Herzlich Willkommen

Du kannst sofort los legen und Fragen stellen oder Antworten schreiben, auch ohne Anmeldung. Willst Du Fotos ins Forum hoch laden, die Livestreams ansehen oder am Quiz teilnehmen musst Du Dich einmalig registrieren und danach anmelden. Oder hast Du Dein Passwort vergessen?

Grund zum Jubeln?

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • #55759 Antworten
    Herbee
    Forenmitglied
    Buchtip:

    Hallo allerseits!

    Bin in meiner ersten Saison und neu hier, daher erst noch kurz zu meiner Person bevor ich zu meiner eigentlichen Frage komme: Mein Name ist Herbert, ich bin 44 und lebe in Österreich, Nähe Wien wo ich heuer auch meine ersten beiden Hummelnistkästen aufgestellt habe womit wir auch schon zu meiner eigentlichen Frage kommen:

    Ich habe vor 6 Tagen eine Erdhummel angesiedelt, und bin mir auch ziemlich sicher dass ich anschließend den ersten Orientierungsflug meines Lebens beobachten durfte. So weit so gut. Seither habe ich die Hummel aber nicht mehr zu Gesicht bekommen. Gestern jedoch gegen 18:00 Uhr hat meine Frau eine Erdhummelkönigin beobachtet die zielstrebig auf den Eingang zugeflogen und darin verschwunden ist, noch bevor ich, aufgeregt von “meiner besseren Hälfte” alarmiert, zur Stelle war um dabei zuzusehen obwohl ich nur ein paar Schritte daneben stand, aber eben auf der dem Vorbau gegenüberliegenden Seite.

    Nach ca. 15 Minuten kam die Hummel wieder heraus und ist sofort davongebrummt. Obwohl ich jetzt nach einiger Recherche hier schon entschieden habe, auf nem alten Handy die IP Webcam zur Beobachtung einzusetzen quälen mich nun doch ein paar Fragen:

    1. Wie hoch denkt ihr ist nun die Chance, dass es sich bei der Hummel um jene handelt die von mir angesiedelt wurde? Ich als Laie bin hier zwar optimistisch weil sie ja nicht im Suchflug daherkam sondern sehr zielstrebig, aber wir konnten dann in der nächsten Stunde auch nicht mehr beobachten, dass sie nochmal zurückgekommen wäre. Wie sehr ihr das? Doch eine zufällige Punktlandung weil der Vorbau so schön zartlila ist und da eine mit Moos bedeckte Rampe hinführt?

    2. Kommt eine Königin die sich für ein Quartier entschieden hat über Nacht in dieses zurück? Also, müsste ich sie theoretisch im Hummelkasten vorfinden wenn es finster ist?

    3. Wenn sie jetzt wirklich 5 Tage weg war… wann sollte sie dann mit dem Nestbau beginnen? Ich meine, ab wann müsste ich sie mehrmals täglich das Nest verlassen und wieder zurückkommen sehen? Wie lange nochmal warten bevor ich evtl. nochmal einen aktiven Ansiedlungsversuch riskieren kann, die Königinnen sind ja nicht mehr ewig auf der Suche…

    So. Dass wars mal für’s Erste von mir, aber ich bin sicher da kommt noch was. Danke schon mal für eure Antworten und Meinungen l.

    #55763 Antworten
    Stefan
    Admin

    Hallo @Herbee und herzlich Willkommen!

    Wenn die Hummelkönigin zielstrebig ein- und ausfliegt hast Du höchstwahrscheinlich eine erfolgreiche Ansiedlung in Deinem Hummelhaus. Die kurze Verweildauer könnte bedeuten dass bereits ein Honigtopf gebaut wurde und jetzt Nektar eingelagert wird. Muss aber nicht.

    Wenn Du sie wieder mal siehst achte auf Pollenmhöschen an ihren Beinen, das ist ein sicheres Indiz dass die Ansiedlung erfolgreich war.

    Zu Deinen Fragen:

    1. Es wird – wahrscheinlich – “Deine” Hummel sein. Es kann oft mehrere Tage dauern bis sie nach dem Orientierungsfug zurück kommt und langsam mit dem Nestbau beginnt. Sie könnte aber auch sofort losgelegt haben, von Euch gänzlich unbemerkt.

    2. Ja, so bald das Nest gegründet wurde. Und das kann auch mal dauern. Aber den Deckel öffnen um das zu überprüfen ist keine gute Idee. Man kann am Hummelhaus vorsichtig behutsam anklopfen, manchmal wird mit einem brummen geantwortet (muss nicht sein).

    3. Das weis nur die Königin selbst wann und wie sie das macht. Fest steht dass die Hummelkönigin am Anfang immer sehr sehr selten zu sehen ist. Deshalb gibt es ja diese Methoden “Zahnstocher”, “Mehl” oder eben IP-Webcam.

    Ich weis genau um was es Dir geht. Du willst sicher eine Hummel im Haus wissen. Falls keine drin ist könntest Du ja jetzt “nachlegen”. Du hast gestern Abend die Königin gesehen, also ist alles in Ordnung. Mit der IP-Webcam solltest Du die Dame mindestens 1x am Tag dokumentieren können. Trotzdem: Ausfälle gibt es bei Hummelansiedlungen immer wieder, das gehört leider dazu.

    Du kannst der Königin etwas Zuckerwasser bereitstellen falls Du einen Vorbau am Hummelhaus hast. Platziere das Zuckerwasser so, dass sie darüberstolpert auf dem Weg ins Nest.

    • Die erste große Hürde hast Du, wenn Pollen eingetragen wird. Das spricht für eine gelungene Ansiedlung, der Nestbau beginnt. Die Königin lässt sich nur noch ganz selten blicken weil sie brütet.
    • Die zweite Hürde ist der erste Nachwuchs, oft nur so klein wie Fliegen. Denn dann verbleibt die Königin im Nest und fliegt nicht mehr selbst aus.
    • Erst jetzt wird es spannend, denn dann kommen irgend wann Geschlechtstiere, also Drohnen und junge Königinnen. Dann war ein Hummelnest erfolgreich und leider schon wieder am Ende.

    Viel Freude beim beobachten! Halte uns bitte aktuell.

    Noch einma herzlich Willkommen und Grüße an die Gemahlin! :hummel:

    #55855 Antworten
    Herbee
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Danke für dein Feedback. :) Heute hier bei uns zum Teil Schneefall, nur 4°, relativ windig und ich hatte kein Home Office. Also eher ein schlechter Tag fürs Beobachten. Nach dem Experimentieren mit der IP Webcam ging sich nicht mehr viel aus, da war es schon nach 18:00 Uhr, eingefangen hat die Cam nichts mehr. Wetter soll morgen nicht besser werden, arbeite aber von zuhause somit kann die Kamera zumindest länger laufen…

    #55857 Antworten
    Stefan
    Admin

    Zur Not an ein Netzteil oder eine Powerbank hängen. :)

    #55862 Antworten
    Herbee
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Wird schon alles aufgeladen und das Wetter tut sein Übriges, die Kälte in Verbindung mit dem Wind scheint dem Handyakku ziemlich zuzusetzen. Als ich das Phone heute Abend reingeholt habe war der Akkustand bei 9%, nach etwa einer Stunde bei Zimmertemperatur war er ohne mein Zutun wieder bei 53% :?

    Kann man denn bei der Wetterlage überhaupt viel Himmelaktivität erwarten bzw. erhoffen?

    #56260 Antworten
    Herbee
    Forenmitglied
    Beitragsersteller

    Kurzes Update:

    Nach zwei Tagen mit ca. 4° und ausgiebigsten Wetterkapriolen (Schnee, Sonnenschein, Regen Graupel, Gewitter) gingen am Freitag die Temperaturen wieder hoch, und IP Cam wurde wieder aktiviert. Erfolglos trotz vieler Videos dank Wind und vielleicht etwas wackeliger Konstruktion. Gestern, Samstag blieb Cam aus, wir waren ohnehin viel im Garten, aber keine Hummel beim Anflug oder Abflug zu beobachten. Nachmittags dann mal ein Klopftest und siehe da, ich bekam Antwort. Zwar nicht das, was ich mir unter dem hier immer beschriebenen “Brummen” vorstellte, denn es war eher ein Hochfrequenter Ton, trotzdem war es aber hoffentlich eine Hummel die sich da beschwert hat. Für heute Sonntag steht somit wieder beobachten, abwarten und Teetrinken am Plan, evtl. auch mit Cam, es scheint derzeit nicht so windig zu sein… :)

    #56310 Antworten
    Stefan
    Admin

    Schön zu hören, ich drück Dir die Daumen! :)

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
Antwort auf: Grund zum Jubeln?
Deine Information:




:homepage:  :)  :D  :(  :o  8O  :?  8)  :lol:  :x  :P  :ups:  :cry:  :roll:  ;)  :|  :mrgreen:  :XD:  :DX:  :ugly:  :freu:  :freu2:  :motz:  :haha:  :lachtot:  :god:  :hurra: 
:irre:  O_o  :bravo:  :pfeif:  :ja:  :nein:  :maul:  :doh:  :girl:  :winken:  :kaffee:  :krank:  :biene:  :hummel:  Schmetterling  :regen:  :blume: