Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummelnest bei Ameisennest

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #72711 Antworten
    Stieglitz

      Notfall

      mein Mann hat eine Böschung in unserem Garten mit der Sichel etwas ausgedünnt. Dort sind auch ein paar Ameisennester, die wir natürlich lassen. Nun habe ich gesehen, dass um das Ameisennest helle Aufregung unter Erdhummeln besteht. Also scheinbar ist da gleichzeitig ein Hummelnest, bei dem der Eingang verschüttet wurde. Das Ameisennest war nur leicht beschädigt. Wie legen wir nun den Eingang für die Hummeln wieder frei? Habe es etwas probiert. Nichts gebracht. Es freut uns natürlich, dass wir da ein Hummelnest haben. Unser Kasten mit neuem Eingang wurde dieses Jahr gar nicht angenommen.Wie helfen wir den Hummeln????? :( :?

      #72712 Antworten
      Stieglitz

        Graben sich die anderen im Nest selber wieder heraus so dass dann wieder ein Eingang da ist?

        #72713 Antworten
        Martha
        Forenmitglied

          @Stieglitz    Ich würde die Ameisen erstmal mit Zuckerwasser oder anderen Süssigkeiten vom Nest weglocken, vielleicht kommt so der Eingang vom Hummelnest zum Vorschein. :)

          #72893 Antworten
          Stieglitz

            Hallo liebe Martha

            Danke für Deine Antwort. Die Hummeln haben sich wieder beruhigt. Ihr Nesteingang ist ein Mäuseloch, das ca 15 cm vom Ameisenhügel entfernt ist. Durch das Schneiden der Gräser waren sie so irritiert, dass sie versucht hatten, einen Eingang im Ameisenhügel zu finden. Nun fliegen sie wieder schön beim Mäuseloch ein und aus. Wir freuen uns, dass sie sich dort angesiedelt haben. Unser Hummelkasten ist dagegen leer geblieben.

            #72896 Antworten
            Martha
            Forenmitglied

              @Stieglitz   Hallo!

              Das freut mich sehr, dass es den Hummeln gut geht und danke für die Rückmeldung.
              Die Hummeln sind im Mäusebau von der Hitze des Sommers bestimmt besser geschützt als in einer von Menschen gemachten Unterkunft. Und vllt haben sie durch die Nähe des Ameisennestes auch mehr Schutz von den Wachsmotten. :hummel:

              #72945 Antworten
              Stieglitz

                @ Martha

                Ja, ich freue mich einfach, dass wir ein Hummelnest haben :hummel: . In unserem Garten blüht so viel und es summt und brummt überall. Futter ist also da. Meinen Schwegler-Hummelkasten habe ich letztes Jahr nach den Anleitungen hier im Forum mit dem gedruckten Eingang gegen Wachsmotten aufgewertet und noch ein paar andere Kleinigkeiten verbessert. Würde mich also schon über eine Ansiedelung im Kasten freuen.

                Dass die Ameisen auch ein Schutz gegen die Wachmottenlarven sind, finde ich interessant. Kannst Du noch kurz erklären, warum? Der Abstand zum Ameisenhügel ist mit 40 cm etwas weiter als oben geschrieben. :doh: :(

                #72948 Antworten
                Martha
                Forenmitglied

                  @Stieglitz   Hallo!

                  Der Falter der Wachsmotte legt seine Eier auch in der Nähe von Hummelnester ab und ich denke, dass diese von den Ameisen dann vertilgt werden. :)

                Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
                Antwort auf: Hummelnest bei Ameisennest
                Deine Information:




                :homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
                :irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: