Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Was machen Hummeln bei schlechtem Wetter?

  • Dieses Thema hat 5 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von PatrikPatrik.
Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #55453 Antworten
    John
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hi, ich hatte gestern über meine erfolgreiche Hummelansiedlung berichtet. Vorgestern legte meine Hummel einen guten Oeientierungsflug hin und gestern ist sie mehrmals ein und ausgefligen. Doch heute wurde es richtig kalt und regnerisch und ich habe sie kein einziges mal mehr gesehen.

    Ist das normal oder kann es sein dass sie verschwunden ist? Vielleicht hat sie sich auf den Nestbau gegen die Kälte konzentriert und fliegt deshalb nicht aus?

    Vielleicht haben die Experten hier einen Rat, bin mir gerade sehr unsicher.

    Und da das Wetter jetzt mindestens eine woche lang sehr schlecht ist, sollte man da ein bisschen Guckerwasser hinstellen oder lieber so lassen?

    Lg John

    #55456 Antworten
    Vera

    <p style=”text-align: right;”>Ja, das mit dem Zuckerwasser würde mich auch interessieren.</p>

    #55469 Antworten
    Hummelfreund2004
    Forenmitglied

    Hallo @John, es ist völlig normal das man die dame bei schlechtem Wetter nicht sieht. Ich habe vor 4 tagen auch eine Hummel angesiedeld und sehe sie seit 2 tagen nicht mehr. Es gibt aber mehrere Methoden festzustellen ob die Hummel doch da ist. Zum beispiel kannst du einen kleinen Stock (nicht zu dick) vor den eingang stellen, so das dieser umfällt wenn die Hummel raus oder rein kommt. Man kann auch ein wenig Mehl glatt vor den Eingang streuen, so siet man die Fußspuhren der Hummel. Aber bitte nicht den kasten öffnen, dies könnte die Hummel im schlimmsten Fall dauerhaft vertreiben. Es ist durchaus sinnvoll Zuckerlösung an zu bieten, wenn das wetter so schlecht ist das die Hummel nicht mehr ausfliegen kann, z.B. minus Grade oder dauerhafter Starkregen. Die Zuckerlösung sollte aus 2 Teilen Fruchtzucker, aus 1 teil Haushaltszucker und aus 1,5 Teilen wasser bestehen.

    LG: Hummelfreund2004 :)

    #55470 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Ich würde jetzt zufüttern. Das hält zumindest in der Nestgründungsphase die Königin bei Kräften.:ja:

    #55472 Antworten
    John
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Vielen Dank für die Antworten :D   Ich habe leider keinen Vorbau wo ich das Zuckerwasser reinstellen kann, muss ich mir noch was einfallen lassen

    #55492 Antworten
    Patrik
    Forenmitglied

    Bei mir war das Wetter auch immer wieder schlecht und unter 0° …. ich hab noch nie zugefüttert…. bis jetzt ging’s noch, die Hummeln ohne Kästen bekommen ja auch nix extra.

    Habe gelesen, dass hier welche die Hummelhäuser sogar Nachts ins Haus holen, wenn’s zu kalt wird 8O

Ansicht von 6 Beiträgen - 1 bis 6 (von insgesamt 6)
Antwort auf: Was machen Hummeln bei schlechtem Wetter?
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: