Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Trotz allem war es doch erfolgreich

  • Dieses Thema hat 16 Antworten und 6 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von DorisDoris.
Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
  • Autor
    Beiträge
  • #36215 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Nach dem wir nun alle mehr oder weniger nicht so das Glück hatten mehrere Hummelvölker in unseren Kästen je nach Region zu haben muß ich sagen…es ist erfolgreich… Sehr viele Hummeln tummeln sich auf den Blüten..Es sind auch viele Große dabei wo ich davon ausgehe das es Königinnen sind..Nun werden die nachfolgenden Blühpflanzen den Hummeln Nahrung bieten um durch den Winter zu kommen..Was für Vorbereitungen trefft ihr über den Winter..Baut ihr noch mehr Blühpflanzen an??? wie sieht es mit den alten Nestern aus.Verwendet ihr sie wieder um nächstes Jahr Königinnen anzulocken..Ich bereite erst einmal vor Mäuse in meine Kästen zu quartieren.. :haha::haha::haha: Davon haben wir so gut wie keine.. :):):)

    #36223 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    Ich muss noch einige Blühpflanzen einbuddeln; sie werden aber schon fleißig besucht. Ansonsten bietet der Garten reichlich Futterblüten bis zum Spätherbst für momentan fünf Hummelarten.:hummel: Natürlich auch für viele verschiedene sonstige Wildbienen und leider sehr wenige Schmetterlinge. Auch fliegen schon einige Jungköniginnen (zur Erinnerung: hier ist Hummelschwund). Die beiden Hummelhäuser blieben dieses Jahr ohne Bewohner, also hoffe ich auf nächstes Jahr.:kaffee:

    #36228 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Hummelfreunde

    Heute morgen fand ich ein natürliches Wiesenhummelnest das des nachts ausgegraben wurde,Dachs- Marder – oder von wem auch immer. Meine Frage ist die, wenn die Königin abeflogen ist, geht sie wieder ins halbzerstörte Nest zurück?😲

    @gingillinos   Schön, dass Du ein zufriedenstellendes Hummeljahr hattest. Bei mir war es nicht so toll. Viele Ausfälle, d.h.Königinnen blieben verschollen.

    Ich pflanze jedes Jahr neues, speziell für Hummeln. Die alten Nester entsorge ich total, ausser den Waben. Die lege ich für ein paar Tage in den Tiefkühler um etwelche Parasiten abzutöten. Im folgenden Jahr lege ich einige in die neu hergerichteten Kästen. Habe gelesen, sie werden von der gleichen Art eher angenommen. :hummel:

     

     

    #36231 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Marylou   <b>leider sehr wenigeSchmetterlinge</b>

    Zur Erinnerung, wenn Du Schmetterlinge im Garten haben willst, dann musst Du ihren Raupen Futterpflanzen zur Verfügung stellen und das sind vorwiegend BRENNESSELN. Die meisten einheimischen Schmetterlinge sind auf sie angewiesen ausser dem Schwalbenschwanz. Seine Raupen brauchen Dill, Möhrenkraut und Fenchelkraut.🦋 Schmetterling

    #36233 Antworten
    Marylou
    Forenmitglied

    @Martha  An den fehlenden Brennnesseln liegt es nicht. Angrenzend unmittelbar an den Garten befindet sich ein 600 m3 großes unbebautes Nachbargrundstück, das wie jedes Jahr komplett mit Brennnesseln zugewachsen war. Einige riesige Haselnussbüsche sind ebenfalls dort. Das Grundstück ist sich seit etlichen Jahren selbst überlassen. Dort waren auch reichlich Raupen an den Brennnesseln, aber hier gibt es auch viele Vögel, die ihren Nachwuchs versorgen.

    #36266 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @Martha.. Am Anfang sah es auch nicht so aus. Aber es hat sich gut entwickelt. Habe zwar nur ein Hummelvolk aber sie haben wohl doch noch andere Nester gefunden. Das mit den Gefrieren ist eine gute Idee werde ich auch so machen..👌😏

    Schmetterlinge gibt es bei uns auch nicht..Werde jetzt noch Dill und Möhre stehen lassen.Brennesseln haben wir auch genügend..vielleicht findet ja doch der eine oder andere wieder hier her..🐛🐛🍀

    #36271 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Ein erfolgreiches Hummeljahr ist was anderes. :motz:   Jeder kennt ja so seine Stellen, wo viel Hummeln oder andere Insekten vorkommen. Aber selbst die Honigbienen verschmähen meinen Balkon und die umliegenden Sträucher und Bäume. Wenn ich so an die letzten Jahre denke, was da an den Linden, Pfingstrosen usw. los war, da ist in diesem Totentanz. :x:nein::cry:

    #36273 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Marylou  Ja klar, die lieben Vögel, für sie sind die Raupen natürlich ein Festschmaus.🐛🐛🐛🐛

    #36315 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Bis gestern war ich der Überzeugung, 2 Steini-Völker im Garten zu haben.

    Heute wurde ich eines Besseren belehrt.

    Die Altkönigin sah anfangs aus wie ein Steinhummel – war auch immer recht schnell im Kasten verschwunden. Nachdem ich heute längere Zeit den Kasten im Visier hatte, habe ich an den Arbeiterinnen einen kleinen gelben Kragen erkennen können. Der Podex war dunkelbraun-orange, ansonsten alles schwarzbraun.

    Nun gehe ich von Wiesenhummel aus. Fotos habe ich nicht, da der Kasten ganz oben im Hummelstand steht.

    #36318 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Doris   Wenn das Hinterteil etwas orangfarbenes hat, kannst Du doch von einer Steini ausgehen?!

    LG

    #36353 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Im Buch von E. v. Hagen liest man folgendes: Grundfarbe schwarz, Kragen gelb… 4.-6. Tergit orangerot gefärbt. Auch die angegebenen Körpermaße kann ich bestätigen, da sowohl Königin als auch die Arbeiterinnen doch recht mickrig sind im Vergleich zu meinen Steinis bzw. Erdhummeln.

    Werde am Freitag bei angekündigtem Hochsommerwetter mal von einer Leiter aus versuchen, ein paar Bilder zu machen.

    LG

    #36363 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Ja, wenn Du keine Höhenangst hast…… :roll: LG

    #36393 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    So. Heute die Bilder von meiner “Wiesenhummel?”(Vermutung)

    War nicht so einfach, die Bilder einzufangen.

    Hatte erst auf Steinhummel getippt, weil die Mama kpl. schwarz mit orange PoPo war. Die Arbeiterinnen haben fast alle einen schmalen, gelben Kragen. Kann jemand helfen?

    LG

     

    Attachments:
    #36417 Antworten
    Karsten Grotstück
    Forenmitglied

    Guten Morgen Doris, ja es ist eine Wiesenhummel. :ja::ja:

    #36418 Antworten
    Doris
    Forenmitglied

    Danke Karsten, da freue ich mich besonders, denn bisher waren nur Erd- und Steinhummeln meine Gäste.

    LG

Ansicht von 15 Beiträgen - 1 bis 15 (von insgesamt 17)
Antwort auf: Trotz allem war es doch erfolgreich
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: