ca. 1,50 m “leerer Raum” bzw. Abstand und dann natürlich der Terrassenboden. Ich hoffe natürlich, dass sich das künftige Volk nicht gestört fühlt, wenn wir im Sommer ab und zu auf der Terrasse sind. Uebrigens, die Tiefe der Terrasse ist grosszügig, wenn künftig Arbeiterinnen unten durch zu ihrem Chalet fliegen.

    Ich kann sonst ein Foto einstellen. Gerne möchte ich natürlich den Kasten dort belassen.

    Vermutlich fange ich morgen an, die Wachsmottenklappe einzuhängen auf der grössten offenen Position.

    Auch die Rampe werde ich wohl in den nächsten Tagen abbauen.

    Auch hoffe ich, dass die Königin die nächsten Tage gut übersteht; wenn ich die Berichte der Kolleginnen & Kollegen hier im Forum lese, ist da und dort leider die Hummelmama verschwunden..

    Auch mit unserer alten Kaninchendame muss ich dann schauen, weil diese zurzeit im gleichen grösseren Gehege etwas Auslauf geniesst. Bisher kam die Baumhummel mit “Cléo” (Kaninchen) eigentlich gut zurecht. Der Kaninchenstall befindet sich wohl ca. 2-3 m neben dem Hummel-Chalet. Auch das Kaninchen lebt nicht ewig, dieses ist auch schon 8jährig oder mehr (Zwergkaninchen).

    Grüsse an alle!

    Harald (Schweiz)

     

    #57982 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Harald!

    Baumhummeln sind grundsätzlich genau so harmlos wie alle anderen Hummeln. :hummel:

    Nur ich der Phase in der die Königin ermordet wird und die Arbeiterinnen anfangen Eier zu legen ist bei großen Völkern heikel. Wenn es dazu noch 30 Grad und mehr hat, dann ist mit Baumhummeln nicht gut Kirschen essen. Für diese wenigen Tage lieber den Umkreis von 2 Metern zum Hummelhaus meiden.

    Die Wächterinnen erledigen nämlich dann ihre Arbeit sehr genau. Alles dunkle wird angeflogen und angestupst. Erschrickt man dann als Mensch und macht hektische Bewegungen wird man auch gestochen. Wächterinnen verfolgen Eindringlinge durch den halben Garten etc.

    Abhilfe:

    • Für Kühlung sorgen (Regen simulieren durch Gartenschlauch, Stichwort “Verdunstungskälte”)
    • Hummeln in Ruhe lassen
    • helle Kleidung tragen
    • und die optische Verbindung zwischen Hummelhaus und Mensch trennen (Hummeln sind wie kleine Kinder: was sie nicht sehen gibt es nicht)

    Grüße Stefan

    #58006 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Salü Harald,

    ich hoffe, Deiner Hummel geht es gut.
    In Deiner Gegend könnten einige andere Hummelarten anzutreffen sein, als bei uns im Flachland.
    zum Beispiel:

    Trughummel

    Bergwaldhummel

    • Höhenhummel

    Alpenhummel

    Grauweisse Hummel

    Wenn Du Fotos schiessen könntest und hier einstellen, wir haben hier gute Speziallisten. :lol: 8O :hummel:

    Das wäre grossartig !!!!

     

    #58025 Antworten
    jimjack
    Forenmitglied

    @Harald, @Stefan

    Stefans Ausführungen kann ich nur voll und ganz zustimmen. :D

    Aber, Baumhummeln sind, meiner Meinung nach, die interessantesten Hummeln – weil immer was los ist bei denen. :mrgreen:

    #58028 Antworten
    Harald
    Forenmitglied

    Hallo Jimjack

    Danke! Immerhin.

    Bin froh, dass überhaupt eine Hummel den Weg in mein ‘Chalet’ gefunden hat in meinen 1. Jahr “Praktikum” mit den Hummeln :haha:

    #58352 Antworten
    Harald
    Forenmitglied

    Hallo alle zusammen

    Seit einer Woche ist ja meine Hummelkönigin in ihrem Häuschen domiziliert.

    Ich warte wohl noch mit dem Mottenklappen-Training. Dieses ist auf höchster Position eingehängt, schon seit einigen Tagen.

    @Martha: habe da gelesen, wegen dem Lavendelöl im Eingangsbereich. Ich hätte mir solches besorgt. Damit warte ich aber noch? Du tust ja regelmässig 1-2 Tropfen in die Nähe des Eingangs. Ich könnte mir so eine Art schmales Kartonband zurechtschneiden und dieses beim Guckloch innen ringsförmig einschieben. Die Königin läuft ja auf ihrem Weg nicht darüber.

    Bin gespannt auf Eure Rückmeldungen.

    Grüsse aus dem trüben Süden der Schweiz (noch ohne grossen Regen)

    Harald

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 161)
Antwort auf: Hummelsaison 2021 von Harald
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: