Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hitze – im Hummelhaus?

  • Dieses Thema hat 4 Antworten und 4 Teilnehmer, und wurde zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von MarthaMartha.
Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
  • Autor
    Beiträge
  • #71536 Antworten
    Helgi
    Forenmitglied

    Es ist heute 31 grad heiß- meine Baumhummeln, zumindest glaube ich das…, sie sind so dunkel- mit gräulichen Hinterteil , obwohl um das Haus auch hellere dreifarbige fliegen. zeigen merkwürdiges Verhalten – sie kommen aus dem mit von ihnen bis auf einen Schlitz mit Kapok verschlossenem Eingang und scheinen sich dann rings um den Eingang abzukühlen – danach krabbeln sie wieder rein. Auf dem Foto sind es nicht so viele – es können auch dreimal so viele werden zeitweilig. (Lüftungen einschließlich Klappe geöffnet.)Die Sammlerinnen sind davon unbeeindruckt- müssen sich aber jedesmal durch drängeln. Das Hummelhaus summt innen sehr. Ich lade mal ein Foto dazu hoch leider nicht voll scharf da die Hummeln sehr wachsam sind und mich sofort angehen. Einschließlich Verfolgung. 8O

    Attachments:
    #71545 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @Helgi   Der Kapok quillt aus der Einlaufröhre. Das heisst für mich, es hat zu viel davon und sollte etwas reduziert werden. Die Hummeln bekommen so zu wenig Sauerstoff bei dieser Hitze.

    Auch wenn andere Meinungen in Umlauf sind finde ich, dass Kapok allgemein überschätzt wird. Kapok sollte man nur in die Mulde geben dort, wo die Königin ihr Nest gründet. Um diese Mulde herum sollte trockenes Gras und Moos drapiert werden und damit nicht den ganzen Kasten ausfüllen. :hummel:

    #71565 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallihallo !

    Sieht für mich auch auch nach etwas zu viel Nistmaterial aus.

    Würde ich aber dieses Jahr nur abzupfen was von aussen leicht erreichbar ist. Mit Baumhummeln ist nicht zu spaßen wenn es ihnen zu warm ist.

    Nächstes Jahr dann etwas weniger Nistmaterial und alles ist gut.

    #71567 Antworten
    osmia 3.0._._._.
    Forenmitglied

    Woran erkennt ihr das es zu viel Kapok war?

    Ich dachte Hummeln, vor allem Baumhummel, verengen ihr Einflugloch gerne mal um es gegen Feinde besser zu schützen.

    #71578 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    @osmia 3.0.-.-.-.  Gute Frage. Kapok hilft Wärme und Feuchtigkeit zu regulieren. Zudem ist er atmungsaktiv. D.h., dass die Fasern viel Luft in sich einschliessen können. Deshalb muss man den Kapok sehr, sehr fein zerzupften und ihn ganz locker in den Kasten legen. Darum braucht es relativ wenig davon.

    Ich sehe aber oft, dass die Kartons vollgestopft mit Kapok sind und so kann die Luft kaum zirkulieren und der Wärmestau ist vorprogrammiert. Der Kasten wird überhitzt und die Hummeln leiden.

Ansicht von 5 Beiträgen - 1 bis 5 (von insgesamt 5)
Antwort auf: Hitze – im Hummelhaus?
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: