Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hummel gefunden

  • Dieses Thema hat 2 Antworten und 2 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 6 Monaten von Stefan.
Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #57954 Antworten
    Frank Hoffmann
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Wunderschönen Guten Tag, ich habe mich gerade hier erst angemeldet und finde einfach nicht den Button wo man seinen eigenen Beitrag erstellen kann, daher schreibe Ich hier mein Anliegen.

    Vor 2 Tagen habe Ich eine Hummel gefunden die echt groß war, sie flog wild über meine Balkon auf Bodenhöhe und konnte nicht mehr abheben, dann sank sie erschöpft zusammen, Ich habe Sie darauf hin in meine Wohnung genommen und wollte sie aufpäppeln, habe mich demnach belesen und bemerkt das Sie laut Beschreibung sehr groß war und mich in den letzten Tag stark belesen und bin mir relativ sicher es handelt sich um eine Königin. Aufgrund Ihrer Farbe würde Ich sie als Dunkle Erdhummel einstufen, aber ich bin absoluter Laie und habe vor diesen Zwei Tagen noch nie mit Hummeln zu tun gehabt. (Kann also alles falsch sein)

    Nun ist folgendes passiert:

    Tag 1: Ich finde Sie, ich gebe Ihr Zuckerwasser, sie trinkt begeistert und wird wieder munterere, fliegt aber nicht. Ich lasse Sie über Nacht in meiner Stube mit mehr Zuckerwasser,und gebe Ihr die Möglichkeit loszufliegen, wenn Sie will.

    Tag 2: Sie bleibt in Ihren Kasten Ich füttere Sie wieder, Sie nimmt die nahrung an und Ich baue Ihr ein sehr kleines Hummelhaus, aus allen möglichen Haushaltsgegenständen in meinem Erdbeerblumenkasten.

    (Ich will Sie nicht großziehen. Ich will nur das Sie überlebt, für den Fall das Sie wirklich Eier legen sollte würde Ich sofort einen Spezialisten anrufen und ihm das Tier + Blumenkasten mitgeben. Da ich offensichtlich dafür nicht geeignet bin.)

     

    Sie macht keine Anstalten das Haus zu verlassen, Ich habe gelesen das Hummelköniginen ab 2°C fliegen, also beschließe Ich sie über nacht draussen zu lassen und zu sehen ob Sie das Haus annimmt.

    Tag 3: Ich will Sie heute Morgen Füttern, da das Zuckerwasser über nacht immer verklumpt und stelle fest sie bewegt sich nicht mehr. Darauf hin gehe Ich  davon aus Sie hat es nicht geschaft und breche die Aktion ab. Nun wollte Ich gerade eben  das Hummelhaus wegräumen und stelle fest sie spaziert quitsch lebendig umher. Ich bin natürlich heilfroh und eile sofort in die Küche ihr neues Zuckerwasser machen, merke aber beim Fütterversuch, das mein Häuschen wirklich scheisse gebaut ist und Ich sie nicht füttern kann. Ich nehme das Haus also wieder ab, versuche sie zu füttern und verängstige Sie dabei so sehr das Sie keine Nahrung annimmt. (Erster Fehler! Zumindest aus meiner Sicht.)

    Dann denke Ich mir, jetzt ist Sie so aufgebracht Ich nutze die “Gunst” der Stunde, baue eine größere bessere Behausung für Sie, an der Ich den Deckel täglich ohne Vibration, Stress abnehmen kann und Sie füttern kann (Sie fliegt ja immer noch nicht) und setze Sie schnell um, damit Ich sie später nicht noch einmal stressen muss.

    Womit wir zum zweiten offensichtlichen Fehler kommen, Sie muss durch diese umsiedlung so gestresst gewesen sein, das Sie mir eine Flüssigkeit entgegen gespritzt hat aus Angstreaktion. Das tut mir furchtbar leid, das Ich das Tier so verängstige, Ich versuche Ja nur zu helfen. Aber Ich bin mir jetzt 100% Sicher es ist eine Königin und die Flüssigkeit war Wachs mit der Sie Eierstöcke bauen möchte. Ja, Ich weiß das Hummeln die nicht fliegen können als Tod gelten, da Sie Nektar sammeln müssen, aber ich möchte nicht aufgeben und habe die Hoffnung, das sie eventuell Eier legt und Ich sie nur solange durchbringen müsste (oder ein Hummel Spezialist) bis die erste Brut für Sie Pollen sammeln kann.

    Ich werde auch gerne Bilder machen, aber jetzt momentan soll Sie sich erst einmal beruhigen, Ich würde heute Abend Bilder nachreichen.

     

    Nun die frage, besteht Hoffnung? Und wenn ja, was kann Ich tun um die Chancen zu erhöhen. :krank:

     

    EDIT: Sie ist etwa 22-24 mm groß

    #57962 Antworten
    Frank Hoffmann
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Hier die Bilder. Sieh hat sich wieder beruhigt und wandert umher.

     

    EDIT: Erwähnenswert wäre noch, das Ich sie momentan nur mit einem Puderzucker, Wasser Gemisch füttere, ist das schlecht für Sie? Sollte ich Fructose Zucker kaufen und beimischen?

    Attachments:
    #57977 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo Frank!

    Es ist sehr schön, dass Du Dich so um die Hummel sorgst. Ja, das ist eine Königin der dunklen Erdhummel. :hummel:

    Wenn die Dame nicht fliegen kann, dann hatte sie wahrscheinlich einen Kampf z. B. mit einer fleißigen Meise. Meisen versorgen derzeit ihren frisch geschlüpften Nachwuchs. Die Hummelkönigin konnte also wahrscheinlich mal fliegen, wie wäre sie sonst dahin gekommen?

    Ohne Flugfähigkeit ist sie aber leider verloren. In freier Natur ist sie schnell Futter für Vögel.

    Theorie:

    Ja, man könnte jetzt versuchen mit Pollen und Zuckerwasser die Dame zur Nestgründung zu bewegen. Die Aussicht auf Erfolg ist aber leider gering.

    In der professionellen Hummelzucht bietet man vereinfacht gesagt Zuckerwasser als Nektar-Ersatz an.

    Hummeln füttern

    Außerdem formt man aus Pollen (kann man beim Imker kaufen ***) und Nektar-Ersatz täglich kleine Knödel. Diese Knödel nutzt die Königin dann zu ihrem Nestbau.

    Ich selbst habe das auch einmal mit einer flugunfähigen Königin probiert, die hat auch angefangen mit dem Nestbau. Leider nicht lange, die Verletzung (von der man äußerlich ähnlich Deiner Hummeln nichts sah) war wohl zu groß.

    Wenn ich heute so eine Hummel finde, dann setze ich sie auf eine gute Trachtpflanze und überlasse den Rest der Natur. Auch wenn das für uns Menschen auf den ersten Blick grausam erscheint, vielleicht ist genau das ihre Bestimmung.

    Grüße Stefan

    ***Pollen vom Imker ist auch umstritten weil man damit Bienenkrankheiten auf die Hummeln übrtragen kann.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
Antwort auf: Hummel gefunden
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: