Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Stylops heute in flagranti …

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
  • Autor
    Beiträge
  • #53266 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hallöchen, jetzt ist der Frühling nicht mehr aufzuhalten. Heute konnte ich wieder “meinen” Parasiten beobachten. Jedes Jahr auf`s neue spannend!

    Liebe Grüße, Katrin

    #53271 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Heute konnte ich sogar die “Geburt” eines Männchens filmen …

    Gruß, Katrin

    #53275 Antworten
    Stefan
    Admin

    Ich bin schwer beeindruckt! Danke für das Video! :hummel:

    #53278 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Gern geschehen! Geteilte Freude ist doppelte Freude :winken:

    #53279 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Katrin   Eine grossartige Aufnahme von einer Naturfotografin! Danke. :bravo:

    #53281 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller
    1. Vielen Dank. Als Zugabe noch drei Fotos
      Foto 3516 und 3517 = 2 Stylops-Männchen auf einer Biene
      Foto 3592 = Loch im Hinterleib der Biene = „Schlupfloch“ Stylops-Männchen

    Liebe Grüße, Katrin :kaffee:

    Attachments:
    #53285 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Ja, wirklich interessant, danke fürs Teilen.

    Ist es so, dass solange die Larven des Weibchens noch nicht anfangen zu fressen die Sandbiene noch agil ist und herumfliegt, oder sitzt sie halb lebend auf dem Boden und macht nichts mehr? Nach dem Schlüpfen der Männchen stirbt die Sandbiene dann wohl. Auf dem dritten Bild, kann man denke ich das Weibchen des Parasiten erkennen.

    Diese Art kannte ich noch nicht, wieder was gelernt :)

    Edit:

    Habe auch direkt 2 Artikel gelesen und einen interessanten Text auf Wildbienen.de

    dort steht u.A. (habe es mal zusammengefasst) es gibt auch noch mehr interessante Infos

    Stylopisierte Bienen-Weibchen  graben zwar ein Nest, legen aber keine Eier und sammeln keinen Pollen;

    Fächerflügler-Weibchen gebären Primärlarven (Triungulinoide), die auf Blüten gelangen und von dort zusammen mit dem Pollen in die Bienen-Nester, wo sie in die Larven (oder Imagines) ihrer Wirtsarten eindringen, sich häuten und zur endoparasitischen Sekundärlarve entwickeln. Diese ernährt sich von den Körperflüssigkeiten (Hämolymphe) des Wirts und häutet sich weiter.
    Die weiblichen Larven bohren sich dann durch die Intersegmentalhäute zwischen dem 4. und 5. (seltener 3. und 4.) Tergiten fast zur Hälfte aus dem Hinterleib heraus, verpuppen sich, häuten sich weiter und erreichen schließlich die Geschlechtsreife

    Die männlichen Larven verpuppen sich, um schließlich aus der im Wirtskörper steckenden Puppenhülle (Puparium) zu schlüpfen und den Wirt unter einem auffällig aufgewölbten Tergiten als geflügelte Vollkerfe zu verlassen. Sie suchen keine Nahrung, sondern duftgesteuert sofort paarungsbereite Weibchen, um sich zu paaren und alsbald zu sterben.

    Da nur der vordere Teil der Weibchen zugänglich ist, durchsticht das Männchen dort die Bauchseite des Weibchens mit seinem dolchartigen Begattungsorgan; die Spermien gelangen dennoch zu den frei im Hinterleib des Weibchens lagernden Eiern.

    Die befruchteten Eier entwickeln sich zu winzigen Larven (Triungulinoiden, dem Triungulinus-ähnlichen ersten Larvenstadium), die schließlich zu Hunderten auf der Bauchseite des Weibchens “geboren” werden. Die sehr beweglichen Primärlarven gelangen von den Tergiten des Wirts auf die Blüten, die er besucht, und von dort auf weitere Blütenbesucher. Diese transportieren die Parasitenlarven unfreiwillig in ihre Nester, wo sich diese in die Larven der nächsten Wirte (überwiegend Weibchen) bohren und zu Sekundärlarven entwickeln. Der Kreis ist geschlossen.

    #53289 Antworten
    Franz
    Forenmitglied

    Brutal, aber Natürlich und Evolution

    #53315 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @janfo, danke für die Hinzufügung der Erläuterungen zu dem Parasiten. Eine kurze Beschreibung hatte ich als Foto “angehängt” (erstes Bild) und auf “deiner” Wildbienenseite gibt es noch weitere Infos: https://www.wildbienen.info/forschung/beobachtung20200222.php (dort ist auch ein Video von mir vom letzten Jahr). Und hier noch die Antwort von PD Dr. Hans Pohl (Universität Jena): “Das Loch im Hinterleib der Biene ist das Schlupfloch des Stylops-Männchens. Interessanterweise macht das den Bienen nicht viel aus, da das Loch durch die Larvenhülle des Männchens nach außen abgedichtet ist und das Eindringen von Pilzsporen etc. verhindert. Zum Schlüpfen aus der Larvenhülle benutzen die Männchen ihre Mundwerkzeuge. Diese sind zu einer Art Messer umgebildet. Nahrung nehmen die Männchen nicht mehr auf.”

    Anbei Fotos von den Stylops-Weibchen.

    Liebe Grüße, Katrin

     

     

     

    Attachments:
    #53320 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    @Stefan, schön, dass man (n/Frau) es schafft, den Administrator zu beeindrucken, wo ich doch immer echt beeindruckt bin, wie super du dieses Portal betreust und am Leben erhältst!!! Da steckt viel Arbeit drin, also nochmals Dankeschön dafür an diese Stelle. Natürlich habe ich auch gleich eine kleine Anfrage: Ich habe angekreuzt, “mich bei Antwort per E-Mail benachrichtigen”. Warum erhalte ich keine Emails? Funktioniert das nur, wenn der Textverfasser auf “Antworten) klickt?

    Liebe Grüße vom Katrinchen

    #53321 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Anbei ein Artikel zu diesem Thema, den Dr. Pohl mir geschickt hat.

    Gruß, Katrin

    Attachments:
    #53441 Antworten
    Martin
    Forenmitglied

    “Faszinierend” trifft es am ehesten. Selbst habe ich bisher nur sehr selten stylopierte Weibchen gesehen.

    Vielleicht kann man den Thread zu den “Insekten” verschieben, da wird er vielleicht besser gefunden? :)

    Martin

    #53442 Antworten
    Katrin
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Danke Martin, hast Recht, passt besser zu Insekten als in die Plauderecke. Schön, dass du den Stylops trotzdem entdeckt hast! 8O Vielleicht kann Stefan den Thread verschieben?! :winken:

    Gruß, Katrin

    #53445 Antworten
    Stefan
    Admin

    Erledigt! :blume:

Ansicht von 14 Beiträgen - 1 bis 14 (von insgesamt 14)
Antwort auf: Stylops heute in flagranti …
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: