Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Sehr große Erdhummel mit zerfressenen Flügeln gefunden.

  • Dieses Thema hat 33 Antworten und 9 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von MarylouMarylou.
Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 34)
  • Autor
    Beiträge
  • #48359 Antworten
    Ole
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Drohne oder Königin?

    Die in dem Einflugloch ist die ohne Flügel. Ich glaube das sind aber alles Drohnen oder?

    Attachments:
    #48367 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Ole   Sorry, die scheinen mir krank zu sein, DWV Virus….= Flügeldeformationsvirus 🤭

    #48368 Antworten
    Ole
    Forenmitglied

    Aber Drohnen sind das doch oder?

    #48371 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Ole   Sorry,  meine Aufmerksamkeit war auf die Flügel gerichtet und kann Deine Frage leider nicht beantworten. :kaffee:

    #48409 Antworten
    Franz
    Forenmitglied

    Hallo,   jetzt gerade aufgenommen,  17 C*.  ,  und ohne diese einzige lästige Wespe wäre es voll mit 3 – 4 verschiedene Hummel Arten.

    #48411 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Franz   Ich staune nur, :bravo: da hast Du ein richtiges Hummelparadies! Sind die alle von Deinen Völkern? :hummel::hummel: Hoffentlich viele Jungköniginnen dabei, die die Winterzeit gut überleben.

    #48412 Antworten
    Franz
    Forenmitglied

    @Martha.    Dankeschön,

    nein die Erdhummel mit Sicherheit nicht meine, hatte ein sehr erfolgreiches Volk, die Königin die ich Anfang März aufgepäppelt habe hat mir sehr viele Jungköniginen geschenkt , flogen schon ende Mai, seit über 2 Wochen kein Flugverkehr bei diesem Nistkasten (Haus 1),  selten Jungköniginen, die selbe oder mehrere kann ich sagen , aber frische Sirup ist immer im Vorbau da. Die andere zwei Völker (Steinhummel) sind auch durch, eine mit sehr viele Jungköniginen, die andere mit sehr viele Drohnen, aber zum Glück habe seit 3 Tagen  auch Jungköniginen gesehen, vielleicht werden mehr. Die Ackerhummel sind einige „meine „ habe zwei Naturnäster , und habe gesehen wie vom Futterplatz ins Nest geflogen sind.  Ich habe nur 3 oberirdischen (1x Erdhummel, 2x Steinhummel) und eine unterirdische  Nistkasten (nicht angekommen), und 2 natunäster mit Ackerhummel.

    l Grüße Franz

    #48413 Antworten
    Franz
    Forenmitglied

    @Martha.      Steinhummel sind sehr selten am Futterplatz, fliegen die lästigen  Wespen aus dem Weg,

    Wiesenhummel sind auch nicht mehr da,  und Baumhummel habe ich leider dieses Jahr bei mir ganz wenige gesehen,  die sind die einzige die mit der Wespen kurzen Prozess machen.  Nichts gegen die Wespen, ist genug für alle da,  aber statt einen  freien Platz zu suchen, greifen die Hummel an , und alle fliehen (auch die große Erdhummel ) nur die Baumhummel nehmen der Kampf an, und die Wespen sind immer die Verlierer.

    l Grüße Franz

    #48421 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Franz   Mich freuen Deine Rückmeldungen. Dankeschön!
    Ich lerne immer wieder etwas Neues und Interessantes.
    Meine Hummeln ignorieren meine Zuckerlösung in den Legosteinen, die haben wahrscheinlich keinen Bedarf an Nektar. :lol:

    #48509 Antworten
    Ole
    Forenmitglied

    Es ist so schade!

     

    Attachments:
    #48516 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Ole   Ein sehr trauriger Anblick, echt zum Weinen 😢. War das ganze Volk betroffen?

    Leider gibt es noch keine Medikamente, die die Viren spezifisch bekämpfen können. Hast Du Bienenvölker in der Nähe? :biene:

    #48518 Antworten
    Ole
    Forenmitglied

    @Martha nicht das ganze Volk. Es ist immernoch reger Betrieb! Es fliegen Hummeln in allen Größen ein und aus, von fliegengroß bis fette Brummer! Ist noch gut was los. Aber so 10-15 kranke Hummeln kommen am Tag raus. Alles aber dicke Brummer!

    #48519 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Ole    ….<b>10-15 kranke Hummeln kommen am Tag raus…</b>

    Fängst Du sie dann? Leider wird das Virus auch auf Wildbienen übertragen, die Holzbiene ist eine von ihnen.

    Was macht man überhaupt in so einem Fall. Kennt sich hier jemand aus? :?

    #48520 Antworten
    Ole
    Forenmitglied

    Ich sammle alle kranken Hummeln ein, die ich finde. Schweren Herzens erlöse ich sie von ihrem Leiden, denn sie irren wirklich taumelnd und teilweise komplett ohne Flügel umher. Ich entsorge sie dann, um eine weitere Verteilung des Virus zu verlangsamen.

    #48521 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Ole   Danke, ich kann mir vorstellen, dass Dir die Entscheidung, so zu handeln wie Du es getan hast, nicht leicht gefallen ist. In diesem Fall sind Herz und Verstand gefragt. Herz, damit die Hummeln nicht mehr unnötig leiden müssen, Verstand, damit nicht noch weitere Wildbienen angesteckt werden.
    Deinem Bericht zufolge hat das Volk doch noch einige Jungköniginnen hervorgebracht. :hummel::hummel::hummel:

     

Ansicht von 15 Beiträgen - 16 bis 30 (von insgesamt 34)
Antwort auf: Sehr große Erdhummel mit zerfressenen Flügeln gefunden.
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: