erste Vorbereitungen für 2018

Dieses Thema enthält 11 Antworten und 9 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von Detter Detter vor 4 Monate, 2 Wochen.

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #5980 Antwort

    Doris
    Forenmitglied

    Die ersten Kästen sind draußen!
    Hier ein paar Bilder.

    Dateianhänge:
    #5984 Antwort
    Stefan
    Stefan
    Admin

    Toll gemacht! So “dekoriert” finden die Hummelköniginnen den Eingang selbst.

    Hier bei mir liegt leider noch Schnee…


    398 ü. n. N.

    #6011 Antwort

    Christian
    Forenmitglied

    Da könnte man schon fast “Frühlingsgefühle” bekommen, aber hier ist noch nicht ans Aufstellen der Hummelkästen zu denken: Schneelage, Schneeverwehungen, eisige Kälte und noch keine Aussicht auf wärmere Zeiten. Lb.Gr.! Christian, OÖ, 510 m ü.M.

    #6017 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    Sieht wieder toll aus. Diese Hummelkästen bleiben bestimmt nicht leer?

    #6138 Antwort
    petersberg
    petersberg
    Forenmitglied

    hallo Doris
    sorry das ich alles klein schreibe..
    ich bin ein fan deiner hummelhäuser.aber eine frage bleibt da?
    was ist mit Ameisen???
    oder sehe ich das zu streng und muss mir da keine sorgen machen
    glg.petersberg

    #6149 Antwort

    Doris
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hallo,
    die Häuser aus Siebdruck- und OSB-Platten haben im Winter Metallfüße aus leeren Tomatenmarkdosen erhalten.
    Diese stehen dann in größeren Wasserschalen. Hatte vergangenes Jahr Holzfüße dran, umwickelt mit Bullran. Wirksam, aber das Zeug klebt wie Hulle.
    Die EPS-Häuser stehen auf umgedrehten Kunststoff-Aschenbechern, auch in Wasserschalen. Diese Schalen habe ich mal als größere Menge im Trödelmarkt bekommen. Sind zwar in verschiedenen Farben, aber die Höhe ist optimal, so dass die kleinen Tomatenmarkdosen als Füße für die Kästen ausreichen. Werde am WE meinen Hummelstand fertigmachen – Bilder folgen zeitnah.
    In den Kästen von Harry Abraham hatte ich kein Problem mit Ameisen.
    Des Weiteren füttere ich Futterteig in den Kästen zu, soweit es nötig ist. Zuckerlösung gibt es separat außerhalb der Kästen. Lediglich für die Erstbesiedlerinnen habe ich den Tipp bekommen. direkt im Kasten die Zuckerlösung (nehme Invert wg. der Haltbarkeit) vorzuhalten. Zu dieser Zeit ist mit Ameisen wohl noch nicht zu rechnen.

    #6180 Antwort

    dpskernie
    Forenmitglied

    Hallo zusammen,

    ich möchte mich erst einmal kurz vorstellen, da es mein erster Beitrag in diesem Forum ist, aber ich schon eine ganze Weile hier interessante Informationen und Nachrichten mitlese.

    Ich komme aus dem Norden Deutschlands und betreibe schon eine Menge für die Ansiedlung unterschiedlicher Tiere in unserem Garten. Dies geht von Nistkästen für Meisen, Mauersegeler (werden ab meistens von Sperlingen besiedelt), Schwalben und Fledermäuse bis hin zur naturgetreuen Gartengestaltung mit heimischen Planzen und einem kleinen Gartenteich mit Fröschen. Nur für die Hummeln hatte ich bisher noch nichts, obwohl ich im Sommer immer viele von ihnen (auch unterschiedliche Arten) im Garten feststellen konnte.

    Also habe ich mich herangemacht und einen Hummelkasten mit Hummelklappe und Klebefalle (siehe hierzu die Bauanleitung beim Hummelfreund – allerdings mit ein paar Veränderungen, etwas handwerkliches Geschickt und eine entsprechende Handwerkszeugsausrüstung bringe ich mit) aus Holz gebaut und im Garten nach den hier im Forum beschriebenen Tipps aufgestellt. Die ersten Krokusse blühen bereits, sodass hier sicherlich auch bald die ersten Hummelköniginnen unterwegs sein werden. Bin schon wirklich gespannt, ob mein Kasten angenommen wird. Eine aktive Besetzuung möchte ich nicht vornehmen, da ich der Meinung bin, dass dies die Natur von selbst regeln wird (war bei meinem Fledermausunterschlupf auch so, da hat es fast 5 Jahre gedauert, bis er angenommen wurde und dient nun regelmäßig den Tieren als Nachtquartier.

    #6187 Antwort

    Christian

    Servus! Finde Deine Einstellung toll und Deinen Idealismus vorbildhaft. Auch meine Motivation zum Naturschutz liegt nicht “nur” im Hummelschutz, sondern im Engagement für einen möglichst artenreichen Naturgarten mit vielen Pflanzen und Tieren, die ich ebenso im Laufe vieler Jahre anlocken konnte. In meinen beiden Gärten stehen (demnächst) etwa 20 Hummelkästen, hängen ein Hornissen-, Fledermaus- und sogar ein Siebenschläferkasten, ebenso viele Nistkästen für Vögel. Im Garten hier im oberösterreichen Seengebiet blühen bereits einige Hundert Krokusse, Winterlinge, … – gestern flogen zwar vielen Bienen meiner beiden Völker, aber ich konnte noch keine Hummelkönigin entdecken. So bald ich die erste beobachte, werde ich meine bereits fertige Info an meine zahlreichen Hummelfreunde absenden, denn die Befüllung der HH übernehme ich bei Interesse. Viel Geduld und Glück bei der Selbstbesiedlung einer Königin in Deinem Hummelnistkasten wünsche ich Dir, herzliche Grüße! Christian

    #6309 Antwort

    dpskernie
    Forenmitglied

    Hallo zusammen,

    ich habe am Wochenende einen zweiten Hummelkasten (baugleich zu meinem ersten) gebaut und im Garten aufgestellt. Ich bin nun gespannt, wann ich wieder Hummelköniginnen in unserem Garten sehen werde. Aufgrund des Wetterumschwungs und der Kälte der letzten Wochen habe ich keine Hummeln mehr gesehen. Der Frühjahrsaustrieb der Pflanzen lässt auch noch auf sich warten. Es ist irgendwie noch nichts ausgetrieben. Die Krokusse und Schneeglöckchen fangen erst jetzt an, richtig zu blühen (die Blüten waren in letzter Zeit stets geschlossen). Es ist also gut, wenn die Hummeln noch etwas warten, da es über Ostern auch wieder kalt werden soll.

    Für die Vögel hat allerdings der Frühling schon begonnen und bauen fleißig ihre Nester.

    #6326 Antwort
    jimjack
    jimjack
    Forenmitglied

    Moin, moin,
    Hier in DD wars zwar die letzten Tage recht schön, aber immer noch unter 10°C.
    Gesehen habe ich noch keine Königin.
    Die Schneeglökchen und auch die Krokusse werden sicher nicht mehr allzu lange durchhalten und wohl bis zu den ersten suchenden Königinnen verblüht sein. Die Winterlinge sind schon ganz verblüht.
    Die Kohlmeisen in einem meiner Kästen sind kurz vor dem ersten (Oster-)Ei.
    Die Blauen plündern ab und an das Moos vom Hummelkasteneingang.

    #6358 Antwort
    KleineHummel
    KleineHummel
    Forenmitglied

    Mein Hummelstand ist auch endlich aufgetaut und von Schnee befreit.
    Ordentlich mit Moos, Steinen und Holz zum Anlocken habe ich ihn schon im Januar dekoriert. Jetzt fehlen nur noch die süßen Brummer :love: :sat:

    Ich freue mich schon auf Dienstag, ab da soll es ja schön bleiben und nicht mehr frieren.

    LG Kleine Hummel

    Dateianhänge:
    #6368 Antwort
    Detter
    Detter
    Forenmitglied

    Da hast Du Dir aber viel Mühe gemacht, sieht sehr gut aus. :-)

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
Antwort auf: erste Vorbereitungen für 2018
Deine Information:




:hair:  :angel:  :conf:  :cry:  :devil:  :dontknow:  :dunno:  :emb:  :kiss:  :lmao:  :love:  :nerd:  :roll:  :-(  :sarc: 
:sat:  :ser:  :-)  :sun:  :happy:  :zwinker:  :yell:  :homepage: