Sandhummel oder wer?

  • Dieses Thema hat 5 Antworten sowie 4 Teilnehmer und wurde zuletzt vor vor 5 Jahren, 1 Monat von AvatarMartin aktualisiert.
Ansicht von 6 Beiträgen – 1 bis 6 (von insgesamt 6)
  • Autor
    Beiträge
  • #35305
    perca fluviatilis
    Forenmitglied

      Hallo in die Runde,

      wie immer, wenn ich hier auftauche, geht es auch diesmal wieder um eine Bestimmungsfrage. Folgende Hummel – ich hatte sie zunächst als Wildbiene eingeschätzt – kann ich nicht einordnen. Rein äußerlich käme m. E. die Sandhummel (Bombus veteranus) infrage, aber sicher bin ich mir ganz und gar nicht. Könnt ihr mir weiterhelfen? Und mir vielleicht auch noch verraten, was die so sehr an dem seit letztem Herbst dort liegenden abgesägten Forsythienast fasziniert haben könnte?

      Danke und viele Grüße

      Anita

      Foto/Video:
      #35312
      Frank
      Forenmitglied
        • 199 m

        Was das für eine Hummel ist, kann ich Dir leider nicht schreiben.
        Bei dem Forsythienast nehme ich einmal an, dass er, weil Schwarz (dunkel), sehr angenehm warm war und sie sich daran aufgewärmt hat.
        Im Übrigen habe ich meine Forsythie aus dem Garten eliminiert. Sie hat keinen Nutzen für Hummel, Biene und Co.
        Sie liefert weder Pollen noch Nektar!

        #35314
        perca fluviatilis
        Forenmitglied
        Beitragsersteller

          Was meinst du, warum die Äste dort liegen? ;) Zwei Sträucher stehen noch an den Grundstücksgrenzen, aber die kommen auch noch weg. Ich mag sie nicht, weil sie so wuchern – jeder Zweig, der mit Erde in Berührung kommt, schlägt Wurzeln. Und du hast recht: Sie blühen zwar früh und hübsch, aber das war es dann auch schon. Insekten sieht man daran nicht, nahrhafte Samen tragen sie auch nicht.

          Dass die Hummel sich aufgewärmt hat, ist möglich. Es war noch früh am Vormittag, und in der Nacht zuvor war die Temperatur auf drei Grad abgesunken. Dabei fällt mir ein, dass ein paar Angaben fehlen: Gesehen in Norddeutschland, genauer gesagt Norderstedt am nördlichen Stadtrand von Hamburg, am 28. Mai.

          #35342
          Wilhelm

            Hallo Anita

            Hier handelt es sich um eine Ackerhummel  Bombus pascuorum Die Sandhummeln haben kein orangenes Hinterteil

            Gruß Wilhelm

             

            #35359
            perca fluviatilis
            Forenmitglied
            Beitragsersteller

              Sind Ackerhummeln so variabel? Ich habe noch nie ein so helles Tier gesehen, aber bei einer gezielten Bildersuche nach sehr hellen Ackerhummeln habe ich tatsächlich ein paar passende Bilder gefunden, und die Größe stimmt auch. Danke, Wilhelm.

              Gruß, Anita

              #35375
              Martin
              Forenmitglied

                So ist es mir auch gegangen, als ich einst sehr helle Ackerhummeln gesehen habe: Das muss doch eine “Sandhummel” sein! Tatsächlich sind die Ackerhummeln sehr variantenreich, von ziemlich hell bis relativ dunkel.

                Martin

              Ansicht von 6 Beiträgen – 1 bis 6 (von insgesamt 6)
              • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.