Hummelnest im Vogelhaus

Hummel-Forum Hummel-Forum Hummelsaison Hummelnest im Vogelhaus

Dieses Thema enthält 4 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  Johann vor 4 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #5276 Antwort

    Johann

    Hallo
    Ich habbe ein Hummelnest im Vogelhaus an der Hauswand. Seit etwa 5 Tagen ist keine Flugbewegung mehr zu sehen. Kann ich schon das Vogelhaus gefahrlos reinigen oder sollte ich besser noch bis zum Herbst warten? Die Spatzen brüten sonst meist noch ein zweites Mal darin. :conf: :conf:

    #5281 Antwort

    Stefan
    Keymaster

    Hallo!

    Schau doch einfach mal rein (aber Vorsicht: Hier waren wahrscheinlich Baumhummeln drin, die können auch mal ihr Nest verteidigen). Sind noch Hummeln drin, bitte noch warten. Bei wenig Flugverkehr wird Dich auch wahrscheinlich niemand anfliegen.

    Wenn Du keine Hummelklappe hast, ist es wahrscheinlich dass die Wachsmotten das Nest übernommen haben. Sind Wachsmottenlarven drin (gelblich wurmartige Larven und Gespinste), dann den Nestinhalt entsorgen (verbrennen oder Plastiksack und Mülltonne). Das schafft Platz für die Spatzen.

    Bei Wachsmottenbefall kann es sein, dass Du nichts mehr vom Nest siehst, denn diese Wachsmotten fressen so ein Hummelnest oft so gründlich auf dass nur noch das Nistmaterial übrig bleibt. Dann besteht die Möglichkeit nichts zu tun und einfach zu warten. Für die Spatzen ist so eine Wachsmottenlarve wahrscheinlich ein Leckerbissen.


    .
    Standort: 398 m

    #5283 Antwort

    Doris
    Teilnehmer

    Ja und hallo Johann, ich würde einfach abwarten.
    Evtl. kontrollieren, dass nicht doch noch Piepmätze drin brüten wollen.
    An diesem Kasten das Einflugloch evtl. verkleinern – passened für Hummeln.
    Vielleicht einen anderen Kasten für die Vögel herrichten – mit reichlich Abstand.
    LG von Doris

    #5295 Antwort

    Bulli

    Baumhummelnester sind zu … 65 % (oder so) von Wachsmotten befallen. Die Wachsmotten greifen zum Ende hin die restlichen verbliebenen Arbeiterinnen an, so dass bei Befall eigentlich jetzt oder bald keine lebende Hummel mehr darin sein wird.
    Aber bitte keine Polyethylen-Tüten (PE) zur Entsorgung verwenden. Die Wachsmottenlarven verdauen den Kunststoff und befreien sich auf diese Weise. Tüten aus Polypropylen (PP) oder PVC sind meines Wissens in Ordnung.

    Glückwunsch, dass Du Spatzen bei dir zum brüten bringen kannst.
    Meisen, besonders die Kohlmeisen, würde ich raus schmeißen bzw. das Loch in die richtige Größe für Spatzen umwandeln.

    vg bulli

    #5300 Antwort

    Johann

    Vielen Dank für die Infos. Ich warte noch ein wenig ab und dann wird nachgeschaut.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
Antwort auf: Hummelnest im Vogelhaus
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: