Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Antwort auf: "Passive" Hummelhaltung

#5077
Irm
Forenmitglied
Buchtip:

Hallo Summselinchen,

na wie läuft es bei dir? :-)

Wir hatten unseren Garten vom Voreigentümer recht verwildert übernommen und wir konnten bisher jedes Jahr Naturnester beobachten.
Dieses Jahr war ich etwas traurig, weil ich kein Nest ausmachen konnte. Nun wollten wir einen Sichtschutz bauen und dafür einen Strauch ausgraben. Dabei ist mein Mann auf einen alten Baumstumpf getreten und wurde prompt von mehreren aufgebrachten Erdhummeln umflogen.
Wir haben natürlich sofort die Arbeit eingestellt und werden den Sichtschutz erst später aufbauen. Der Baumstumpf ist schon etwas morsch und offenbar entsprechend ausgehöhlt, denn er beherbergt den Eingang zum Hummelnest.
Es herrscht dort reger Flugverkehr und dem Nest scheint es gut zu gehen :-)

Meine passive Hummelhaltung beschränkt sich zzt auch darauf, dass ich Pflanzen nach “Hummeltauglichkeit” aussuche, wilde Ecken im Garten belasse (wobei fast 50% unseres Grundstücks als wilde Ecke durchgeht :zwinker:) und einfach auch achtsamer bin.

In einem Jahr hatten wir Ende Mai einen Container bestellt um damit das ganze abgesägte Gestrüpp loszuwerden. Leider haben wir dabei ein im Gestrüpp gebautes Ackerhummelnest freigelegt und konnten das nicht mehr richten… Soetwas passiert uns nun nicht mehr und solche Arbeiten werden in den Herbst verlegt! Mittlerweile haben wir auch mehr ein Auge dafür, wo potenzielle Hummelnistplätze sind.

Natürlich versuche ich auch, alle Leute die ich kenne, die einen Garten haben, für Hummeln zu begeistern.

Liebe Grüße