Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Erstes Hummelhaus

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #41796 Antworten
    Nina
    Buchtip:

    Hallo zusammen,

    vor einem 3/4 Jahr haben wir ein altes Haus mit riesigem Garten, altem Baumbestand und lauuuter Kram übernommen- darunter ein unbenutzter Schwegler Hummelnistkasten.

    Ich habe mich bis jetzt noch nie mit einem Hummelnistkasten beschäftigt und versuche gerade einiges in Erfahrung zu bringen, da ich den Nistkasten gerne ab diesem Jahr für die Hummeln anbieten würde.

    Was das befüllen/ einrichten angeht bin ich glaub ich durch die Artikel auf dieser Seite gut aufgeklärt.

    Allerdings frage ich mich wie und wann genau die klappe am Schwegler auf- oder zugezogen werden sollte- viele erwähnen selbstgebaute Vorbauten oder Klappen um Schädlinge draußen zu halten.

    Außerdem habe ich nun öfter gelesen dass der Schwegler Kasten veraltet sein soll. Kann ich ihn trotzdem einsetzen oder vielleicht etwas ‘modernisieren’?

    Fragen über Fragen :lol:

     

    Ich danke euch für eure Antworten!

     

    Nina :hummel:

    #41797 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Nina!

    Schön, dass Du hier her gefunden hast. Und noch schöner, dass Du Deinen Garten fit für Hummeln machen willst. So ein hummelgerechter Garten macht übrigens nur halb so viel Arbeit wie ein Garten aus dem Katalog. Dafür hast Du immer doppelt so viel Freude damit. :hummel:

    Suche einen Platz im Garten der etwas ruhig ist und vorallem den ganzen Tag Schatten hat. Dort stellst Du den Schwegler hin, befüllst ihn und dekorierst ihn von aussen mit etwas Moos oder was Du halt findest. Den Rest erledigen die Hummeln von selbst.

    Die Vorbauten mit Hummelklappe optimieren das Ganze. Man schützt das Hummelhaus vor Wachsmotten, dem größten Feind der Hummel. Übrigens: Im ersten Jahr haben die wenigsten Hummelhäuser an neuen Standorten Probleme mit Wachsmotten. Es riecht für die Motten einfach noch nicht genug nach Hummeln. Trotzdem kannst Du so eine Hummelklappe ganz einfach nachrüsten.

    Und wenn der Deckel vom Schwegler nicht optimal schließt hilft einfaches Fensterdichtungsband aus dem Baumarkt. :ja:

    Die Klappe die bereits am Schwegler vorhanden ist öffnest Du bis eine Königin eingezogen ist. Ist eine Königin im Haus, schließt Du in der Nacht (!) die große Klappe, die Königin muss dann am nächsten Morgen durch das kleine Loch nach draussen. Sie merkt sich den neuen Eingang selbst.

    Ansonsten ist der Schwegler schon gut, hier geht es halt oft um das optimale. Mit 20 Hummelhäusern zieht man die Wachsmotten auch mehr an, als nur mit einem.

    Bei Fragen: Einfach her damit. In den nächsten Wochen geht es richtig los mit den ersten Hummelköniginnen die ein Nest gründen wollen. Die ersten Damen wurden schon gesichtet. :blume:

    Grüße Stefan

Ansicht von 2 Beiträgen - 1 bis 2 (von insgesamt 2)
Antwort auf: Erstes Hummelhaus
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: