Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Wie lange ohne Königin?

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
  • Autor
    Beiträge
  • #61637 Antworten
    Manfred HH
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Gibt es Erfahrungswerte, wie lange ein Hummelvolk ohne Königin auskommt. Bei mir ist eine Gartenhummelkönigin mindesten 3 Tage verschollen. Es gibt ein paar Miniaturarbeiterinnen von denen bei gutem Wetter zwei Tiere sporadisch Nektar sammeln.  Seit gestern ist wieder eine Königin da, wohl ein vagabundierendes Tier, welches sein Nest verloren hat, jedenfalls ist es nicht die Stockmutter. Die Zusammensetzung im Nest dürfte wie folgt sein: Ein paar Arbeiterinnen der ersten Generation, Puppen der zweiten Generation und verhungerte Larven der dritten Generation. Ein gutes Zeichen dürfte sein, dass die neue Königin auch Pollen einträgt. Der Ablauf der Nestentwicklung kann aber nicht normal werden.

    #61643 Antworten
    Frederik
    Forenmitglied

    Bei meinem Gartenhummelvolk ist seit einer Woche die Königin verschollen. Es gibt 15 Arbeiterinnen der ersten und zweiten Generation, erste Drohnen, welche aus Eiern der Königin stammen, sowie viele Kokons und Larven der Königin. Die Arbeiterinnen fangen gerade an, selbst Eier zu legen.

    Viele Grüße

    #61648 Antworten
    Piet Vlaminck
    Forenmitglied

    Ich hatte gedacht dass die Köningin im Nest bleibt sobald  Arbeiterinnen dar sind? 8O

    #61666 Antworten
    Stefan
    Admin

    @Piet Vlaminck: Das ist auch in der Regel so, jedoch gibt es Ausnahmen. Ist das Volk schlecht entwickelt und einfach zu klein, hilft die Königin wieder mit und fliegt selbst aus.

    #61694 Antworten
    Piet Vlaminck
    Forenmitglied

    hmmm bei mir seit gestern 1 miniskule arbeiterin… und Königin fliegt auch noch immer aus…

    So mein Volk ist wahrscheinlich nicht super entwickelt :(

    Wann ich hier lese das anderen schon Dronen haben… und bei mir die erste arbeiterin erst jetzt erschienen ist…. dan glaube ich das “ mein “ Hummelvolk ziemlich spät daran ist….:)

    #61696 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Piet Vlaminck   Vielleicht wäre “zufüttern” eine Hilfe?

    #61700 Antworten
    Piet Vlaminck
    Forenmitglied

    Hi Martha!

    Ich bin kein “zufutterfreund” wann das Wetter ok ist so wie jetzt… und genugend Blumen zum Pollen und Nectar sammeln vorhanden sind.

    Ich glaube dass an diesen moment Zuckerwasser nur Ameisen anziehen kann,was zu andere Problemen fuhren könnte…

    Oder siehe ich das falsch?

    #61705 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Piet,

    nein, das siehst Du nicht falsch, die Süssigkeit zieht Ameisen sehr an. Damit ich trotz Zufütterung kein Ameisenproblem habe, mache ich eine Wassersperre. So haben Ameisen das Nachsehen. :)

    Und der Mangel an Nektar macht sich nicht von einem Tag auf den anderen bemerkbar. Gerade wenn viele Bienen unterwegs sind, wird das manchmal ein Problem, die lassen den Hummeln nichts übrig es sei denn, man habe ein sehr grosses Terrain mit lauter Trachtpflanzen.
    Auch bei Dauerregen geben die Blumen weniger Nektar.
    Das sind so meine Überlegungen, denn die Stockhummeln brauchen Nektar, sonst leidet die Pflege. :winken:

    #61731 Antworten
    Manfred HH
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Zufüttern bringt nichts, da in erster Linie Pollen fehlt.

    Die neue Königin ist gestern weniger oft ausgeflogen, dafür die Miniarbeiterinnen öfter. Durch die windarme und warme Witterung haben sie es ja auch leichter.

    #61747 Antworten
    Pelzflieger

    Ja da klinke ich mich, als Zufütterfreund, ein. Richtig, Pollen müssen die Hummeln sammeln. Durch das Füttern müssen die Hummeln weniger Nektar sammeln und können mehr Pollen eintragen. Wenn die Situation so ist wie Piet schreibt, würde ichs allemal machen. Schaden kanns nicht.

    Gerade Gartenhummeln, diese Langrüssler. Die sehe ich nur an wenigen Pflanzen.

    Und wenn ein Volk mal rückläufig ist, kommt es von selber nur schwer in die Gänge.

    #61835 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Manfred HH   Du meinst, zufüttern bringe nichts. Ich habe beobachtet, dass einige Hummeln erst Zuckerwasser trinken und dann abfliegen. Ich interpretiere das so, dass sie dafür nur noch Pollen suchen müssen, oder wie siehst Du das?

    #61864 Antworten
    Piet Vlaminck
    Forenmitglied

    Bei mir jetzt 3 oder 4 Arbeiterinnen die ausfliegen…in 4 min takt kommt und geht eine Arbeiterin

    Königin nicht ausfliegen gesehen…

    So es köntte sein das die jetzt innen bleibt und sich um den nachwuchs kummert….

    Es gibt Hoffnung🐝😇

     

    #61893 Antworten
    Manfred HH
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @Martha

    für ein solches Verhalten habe ich keine Erklärung.

    #61894 Antworten
    Frederik
    Forenmitglied

    @Piet Vlaminck

    “Ich hatte gedacht dass die Köningin im Nest bleibt sobald  Arbeiterinnen dar sind?”

    Das war auch so. Als 7 von 8 Arbeiterinnen der ersten Generation geschlüpft waren (16.5.), blieb die Königin im Nest. Es gab 4 Sammlerinnen. Einen Tag später ist die achte Arbeiterin geschlüpft, es gab fünf Sammlerinnen. Acht Tage danach (24.5.) schlüpfte die erste von sieben Arbeiterinnen der zweiten Generation. Die Königin blieb seit über einer Woche im Nest und die Nahrungsversorgung war durch Legostein-Zuckerwasser auch sehr gut. Das Nest war gesund, es gab viele Kokons, Larven und Eigelege (spricht für eine gute Fitness der Königin). Am 27.5. befand sich die Königin nicht mehr im Nest, warum, weiß ich nicht. Sie hinterließ etliche Kokons, einige Larvenknäule, sowie 5 Eigelege.

    Mittlerweile gibt es erste Drohnen im Nest (aus Eiern der Königin), Drohnenlarven (aus Eiern der Königin), mindestens 3 Königinnenlarven, und noch ein kleines Larvenknäuel (von der Königin).

    Die Arbeiterinnen legen schon fleißig Eier, aus denen dann aber nur Drohnen schlüpfen…

    Meine Hoffnung ist, dass eine Jungkönigin direkt wieder ein Nest gründet, damit es nächstes Jahr  nicht nur eine Hand voll Gartenhummelköniginnen gibt (es ist meinen Beobachtungen nach auch noch das einzige erfolgreiche Nest dieser Art in der direkten Umgebung)

    Viele Grüße, Frederik

    #61896 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Manfred HH   Danke trotzdem! :)

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 16)
Antwort auf: Wie lange ohne Königin?
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: