Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Ich bin verwirrt!

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #60932 Antworten
    Elke
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Ich bin verwirrt!

    Ich bin Hummel-Neuling und habe auch keinen Garten, sondern nur einen Balkon in der 3. Etage. Daher habe ich mich in der aktiven Ansiedlung versucht. Ich hatte bisher 4 Versuche, bei denen immer ein Orientierungsflug erkennbar war. Leider ist niemand zurückgekehrt :cry: .

    Beim letzten Versuch hatte ich wegen der kühlen Temperaturen einen Legostein mit Zuckerlösung direkt neben den Eingang gestellt.

    Dieser wurde von einer anderen Erdhummel entdeckt und wird seit 5 Tagen ganztägig angeflogen (bis zu 13 x am Tag). Der Eingang des Hauses interessierte sie aber Null. Ich nahm an, dass sie bereits ein Nest hat und sich hier nur stärkt und Nektar sammelt für ihr Honigtöpfchen.

    Es wird mit der Alfred Camera überwacht. Heute Vormittag endete ein Aufzeichnung damit, dass die Hummel im Haus verschwand :o . Die nächste Aufnahme erfolgte erst eine gute halbe Stunde später, als sie vermutlich wieder aus dem Haus kam. Da die Aufnahme leicht zeitversetzt startet, ist es nicht eindeutig zu erkennen.

    Was soll ich davon halten? Ist es möglich, dass sie sich erst vor kurzem ausgegraben, zunächst gestärkt hat und jetzt langsam in den Suchmodus kommt? Ich bin davon ausgegangen, dass alle Erdhummeln schon lange unterwegs sind.
    Da es morgen warm und sonnig werden soll, wollte ich eigentlich zum Friedhof fahren und selbst in den Suchmodus gehen. Jetzt traue ich mich gar nicht, weil ich die Situation nicht deuten kann.

    Ich hoffe, ihr könnt mir das erklären.

    #60945 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Elke!

    Zum aktiv ansiedeln ist es ziemlich spät. Das sind einfach zu wenige die jetzt noch unterwegs sind, außer Du wohlst in höheren Lagen? Um diese Jahreszeit ist eine Selbstansiedlung am besten, aber auch da wirst Du im dritten Stock jetzt kein Glück mehr haben.

    Ich denke Deine Erdhummel hat gerne bei Dir Brotzeit gemacht, ob sie jetzt öfter ins Haus geht musst Du durch beobachten selbst heraus finden. Vielleicht hast Du ja tatsächlich Glück und die Dame siedelt sich bei Dir an. Leider ist die Chance um diese Zeit schon ziemlich gering, aber nicht unmöglich!

    Deine 4 Versuche interessieren mich, denn dass EINE Hummel nach einem Orientierungsflug nicht mehr zurück kommt geht ja noch, aber alle vier? Das ist eher unwahrscheinlich.

    • Waren es denn wirklich Orientierungsflüge?
    • Was hast Du für ein Hummelhaus?
    • Hat das einen Vorbau oder eine “normale” Klappe?
    • War da alles auf?

    Ansonsten musst Du Dich dieses Jahr mit einem hummelfreundlichen Balkon begnügen. Temperaturbedingt hatten dieses Jahr viele andere Hummelhausbesitzer leider auch wenig Erfolg. Aber lass das Haus unbedingt stehen, vielleicht will Deine Erdhummel ja doch…

    Grüße Stefan

     

    #60946 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Hallo Elke,

    Zu meinem Verständnis, du fährst zum Friedhof, fängst eine Hummel und dann fährst du mit der Hummel zurück gehst in den 3. Stock und setzt sie in den Kasten?

    Ich stelle mir das ziemlich schwierig vor.

    Um diese Zeit würde ich kein aktives Ansiedeln mehr betreiben, da man nie weiß ob die gefangene Hummel vielleicht schon ein Nest hat bzw. suchende Hummeln wohl eher ein bestehendes Nest okkupieren wollen. Wobei ich da generell mittlerweile der Ansicht bin, dass es auch ohne aktives Einsetzen prima klappt und ich es aus verschiedenen Gründen nicht machen will.

    Bei dir im 3. Stock ist die Situation natürlich nochmal anders, da geht es nur schwer ohne aktiv einzusetzen. Ob es so sinnvoll ist, ist dann eine andere Frage, die jeder für sich selbst entscheiden muss. Es gibt ja auch hier durchaus Erfolgreiche Hummelfreunde mit “Balkonhummeln”

    Aber ich wünsche dir, dass die Erdhummel tatsächlich in der Nestgründung ist, kannst gerne weiter berichten

    viele Grüße

    Jan

    #60951 Antworten
    Elke
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Ich bin auf dem Friedhof immer gut fündig geworden. Ich habe aber sehr genau darauf geachtet, dass es sich tatsächlich um einen Suchflug handelt. Nachdem wiederholt Löcher im Boden oder Steinplatten untersucht wurden, habe ich die Pappröhre aufgesetzt und mit dem Schaumgummistopfen verschlossen. Anschließend 800 m Fußweg nach Hause. Während der gesamten Zeit haben die Hummeln nie gebrummt. Das Haus ist ähnlich dem des NABU mit einfacher Klappe, die natürlich die ganze Zeit geöffnet war. Allerdings stand das Haus weiter unten und damit vielleicht zu schwierig für eine Rückkehr. Jetzt steht es auf einem hohen Tisch mit ganztägigem Schatten. Ich wollte ein Foto hochladen, was aber leider nicht geklappt hat.

    Ich danke euch für eure Antworten und wünsche noch ein schönes Wochenende.

    Attachments:
    #60953 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo @Elke!

    Ich denke Du hattest Dieses Jahr – wie so viele hier – einfach kein Glück. Es ist einfach zu kalt gewesen und die bereits aufgewachten Hummelköniginnen wurden mit Schnee und Dauerfrost überfordert.

    Deine Ansiedlungsmethode funktioniert bei @Detter auch, aber der wohnt nicht im dritten Stock. Hier fehlen mir Erfahrungswerte.

    Im nächsten Jahr wird alles besser. Vielleicht verirrt sich ja noch z. B. eine Baumhummel zu Dir, bitte das Haus noch nicht weg räumen. :)

    #60954 Antworten
    janfo
    Forenmitglied

    Ok, 800m Fußweg wird wohl hinhauen. Gut wenn die Hummeln nicht gebrummt haben.

    Ich hätte sonst gedacht, dass sie eventuell nervös geworden sind und es deshalb mit der Ansiedlung nicht geklappt hat.

    Hat doch funktioniert mit dem Foto, der Platz sieht für mich gut aus. Jetzt heißt es wohl erstmal abwarten ob sich etwas tut.

    #60964 Antworten
    Bulli
    Forenmitglied

    Hallo Elke,

    bei der Höhe (3. Stock) bin ich mir nicht sicher, ob jede Art damit zurecht kommt. Mit solchen Höhen kommen IMHO nur Bombus hypnorum und Wiesenhummel zurecht. Beide Arten suchen nicht mehr.

    Hier sah ich in der letzten Woche noch Kuckuckshummeln die Bodenlöcher untersuchen. Vielleicht hat eine Kuckuckshummel den Nistkasten untersucht.

    Einen Legostein mit Zuckerwasser stellt man für den besseren Ansiedlungserfolg neben das Ende des Laufgangs in den Nistraum. Vorne im Vorbau wird gefüttert, wenn ein Nest gegründet wurde und keine Hummeln beim Einsetzen des Legosteins verloren gehen sollen.

    VG Bulli

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
Antwort auf: Ich bin verwirrt!
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: