Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Neuling hat eine Frage :-)

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 5 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 2 Wochen, 5 Tage von janfo.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #61210 Antworten
    Kathrin242
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hallo zusammen,

    ich bin Kathrin aus BaWü und sowohl im Forum als auch was das Wissen um Hummeln angeht ein Neuling :-)

    Wir gärtnern schon lange gern und sehr naturverbunden. Letztes Jahr haben wir unser Gemüsebeet in eine Blütenwiese für Schmetterlinge und Wildbienen umgebaut. Es war so viel los bei uns, dass wir dann immer wieder mit dem Bestimmungsbuch dasaßen und wissen wollten, wer da so fliegt :-) Es waren auch viele Hummeln dabei. Für die Wildbienen haben wir viele Blöcke aufgehängt und lassen die Stängel der Blumen stehen – mit großem Erfolg. Wie das mit den Hummeln funktioniert haben wir dann bei Euch nachgelesen (großes Lob an diese Seite) und uns ein Hummelhaus beim Hummeltischler bestellt. Das haben wir im Schatten aufgestellt, aber leider ist niemand im März und April eingezogen – bei uns waren sehr viele Königinnen unterwegs. Vor 3 Wochen haben wir dann eine sehr schwache Hummelkönigin gefunden und mit Zuckerwasser etwas gepäppelt. Wir haben ihr das Hummelhaus dann vor die Nase in den lichten Schatten umgestellt, damit sie sich etwas ausruhen kann. Tatsächlich ging es ihr besser und sie ist nach einem Regenguss nicht mehr zu sehen gewesen. Das Haus haben wir stehen lassen. Nun haben wir die letzten Tage bemerkt, dass sich da etwas tut. Immer wieder lag das Moos vor dem Eingang anders da :-) Gestern Abend habe ich zum ersten Mal die Königin reinfliegen sehen (haben wir uns gefreut), allerdings nur im Augenwinkel, wir können noch gar nicht sagen, was für eine Art es ist. Der Vorbau ist jetzt noch hochgeklappt und die kleinere Hummelklappe an der Seite oben. Ich würde die Königin jetzt erst mal gerne noch in Ruhe lassen. Ich weiß noch gar nicht seit wann die da ist. Ab wann fliegen denn diese Wachsmotten? Ist das jetzt schon gefährlich für die Hummel. Kann ich den Vorbau auch komplett offen lassen, um die Hummel nicht zu verstören? Wir sind totale Anfänger und ich möchte nichts falsch machen. Nicht das am Ende die Hummel nicht mehr zu ihren Larven findet…

    Hier kann uns bei den vielen Profis sicher jemand helfen :roll: Lieben Dank schon mal!

    Liebe Grüße aus dem Süden

    #61213 Antworten
    gingillinos
    Forenmitglied

    Hallo Kathrin242

    Erst einmal herzlich Willkommen hier.,Nun zu Deiner Frage.

    Wachsmotten fliegen zwar vom Zeitfenster her jetzt schon, jedoch ist es viel zu kalt und wie alles in diesem Jahr später somit auch noch nicht mit ihnen zu rechnen ist. Außerdem ist wahrscheinlich das bei einer Erstbelegung und nur einer Hummel man eher noch von den Wachsmotten verschont bleibt.

    Ich finde es Klasse das immer mehr sich für Insekten begeistern. Ich denke du wirst hier viel Erfahrung sammeln.

    Den Vorbau würde ich schließen und dann innerhalb von einer Woche versuchen die Hummelklappe zu schließen. Da es in der Natur auch vorkommt das ein Mäuseloch auch mal verdeckt werden kann.

    Egal was Du machst. Man kann eine Hummel verlieren wenn sie sich mit der Klappe nicht anfreunden will, was sehr selten ist und man kann eine Hummel auch wegen anderem verlieren. Da gibt es sehr viele Möglichkeiten.

    Auf jeden Fall wünsche Ich dir viel Erfolg und freue mich wenn die Hummel ein erfolgreichen Volk gründet. :bravo:

    #61214 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo und herzlich Willkommen!

    Ergänzend mächte ich sagen dass ihr den Vorbau erst schließen dürft, wenn ihr sicher seit dass die Hummel im Haus ist. Denn dann muss sie (vom Licht geleitet) den anderen Ausgang benutzen. Sie wird einen Orientierungsflug machen. Nach 10-20 Minuten wird sie zurück kommen und erst einmal am alten Eingang versuchen ins Haus zu kommen. Nach 1-2 Minuten wird sie aber den “neuen” Eingang entdecken und alles ist gut. Nach wenigen Tagen sollte man dann schrittweise die Klappe absenken.

    Findet die Hummel nach 1-2 Minuten nicht ins Haus, wird sie abdrehen und davon fliegen. keine Sorge, die kommt innerhalb 10 Minuten wieder und versucht es noch einmal. Manche Königinnen sind etwas ungeschickter als andere, da muss man dann leider den Vorbau wieder öffnen und das Ganze wenige Tage später noch einmal versuchen.

    Grüße Stefan :blume:

     

    #61216 Antworten
    Manfred HH
    Forenmitglied

    Wenn der erste Versuch mit dem neuen Eingang nicht klappt und es so passiert, wie von Stefan beschrieben, kannst du auch sofort einen zweiten Versuch unternehmen. Wenn die Hummel wieder hinauskommt, ist der Orientierungsflug intensiver als beim ersten Mal und beim zweiten Versuch klappt es nahezu immer. Du musst aber immer so lange beobachten, bis die Hummel den neuen Eingang auf Anhieb findet. Die ganze Aktion sollte allerdings nur bei gutem Wetter stattfinden.

    Wachsmotten fliegen an klaren windstillen Abenden und Nächten, wenn die Temperaturen über 10-12°C liegen. Hier in HH hat es so etwas dieses Jahr noch nicht gegeben.

    #61220 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Hallo und herzlich Willkommen,

    freut mich auch dass ihr euch für Insekten begeistert und sogar noch Erfolg hattet durch eine Selbstansiedlung.

    Diese unerwarteten Momente sind doch die schönsten ;)

    Eigentlich wurde schon alles gesagt, als Ergänzung würde ich noch sagen, dass die große Vorbauklappe geschlossen werden kann wenn du die Hummel mit Pollenhöschen einfliegen siehst. Das ist ein sicheres Zeichen für die Nestgründung.

    Über Wachsmotten würde ich mir jetzt auch noch keinen Kopf machen, aber natürlich ist es besser wenn die Hummel dann möglichst zeitig den Gebrauch der Klappe erlernt, hilft ja auch gegen andere Hummeln die okkupieren wollen oder Kuckuckshummeln (die ich allerdings genauso schützenswert finde) auch gegen das eindringen von Ameisen oder Mäusen hat es bestimmt einen Effekt.

    wünsche viel Erfolg!

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
Antwort auf: Neuling hat eine Frage :-)
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: