Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Wachsmotte?!

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
  • Autor
    Beiträge
  • #62251 Antworten
    Kalle
    Buchtip:

    Moin Moin,

    habe eben beim blick ins nest eine Motte entdeckt.

    Ich habe schon hunderte bilder von Wachsmotten gesehen, kann aber nicht sagen ob es eine davon war…

    Habe das nest komplett durchgeschaut.

    Kann jemand kurz und knapp erzählen wie jwtzt die nächsten Schritte lauten?

    Wielange brauchen die eier zum brüten bzw. wann sollte BT eingesetzt werden etc.

    BT ist vorhanden.

     

    Vielen Dank :)

     

     

    #62252 Antworten
    Kalle

    Ps. Motte entfernt und getötet!

    #62338 Antworten
    Caphalor
    Forenmitglied

    Hallo in die Runde,

    da hier bisher noch keine Antworten kamen, würde ich mich mal direkt mit dem selben Problem dranhängen.

    Habe heute eine Kastenkontrolle durchgeführt und dabei eine Wachsmotte direkt im Nistkarton entdeckt. Muss irgendwie die Hummelklappe überwunden haben, da der Kasten komplett dicht ist :(

    Die Wiesenhummel hat den Kasten am 29.03. besiedelt und die Jungköniginnen fliegen seit letzter Woche schon aus.

    Denke, dass in ca. 2 Wochen der Flugverkehr ohnehin weniger wird und bin mir gerade nicht sicher, ob eine Behandlung mit BT zum jetzigen Zeitpunkt nicht vielleicht kontraproduktiv ist.

    BT hätte ich zwar noch, würde aber gerne noch ein paar Meinungen dazu hören.

    Liebe Grüße aus Mittelhessen

    Dennis

    #62339 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Caphalor   Wenn bereits Geschlechtstiere geschlüpft und ausgeflogen sind, ist B.t. zu spritzen nicht mehr gerechtfertigt, dann reicht es, die vorhandenen Raupen abzulesen, den Vögeln dienen sie als willkommene Nahrung und die noch lebenden Hummeln können dann so noch gut überleben, bis das Nest natürlicherweise zu Ende geht.
    Im Bereich des Mieses können die Raupen ja schon mal mit den “Aufräumarbeiten” beginnen. So läuft es in der Natur ab.

    #62340 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo @Kalle!

    Ja, hier solltest Du BT einsetzen. Möglichst sofort, ausser das Nest ist schon durch wie bei @Caphalor, dann ist das nicht mehr sinnvoll.

    #62346 Antworten
    Bulli
    Forenmitglied

    Hallo @<span class=”bbp-author-name”>Caphalor</span>,

    das Nest wurde bereits zwei Mal geöffnet?

    Dabei könnten viele Stockhummeln ausgebüchst sein. Hast du alle nach Stunden/Tagen das Nest suchende Hummeln eingefangen und wieder eingesetzt? Zum Ende des Nestes werden die Stockhummeln sowieso schon immer weniger. Da ist der Verlust von fünf oder zehn Hummeln schon einschneidend.

    @Martha

    > Im Bereich des Mieses

    Das Wort “Mieses” ist mir nicht geläufig. Sind damit die unteren Wabenebenen gemeint?

    VG Bulli

    #62348 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Bulli   Ja, die habe ich mit “Mies” gemeint. Verzeihung – ein Dialektausdruck. :pfeif:

    #62349 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied

    Also wenn ich schon das Nest öffnen würde dann nur Abends wenn es dunkel wird. Um zu sehen was drin los ist kann man das mit Rotlicht machen. Der Verlußt der Stockhummeln gefällt mir nicht so richtig. :nein:

    #62355 Antworten
    Caphalor
    Forenmitglied

    @Bulli

    Alles gut, die Hummeln sind tief im Nistmaterial eingegraben.

    Die eine Stockhummel, die abgeflogen ist hat nach einer halben Stunde mit etwas Hilfe die kurz angehobene Hummelklappe genutzt ;)

    #62358 Antworten
    Kalle

    Vielen Dank!

    Hab es mit BT behandelt, kontrolliere es jetzt alle paar tage.

     

    Finde das Krass das wie bei ihm oben schon Jungköniginnen da sind 8O

     

    Kennt jemand die auswirkungen von BT auf hummeln, wenn die das direkt abbekommen?

    #62360 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Kalle    Gut ist es bestimmt nicht, wenn die Hummeln damit besprüht werden. Der Gebrauch von B.t. bezieht sich eigentlich nur auf die Waben, dass man vor allem diese damit besprüht.

    Bei nicht vorschriftsgemässer Anwendung, besonders bei Überdosierung und oraler Einnahme von kontaminiertem Nektar kann es zu Schädigungen kommen, deshalb ist es so wichtig, alle möglichen Vorkehrungen zu treffen, damit es der Motte verunmöglicht wird, in das Nest zu gelangen. :doh:

     

    #62365 Antworten
    Kalle

    Ja alles gut, war nur ne frage 🤝

Ansicht von 12 Beiträgen - 1 bis 12 (von insgesamt 12)
Antwort auf: Wachsmotte?!
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: