Erstansiedlung

  • Dieses Thema hat 1 Antwort sowie 2 Teilnehmer und wurde zuletzt vor vor 1 Jahr, 1 Monat von StefanStefan aktualisiert.
Ansicht von 2 Beiträgen – 1 bis 2 (von insgesamt 2)
  • Autor
    Beiträge
  • #78684
    Wilhelm
    Forenmitglied
      • DE 41063
      • 72 m

      Ich habe vor 3 Jahren eine Bienenkiste zum Hummelhaus umgebaut und Anfang Mai die Besiedelung einer Baumhummelkönigin festgestellt! Das Nest hat sich gut entwickelt, mindestens 100 bis 150 Tiere zur Zeit, eine Wachsmottenklappe ist angebracht worden und funktioniert problemlos. Leider hatte ich vergessen die normalen Einflugschlitze, die an der Bienenkiste angebracht waren zu schließen, jetzt hab ich 3 Eingänge, die Mottenklappe, die zu 95% genutzt wird und die beiden Enflugschlitze, von diesen Eingangen wird eine selten frequentiert, der zweite ca 4%. Frage: Was soll ich da machen ?

      So lassen, wie es ist, oder die Schlitze zumachen? Darf ich den Deckel aufmachen und in das Nest reinsehen?

      Darf ich die Kiste überhaupt verschieben?

      Vielen Dank für Euere Hilfe!

      Wilhelm

      Ach ja, vor der Kiste liegen des öfteren nach meiner Einschätzung halbtote Hummel, diese unterscheiden sich von dem Baumhummelvolk, sind nicht so schwarz, sondern mehr braun grau, sind das Drohnen oder evtl. Kuckukshummeln? Nach einiger Zeit sind die weg!

      #78687
      Stefan
      Admin
        • DE 84513
        • 398 m

        Hallo Wilhelm!

        Die Kiste bitte nicht verschieben. Oder nur jeden Tag um maximal 10 cm.

        Die toten Hummeln entstehen durch Kämpfe bei Übernahmeversuchen. Vielleicht regiert vielleicht bei Dir schon eine Kuckuckshummel?

        Den Rest hattest Du vor kurzem erst gefragt, hier meine Antwort: https://pollenhoeschen.de/Hummelforum/Thema/hummelansiedlung/#post-78610

      Ansicht von 2 Beiträgen – 1 bis 2 (von insgesamt 2)
      • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.