Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

zu spät für Ansiedlung?

  • Dieses Thema hat 8 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Woche, 6 Tage von AvatarHarry72.
Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
  • Autor
    Beiträge
  • #58096 Antworten
    Karla
    Buchtip:

    Hallo zusammen,

    nachdem ich letztes Jahr eine Hummel zuerst erfolgreich im Nistkasten ansiedeln konnte, war sie dann leider verschollen und das angefangen Nest verlassen.

    Um die Chancen zu erhöhen hatte ich nun dieses Jahr zwei Kästen aufgestellt. Anfang/ Mitte April hatte ich mal zwei Hummelköniginnen dabei, die einen super Orientierungsflug gemacht hatten, danach aber nicht wieder kamen.

    Seitdem kommen nicht viele Hummeln in Suchstimmung vorbei und  die ein oder zwei am Tag die letzten Tage “erwische” ich nicht im geeigneten Moment. Ist es für dieses Jahr schon gelaufen? Da wir vor kurzem nochmal eine Kälteeinbruch hatten hier im Süden Deutschlands, dachte ich danach wenn es wärmer wird, kommen viele Hummeln, aber langsam gebe ich die Hoffnung auf….

    Bis wann hat man denn noch Chancen bzw. bis wann gibt es nestsuchende Königinnen?

    Viele Grüße

    #58098 Antworten
    Senta
    Forenmitglied

    Also bei mir im Allgäu war heute der 1. richtige Suchtag außerdem habe ich zuvor nur Erdhummeln beobachten können, seit gestern sehe ich erstmals andere Arten

    #58107 Antworten
    Harry72
    Forenmitglied

    Hallo allerseits,

    habe durch ein Youtube-Video von Stefan hierher gefunden.

    Ich habe jedes Jahr 1 – 2 Hornissenvölker in selbstgebauten Kästen im Garten. Aufgrund der aktuellen Wetterlage konnte ich bisher keine einzige Hornissen-Königin sichten was die vergangenen Jahre nie der Fall war.

    So schließe ich daraus dass dieses Jahr – aufgrund der niedrigen Temperaturen – alles etwas später dran ist.

    Bin aber jetzt auch auf die “Hummel gekommen”. Habe deswegen vor ein paar Tagen 2 Hummelkästen im Garten aufgestellt. Konnte auch schon beobachten wie eine Steinhummel-Königin in einem der Kästen verschwunden ist und nach ca. 15 Min. wieder raus kam und einen doch ordentlichen Orientierungsflug absolvierte. Bisher konnte ich die Dame aber nicht mehr sichten. Ich konnte aber vorgestern u.a. feststellen dass vor allem Erdhummel-Königinnen noch einen geeigneten Nistplatz zu suchen scheinen. Also ich denke dass da evtl. schon noch was geht. :bravo: :hurra:

    #58189 Antworten
    Karla

    Eure Berichte machen ja noch ein wenig Mut, aber heute wieder keine einzige Hummel am Boden suchend gesehen, nur viele bereits an den Blüten….

    Da ab morgen und die nächste Woche Regen angesagt ist, ist es wohl leider doch schon gelaufen für dieses Jahr…. wie schade  :cry:

    #58195 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Karla!

    Die Zeit der Hummelansiedlung ist dises Jahr sehr auseinandergezogen, in manchen Regionen sind das schon bald 8 Wochen an denen suchende Kögiginnen gsehen wurden.

    Leider sind durch den Kälteeinbruch vermehrt Verluste bei bereits angesiedelten Königinnen zu beklagen. So weit kann man das Hummeljahr 2021 leider jetzt schon zusammenfassen.

    Jedes Jahr ist anders, vielleicht kommen in Deiner Region noch “Nachzüglerinnen”? Ich drücke Dir die Daumen!

    Grüße Stefan

    #58200 Antworten
    Herbee
    Forenmitglied

    Ich kann hier natürlich nur für meine Region (Wiener Umland) sprechen, aber hier scheint sich das durch die Witterung bedingt, wie Stefan schon schrieb, auch verschoben bzw. Eher auseinandergezogen zu haben. Ich sehe noch täglich suchende Erd- oder Steinhummelköniginnen. Ich drück dir die Daumen, dass auch du noch Glück hast :hummel:

    Dennoch scheint eins meiner beiden Hotels leer zu bleiben, trotz mehrfacher Ansiedelungsversuche. Irgendwas scheint ihnen daran nicht zu passen :(

    #58332 Antworten
    Herbee
    Forenmitglied

    Update: Heute scheint sich eine Steinhummelkönigin :hummel: für das zweite Hummelhotel entschieden zu haben, zumindest ist sie nach dem Orientierungsflug schon wieder zurückgekehrt und scheint auch schon ihre erste Nacht darin zu verbringen. Was doch etwas zusätzliche Deko alles bewirken kann :D

    Also, ich hoffe ich konnte dir damit wieder etwas Hoffnung geben :)

    #58347 Antworten
    Thilo
    Forenmitglied

    @Harry72

    Bei mir ist es genau andersrum😅.

    Ich habe Hummeln – und bin jetzt auf Hornissen gekommen.

    Letztes Jahr hatte ich mein erstes Volk auf der Terrasse (sie haben 5 kg Bienenfutterteig und 6l Apiinvert verdrückt)  – und der ganze Garten ist nun mit cotoneaster acutifolius für die Königinnen zugepflanzt an den Rändern – und ich habe 5 Schwegler- Anzuchtkästen überall in die Bäume gehängt… und hoffe darauf, dass sie sie finden, egal, wie dusslig sie sind – darum habe ich auch so viele, damit sie sie einfach nicht mehr übersehen können😅😂👌.

    Ist dein Garten so groß, dass es auch mit zwei Völkern klappt?

    Bei mir ist es so klein😳. Ich kann guten Gewissens wohl kein zweites Volk beheimaten😳

    #58399 Antworten
    Harry72
    Forenmitglied

    @Thilo

    Sehr schön. :winken: Ja ich vermisse meine Hornissen-Damen bereits. Der “Flugsound” von so einer Hornissenkönigin ist schon was ganz besonderes finde ich. :biene:

    Ja bei mir geht es mit 2 Völkern noch. Habe über 2.000qm Grundstück (ohne Haus gerechnet). Viele Hecken, darunter Berberitzen und Wildrosen. Dazu noch einen größeren Gartenteich wo sich sogar im Sommer Libellen etc. tummeln. Lasse alles mehr oder weniger so wachsen dass Hummeln, Bienen etc. gut versorgt sind mit Nektar. Hornissen-Königinnen sind u.a. auch an der Berberitze zu finden.

    Den Königinnen greife ich bei der Nestgründung mit Zuckerwasser und/oder Bienenfutterteig “unter die Flügel”. :ugly:   Da diese hier alleine wirklich brutal viel leisten müssen.

    Wenn dann die ersten Arbeiterinnen da sind nicht mehr da es ansonsten zu Stechereien an den Futterquellen zwischen den Arbeiterinnen der verschiedenen Völker kommen kann.

Ansicht von 9 Beiträgen - 1 bis 9 (von insgesamt 9)
Antwort auf: zu spät für Ansiedlung?
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: