Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Hilfe, ich habe keine Ahnung von Hummeln und weiß nicht weiter

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
  • Autor
    Beiträge
  • #67740 Antworten
    Marie

    Hallo liebe Community, ich brauche dringend Hilfe!

    wir haben am Dienstag eine sehr schwache Hummel vor unserer Haustür gefunden, sie konnte nicht fliegen und auch nicht richtig laufen, sie hat nur ganz komisch ihre Beinchen bewegt. Ich weiß nicht, ob sie vielleicht eine Königin ist und ich weiß auch nicht, wie ich das erkennen würde.

    Ich habe sie auf einem Küchentuch rein genommen und wir haben versucht, sie mit Zuckerwasser zu füttern. Sie hat auch gut getrunken und hat sich im laufe des Tages auch wieder normal bewegt (soweit ich das beurteilen kann). Sie hat auch immer versucht zu fliegen, aber es haben sich nur ein bisschen ihre Flügel bewegt.

    Ich glaube, sie hatte auch Milben, zumindest waren da so kleine Minitierchen, die auf ihr rumgekrabbelt sind, aber mittlerweile sind die glaube ich alle weg.

    Wir haben sie mit dem Küchentuch in eine Schale getan, dazu ein Kronkorken mit Zuckerwasser und ein Holzstäbchen mit Honig dran, hier “wohnt” sie jetzt seit zwei Tagen und es geht ihr zwar schon besser, aber sie schafft es immer noch nicht zu Fliegen. Außerdem versteckt sie sich seit gestern abend unter dem Küchentuch, ich hab sie heute morgen mit einem Holzstäbchen vorsichtig da raus geholt (es tut mir so leid!! Ich wollte sie ja gar nicht ärgern) und dann ist sie ein bisschen umhergelaufen und sofort wieder unter das Tuch.

     

    Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was ich mit ihr machen soll. Nachts sind die Temperaturen immer noch unter 0 Grad, da kann ich sie doch nicht raussetzen, oder? Und sie kann ja auch immer noch nicht fliegen. Ich möchte sie aber auch nicht unnötig gefangen halten. Ich kann nur nicht einschätzen, ob sie draußen überleben kann.

    Versteckt sie sich, weil sie Angst hat oder weil es da kuschelig für sie ist?

    Und kann ich ihr noch irgendwas anderes “zu essen” geben oder reicht das Zuckerwasser und der Honig? (Ist das überhaupt richtig so?)

    Ich hoffe so sehr, dass mir jemand helfen kann.

    Liebe Grüße

    Marie

     

    #67742 Antworten
    Hasenmama
    Forenmitglied

    Liebe Marie :) ,

    ich hab auch leider nicht mehr Ahnung als du, bin auch noch ganz neu hier und habe zu wenig Erfahrung, hatte eine vergleichbare Situation siehe Thema “Hummel im Winterschlaf”.

    Ich weiß, wie man leidet, wenn man so ein hilfloses Tierchen sieht und ich finde es toll, dass du dich kmmerst. So hat sie schomal die ersten kalten Nächte überstanden. Ich glaube, den Honig würd´ ich weglassen aber ich weiß es nicht genau – guck doch noch mal im Internet nach – da steht drin welches Verhältnis die Zuckerlösung haben darf/ muss.

    Drücke dir sooo feste die Daumen, dass du gute und hilfreiche Antworten bekommst und dass die Hummel (ja, sehr wahrscheinlich eine Königin) durchkommt.

    Daumendrück und ganz liebe Grüße :)

    Birgit

     

    #67743 Antworten
    Hasenmama
    Forenmitglied
    #67744 Antworten
    Hasenmama
    Forenmitglied
    #67745 Antworten
    Marie

    Vielen Dank schon mal für deine schnelle Antwort und die Links, liebe Birgit!

    Ich habe den Honig mal rausgenommen (hoffentlich hat sie nicht so viel davon gegessen!! Wobei das kein gekaufter Honig ist, sondern selbst gemachter Honig aus Kreta von einen Hobby-Imker… aber trotzdem gut, dass du das geschrieben hast! )

    Ich hab auch schon viel gegooglet und in Foren gelesen, aber so ein tolles Hummelhäuschen wie du habe ich leider nicht und auf vielen Ratgeberseiten im Internet klingt es so, als ob die Hummel nach einem Löffel Zuckerwasser wieder komplett fit durch die Gegend fliegt und ihr Nest gründet.

    Deswegen bin ich irgendwie immer noch ein bisschen ratlos und dachte, ich frage jetzt einfach mal hier nach.

     

    Also vielen vielen Dank schon mal und vielleicht meldet sich ja noch jemand :)

    #67746 Antworten
    Martha
    Forenmitglied

    Hallo Marie!

    So wie ich die Situation nach Deiner Beschreibung einschätzen kann, wurden bei der Hummel die Flügel verletzt. Und wenn sie nicht mehr fliegen kann, muss sie so oder so sterben.
    Du kannst versuchen, sie weiterhin mit Zuckerwasser durchzubringen und sie so noch ein bisschen am Leben zu erhalten. Wieweit sie aber leiden muss, kann ich auch nicht sagen. Eine Entscheidung kann ich Dir nicht abnehmen. :nein:

    #67747 Antworten
    janfo
    Moderator

    Hallo Marie,

    Ja das ist mit ziemlicher Sicherheit um diese Jahreszeit eine Königin. Die Milben machen ihr nichts aus, die nutzen die Hummel nur als Transportmittel und hoffen so in ein Hummelnest zu gelangen wo sie sich von “Abfällen” ernähren.

    Wärme kann mehr schaden als Kälte, daher würde ich die Königin eher in kälteren Räumen unterbringen, unter 0°C muss natürlich nicht sein insofern ist es schon richtig dass du Sie nachts nicht draußen lässt.

    Es kann vieles sein, zum Beispiel ein Befall mit Parasiten, eine Verletzung der Flügel oder ähnliches. Für eine Verletzung der Flügel oder Flügeldeformationsvirus würde sprechen dass sie schon entkräftet war, eventuell hat sie nicht genug Futter finden können wenn Sie nicht richtig fliegen kann.

    Ich möchte dir aber auch keine große Hoffnung machen, dass die Hummel es schafft. Versuchen kannst du es natürlich sie aufzupäppeln mit Zuckerwasser. Honig ist nicht geeignet.

    Leider schafft es von 10 Jungköniginnen nur eine erfolgreich zu überwintern, und auf diese warten dann auch noch jede Menge Gefahren.

    Wünsche trotzdem alles gute! Vielleicht weckt diese Begegnung ja auch eine Hummelbegeisterung bei dir ;)

    Finde es toll, dass du dich so für die Hummel einsetzt

    lg Jan

    #67748 Antworten
    Detter
    Forenmitglied

    Manche Hummeln die man jetzt findet sind einfach am Morgen nur klamm. Andere sind im Winterquartier von Parasiten (Fadenwürmern) befallen worden oder haben deformierte Flügel. Zuckerwasser kann nicht schaden, aber überleben tun solche Königinnen sehr selten. Viel Glück. :hummel:

Ansicht von 8 Beiträgen - 1 bis 8 (von insgesamt 8)
Antwort auf: Hilfe, ich habe keine Ahnung von Hummeln und weiß nicht weiter
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: