Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Nistmaterial in Vorbau und Laufgang

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von Martha.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #63665 Antworten
    S.L
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Seit einigen Tagen entferne ich täglich Nistmaterial aus dem Vorbau und Anfang der Laufröhre. Morgens ist dann wieder alles voll. Heute haben sich die Steinhummeln nun selbst eingesperrt. Im Vorbau saßen 2 Hummeln auf einem Berg Kleintierstreu und Kopok fest. Die beiden habe ich mit dem Zeug rausgefischt.

    Da keine Weiteren kamen habe ich die Scheibe vom Vorbau abgemacht und auch noch den Nistmaterialmix aus dem Laufgang geräumt. Als dann immer noch keine Hummeln ausflogen habe ich den Kasten geöffnet. Drinnen ist ordentlich betrieb. Der Eingang der Röhre ist auf der gleichen Höhe wie die „Abdeckung“ (das Kopok haben die Hummeln wie eine Decke über das Nest gelegt). Man sieht wenn man den Kasten öffnet eine „Decke“ aus Kopok aus der die Hummeln dann auftauchen. Kann es sein, dass der Wachsbau jetzt höher geworden ist und dadurch die „Abdeckung“ den Ausgang versperrt?

    Ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll. Die werden ganz schön sauer wenn man versucht innen zu manipulieren. Hat jemand eine andere Lösung?

    #63674 Antworten
    Pelzflieger

    Also sehr seltsam, dass die da nicht herauskommen. Das müsste schon extrem dicht sein. Hast Du Zeit zum beobachten, ob doch Flugverkehr vorhanden ist, oder evtl ein neuer Ausgang gefunden wurde?

    Die beiden Arbeiterinnen könnten nämlich Wächter sein.

    Wobei ichs bei der Steinhummel noch nie erlebt habe, dass sie die Röhre füllen. Bei Erdhummeln ist das Standard und die finden immer nen Durchgang auch für starken Verkehr.

    Wenn tatsächlich zuviel Streu im Kasten ist, dann würde ich ne größere Menge Material aus dem Kasten entfernen. Aber wie geschrieben, ich kenne das Problem nicht.

    Bin gespannt was die anderen schreiben.

    #63676 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @S.L   Ich würde jedenfalls zuerst beobachten, wie Pelzflieger auch schreibt. Wenn nichts geht, würde ich nachsehen, den Kapok mit einem dünnen Stäbchen sorgfältig entfernen und schauen, 2as passiert.

    #63682 Antworten
    S.L
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Vielen Dank das ihr mit gemacht habt.

    Um 13:05 Uhr haben die Hummeln das Problem gelöst und es gab einen Gruppenausflug. Trotz der Aufregung hat es etwas gebracht. Ich weiß jetzt, das viele Junghummeln im Kasten sind und konnte auch einem Drohn in die Augen schauen (sehr hübsch mit seinem gelben Pony). Und ich kenne jetzt den Schmerz eines Hummelbisses.

    Hauptsache die machen kommende Nacht nicht den selben Mist. Drückt mir die Daumen.

    #63690 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @S.L   Klar drück ich Daumen ✊, Kapok verwende ich nur ein Häufchen, die Mäusenester sind auch nicht übervoll mit Material.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
Antwort auf: Nistmaterial in Vorbau und Laufgang
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: